Jump to content

Der Reservist

Registrated User
  • Content Count

    29,395
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    162

Everything posted by Der Reservist

  1. Hätte er sich die unter sein Bett gelegt, wäre "alles in Ordnung". Wann hätte er wohl mit Kontrollettis rechnen müssen? Wenn er keine garstige Ehefrau oder Kinder hätte, würde er heut noch in Ruhe und Frieden leben.
  2. Wer wollte schon was dagegen tun? Keiner möchte auf seine "geliebte Morgenzeitung" - und sei es auch nur wegen der Todesanzeigen - verzichten. Großflächige Kündigungen von Medien würde die schlagartig zur Besinnung bringen und würde wohl auch so manchem Kommi-Enthusiasten unter den Redakteuren in H IV bringen
  3. Gibt es schon - NPD - aber die haben gar keine Chance. Ich sage schon seit längerem "Es könnte der Umstand eintreten, daß ich aus Notwehr die NPD wählen muß". Dazu müßte es aallerdings noch etwas "dicker" kommen - wobei; wenn es so weitergeht, kommt es noch dicker.
  4. Da waren "unsere" Pioniere ganz anders - die haben das Koppelschloss zum Verdreschen genommen
  5. Solche Geschichten erzählte man uns auch von den Pionieren in HH-Harburg. Da gab es einen so genanante OG-Schuppen, in dem die Pioniere wohl Stammgast waren. Einer wurde wohl mal des Lokals verwiesen. Er kam wwieder - mit einem Trupp Pioniere. Die haben einen Kompaß auf den Tresen gelegt und diesen "eingenordet". Die letzte Tat der Pioniere war dann dann schon eine etwas größere Aktion. Nach einem Streit kamen sie wieder - mit einem Bulldozer. Sie sollen nur mit Mühe und Not davon abzubringen gewesen sein, die Bude zusammenzuschieben. Ja, die Pioniere waren schon ein lustiges Völkchen und ware
  6. So, so, er warnt vor den Gefahren. Wäre es nicht sinnvoller, sich einmal zu überlegen, warum sich die menschen in immer größerer Zahl bewaffnen - wenn auch nur mit unzureichenden Waffen
  7. Das "verniedlichen" geht los https://philosophia-perennis.com/2021/05/30/so-geht-perfektes-presse-framing-der-erschossene-messermann-von-hamburg-ist-das-opfer/
  8. Der hat vor allem andere Quellen, die sich um solche Nebensächlichkeiten nicht kümmern.
  9. Manchmal - es gibt Beamte, die haben noch die "alte Beamtenehre"; die nehmen nichts an - nicht einmal Vernunft. Bei denen ist es egal, wie und wohin du rufst
  10. Ich habe grundsätzlich ein Problem damit, wenn "Menschen in gesicherter Position" nach Nasenfaktor entscheiden können, was mir zusteht oder nicht oder welche "ärztliche Begutachtung" ich über mich ergehen lassen muß. Beamtendenken ist mit normalen menschlichen Maßstäben leider allzuoft nicht nachzuvollziehen und der entscheidende Punkt - - Sie sind für ihre Handlungen nicht haftbar zu machen; wenn ich nicht gerade Vorsatz beweisen kann und danan auch nur sehr schwer. Und sie fallen meist nach oben.
  11. Mitunter kann man ja schon froh sein, wenn der SB - wenn er neu auf dem Posten ist - überhaupt die Waffensachkunde hat.
  12. Soll wohl auch schon "mal" auffällig geworden sein - Gewalt gegen seine Frau o. s. ä. Läuft wohl wiedere mal auf "Behördenversagen" hinaus - - leider ohne entsprechende Konsequenzen
  13. Da waren wohl eher die "vollen Hosen" der Grund, warum er die 100 m unter 10,0 gelaufen ist. Ehre und Mut ist ja meist nur dann vorhanden, wenn sie in der Überzahl sind und die Opfer - meist - wehrlos. Beißt mal einer zurück, ist das Geschrei nach Mama unüberhörbar.
  14. Also - wenn unser Rechtssystem nicht auch schon auf dem Weg in die totale Verblödung ist, dann ist die Rechtslage m. E. ziemlich klar und dann kann nur schwachsinniges Geblubber des Geldboten an dieser Klarheit etwas ändern
  15. Glockologe hat dazu alles gesagt. Man palavert zwar gern über die sogenaannte "Verhältnismäßigkeit"; ssie bedeutet aber nicht, daß ich mich erst einmal auf die Suche nach einem "milderen Verteidigungsmittel" begeben muß und erforderlich ist manchmal auch gleichzusetzen mit "geeignet". Mit den Ausführungen des Glockologen kann man sagen, daß der Geldbote ein "geeignetes" und verfügbares Mittel eingesetzt hat, um einen gegenwwärtigen Angriff, der u. U. nicht nur gegen 1 Sache (Geld) sondern u. U. 2 Sachen (Waffe) gerichtet war, abzuwehren. Man geht ja auch nicht mit einem
  16. Hoffentlich doch - das wäre dann nämlich illegal
  17. Was hast du doch für eine schlechte Meinung über unsere hart arbeitenden und dem Volk wohlgesonnenen Politiker
  18. Zu der Zeit gab es auch noch die Sammler-WBK mit dem Titel "Waffen aller Art"
  19. Wäre es mir allerdings wert gewesen
  20. Das ist eben der Unterschied zu D - hier verschickt man Mitteilungen für 0,80 €, die dann besagen, daß man 0,01 € zuviel gezahlt hat und zurück bekommt.
  21. Wenn schon, dann bitte auch eine Korth Pistole https://www.alamy.de/stockfoto-eine-korth-pistole-kaliber-9-mm-parabellum-nein-p029-helle-bohrung-zylinderlange-103-mm-zehn-schuss-sportlicher-anblick-firmenlogo-auf-der-linken-seite-der-folie-komplett-matte-oberflache-vorderbohrung-weiss-poliert-fein-karierte-griffplatten-aus-geoltem-nussbaum-in-der-griffruckseite-integrierte-walnusshandhalterung-ein-seltenes-und-fruhes-sammlerstuck-in-neuem-zustand-historische-historische-historische-zivile-handfeuerwaffe-zivile-handfeuerwaffen-handfeuerwaffen-handfeuerwaffen-pistolen-waffen-schusswaffen-fe
  22. Die Betonung liegt auf "HÄTTE". Man muß schon Behördenmitarbeiter sein, um grundsätzlich die schlechten Seiten eines Menschen zu sehen.
  23. ich denke, die spiegeln den geistigen Zustand dieser Republik ziemlich gut wieder
  24. Ich habe seinerzeit meine SK-Lehrgänge an 5 Abenden a 2 Stunden durchgeführt; der 5te Abend war dann der Prüfungsabend. Da alle Teilnehmer eine CD am Anfang unserer Tätigkeit kaufen konnten (später war sie in den Lehrgangsgebühren integriert), konnten sie den Stoff noch einmal durcharbeiten und am nächsten Abend Fragen stellen und sie konnten, wenn sie wollten, auch etwas vorarbeiten. Mit dieser Aufteilung habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Geht aber nur, wenn der Einzugsbereich nicht allzugroß ist. Wenn man dafür 100te km fahren muß, ist ein WE die bessere Lösung; dann muß aber auch genü
×
×
  • Create New...