Jump to content

Der Reservist

Registrated User
  • Posts

    34,885
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    180

Everything posted by Der Reservist

  1. Einige lernen es eben nie und können sich in ihrer Wut nicht beherrschen. Wenn sie solchen Leuten die Scheine zwicken - sofern sie überhaupt welche haben - ist es nicht schade drum
  2. So langsam müßten es selbst die damlichsten Politiker merken und sich fürchterlich saublöd vorkommen.
  3. Es bleibt immer noch die Frage zu klären, wozu dieser Schrott wirklich gedacht ist. Unter meinem Aluhut formt sich so der Gedanke, daß man im Krisenfall weiß, wo man die Masse der Waffen aus dem Volk entfernen kann. Es könnte dann zu großflächigen Besuchen kommen.
  4. Und Anderen werden die Waffen weggenommen weil sie einen saudummen Spruch posten oder auch nur weiterleiten. siehe Vorpost - fast vergleichbar
  5. Danisch fragt da mal was - - - die antwort darauf wäre sicherlich interessant https://www.danisch.de/blog/2022/02/01/zweierlei-moerder/
  6. Na ja, damit allein sind die massenhaften Überstunden der Polizisten sicher nicht zu erklären.
  7. Auf diese Gründe hätte ich vermutlich sehr detailliert und sachlich geantwortet und noch höflicher um Antwort gebeten. Wenn ich sehr gut drauf gewesen wäre, hätte ich ihm die Gefährlichkeit und den Mißbrauch der (von) Politiker(n) auch aufgezeigt.
  8. Seine Aussage mag stimmen, aber er sollte dann die Hauptschuldigen nennen - Die Politik(er). Auch wenn Gewalt gegen Polizisten in keinster Weise gerechtfertigt ist, aber sie selbst tragen mit der Auftragserfüllung - gegen Demonstranten, die gegen die Impfpflicht auf die Straße gehen - nicht sonderlich zu ihrem Ansehen bei; zumal auch dann nicht, wenn andere - z. B. Verkehrsgefährdende - Demonstrationen von ein paar Polizisten mit Warnwesten "begleitet" werden oder dies 3 - 4 Hansel versuchen, diese "aufzulösen". Die Führung der Polizei sollte einmal ernsthaft darüber nachdenken, ob der von ihnen befohlene und geplante Einsatz der Polizisten nicht mit zu dieser Verrohung beiträgt. Das andere Problem der Verrohung ist ein Thema, das man aus lauter Höflichkeit unseren Gästen gegenüber gar nicht erst anspricht.
  9. Tja, da kommt dann wieder a ) Personalmangel und b ) Einsatz bei "Versammlungen überwiegend friedlicher Bürger" zusammen Womit wir dann wieder bei der immer noch fehlenden Amtshaftung - die Lamettaträger haben NIE SCHULD und tragen außer dem Lametta meist nicht viel
  10. Und? hatte er das begründet? Wenn nicht, hätte ich seine Gründe erfragt und dann darauf vermutlich geantwortet
  11. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_91578096/tote-polizisten-in-rheinland-pfalz-faeser-tat-erinnert-an-eine-hinrichtung-.html Einfach mal die "Beileidsbekundungen" der politischen Kaste ansehen - - aber nicht vorher essen. Das wird nur noch "auf Abruf abgespult". Was haben diese Koniferen denn bislang für die Polizei getan? Mißbraucht, um die Willensbekundung der Bevölkerung zu unterdrücken. Da gehen etliche Stunden für drauf. Wie man sieht, könnte die Polizei auch andere Aufgaben übernehmen. Die Politiker gehören tatsächlich alle vor ein Gericht
  12. das wäre aber auch ohne den "bürgermeisterlichen Erlaß" alles möglich gewesen. Insofern war und ist dieses Schreiben Schwachsinn hoch 3, Als Bürgermeister sollte man sich die Kompetenzen der Polizei vorher etwas ansehen, bervor man solch einen Stuß schreibt. So gibt er Anlaß zu Spekulationen, weil die Demonstranten ja Life erleben, daß der Knüppel und OC bereits kräftig eingesetzt wird - ergo: muß der Waffengebrauch sich auf die Schußwaffe beziehen, sonst wäre es ja nicht "erwähnenswert". Das kommt davon, wenn man möglichst viel in seinen Schreiben unterbringen will und ein "möglichst hohes Drohpotential" aufbauen will
  13. Womit wir dann wieder beim Interpretieren und Auslegen von Inhalten (Aussagen) sind https://philosophia-perennis.com/2022/01/30/ostfildern-faschismus/
  14. Würd ich aber mal unterscheiden wollen Schießen an der Landesgrenze - Schutz vor eindringen unerwünschter, krimineller, o.ä. Menschen Schießem auf Demonstranten = schießen auf eigene Bürger, die ihre Rechte wahrnehmen Da muß ich "im Prinzip" aber sehr weit dehnen
  15. Was Freiheit und Ordnung und Begegnung ist, bedstimmt, der ASTA, bestimmen die Muslim-Organisationen und die sonstigen Krawallbrüder. Siehe verhinderte Kopftuchdebatte, siehe verhinderten Vortrag von Lucke usw. - ellenlange Listen könnten entstehen, wie auch Professoren an der Meinungsäußerung gehindert werden Verlogen bis zum geht nicht mehr
  16. Hätte in diesem Fall wohl nichts gebracht. Der Täter wäre vielleicht "früher tot" gewesen - Die Frage, ob es da nicht mehr Kollateralschäden gegeben hätte?
  17. Nein - ssie wissen, daß sie es nicht besser können. Familie war, ist und bleibt (hoffentlich) die Keinzelle eines Staates. Wenn ich den Staat verändern will, muß ich die Familie zerstören - genau das wird in größerem Umfang gerade gemacht. Das Kind wird zwische KiGa und Familie zerrieben (unterschiedliche Erziehung, keine Konstanz). Warum haben wir wohl so viele psychisch auffällige Kinder? Jetzt noch verstärkt durch Corona.
  18. Das laden einer Schrotflinte sollte selbst ein HONK hinbekommen; das Zielen damit auch - auf kurze Entfernung gibt es ja schon fast eine Treffergarantie; auf Menschen zu schießen ist eine andere Feldpostnummer - dazu muß man man Menschen/Menschenleben als "Nichts" ansehen oder psychisch hoch aufgeladen sein - und selbst dann gibt es noch eine gewisse Selbstkontrolle (außer bei "Steppenwölfen")
×
×
  • Create New...