Jump to content

Der Reservist

Registrated User
  • Content Count

    30,364
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    168

Posts posted by Der Reservist

  1. Am 4.2.2021 at 16:52 , Greenhawker sagte:

    Wenn im Spätjahr das angestrebte SchwarzROT-Grüne Bündnis kommt, dann scheißen die da drauf.

    Schwarz kannste abschreiben; jetzt wird schon Söder als Verhandlungspartner ins Gespräch gebracht (er stänkert also immere noch), jetzt hat die CDU Terminschwierigkeiten um das geplante Gespräch am  Sa mit der FDP.

    Diese Partei hat fertig. Und damit hat das Schützenwesen auch gleich mit fertig

    • Sad 1
  2. vor 2 Stunden, xhbkx sagte:

    Und das Thema Eiwanger kannst du nicht nur auf nicht impfen lassen reduzieren. Da ist auch hinter verschlossenen Türen schon deutlich mehr vorgefallen. 

    Tja - -  wenn in einem Betrieb es mit der Partnerschaft nicht mehr funzt, dann sucht man Wege, sich im Einvernhmen zu trennen. Wenn das nicht geht, dann mit Krach. Man bleibt aber nicht zusammen, bis man insolvent ist oder wwie in diesem Fall - Wegen der Macht. Da wäre schon für mich nix mehr mit Persönlichkeit.

    Das

    https://www.achgut.com/artikel/merkelismus_ohne_merkel

    ist auch nicht so ohne

    Und hier

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/soeder-kanzler-durch-die-hintertuer/

    Zitat

    Jetzt, nach dem tiefen Fall Armin Laschets, erkennen Söder-Fürsprecher die Chance, den Franken nachträglich doch noch auf den Schild zu heben.

    Wer das Spiel mitmacht, geht über Leichen - in diesem Falll über Laschets Leiche. Als Persönlichkeit würde er jetzt die Parteiinteressen über seine eigenen stellen und Laschets Plan unterstützen, denn der hat eine "gewisse Pfiffigkeit" - ober er Erfolg hat, sei mal dahingestellt; er ist aber einen Versuch wert.

    Einen weiteren Artikel, in dem es um die "Spitzen" gegen Laschet geht, finde ich leider nicht mehr.

    Söder ist ein Politiker, wie ich ihn nicht mag (war mal anders - aber er hat eben immer mehr sein wahres Gesicht gezeigt)

  3. vor 12 Stunden, xhbkx sagte:

    Im Gegensatz zu den meisten Politikern ist Söder halt eine Persönlichkeit der nicht so leicht umfällt und eckt deshalb auch mal mit seiner Meinung an.

    Das Problem ist nur, daß das bei Söder oft als Starrsinn auftritt. Und vergessen wollen wir auch nicht, daß seine Frau wohl "etwas" von Corona profitiert hat. Wie schnell hat er eigentlich noch seine Fahne gedreht, als er Seehofer in die Wüste geschickt hatte. Mir ist ganz schwach in Erinnerung, daß er vorher ganz anders tönte.

    Aus Norddeutscher Sicht würde ich ihn nicht unbedingt für eine "Persönlichkeit", sondern für einen "typischen Politiker seiner Zeit" halten. Sein Anbiedern an Grüne und das Vertreten auch ihrer falschen Thesen spricht auch nicht unbedingt für ihn.

    Wir haben definitiv keine Politiker mit Charakter mehr und deswegen kommen die Schwätzer nach oben, weil keiner mehr da ist, der sie ausbremst.

    Den Stil ihrer Reden kann man austauschen und die Inhalte zu großen Teilen auch, weil das Meiste schiere "Leerrede" ist.

    Das die "Großartige CSU" in Bayern nicht mehr allein regieren kann, kommt auch nicht von ungefähr.

    Daß er zudem sein Koalitionapartner angreift, weil der sich nicht impfen lassen wollte - nun - eine "Persönlichkeit" hätte das nicht nötig.

    • Like 2
  4. vor 54 Minuten, xhbkx sagte:

    Das schlechte CSU Ergebnis hängt einzig und alleine an Laschet.

    Das ist wohl bayerische Schönfärberei.

    Ich habe Laschet auch nicht als Wunscshkandidaten gesehen; aber Ssöder, der Scharfmacher in der Coronakrise war kein Stück besser; ob sein Populismus den ganzen Wahlkampf über "gezogen" hätte, darf bezweifelt werden; er war ja teilweise mehr "Angela" als Laschet. Und wie Glockologe schon schrieb - so bombig war das bayerische Wahlergebnis ja auch nicht gerade.

    Ob Merz wirklich um so vieles besser gewesen wäre, kann man leider auch nicht beweisen. In einigen Regioenen war er halt auch ein rotes Tuch.

    Die Kandidatenkür hat nur eines gezeigt - die CDU hat kein charismatisches Personal mehr. Entweder wurde es von Merkel weggebissen oder so solange poliert, bis es auch stromlinienförmit war.

    Da jeder, der in die hohe Politik geht, nach dem bedingungslosen Grundeinkommen strebt, ist es ratsam, den Charakter an der Garderobe abzugeben und das Rückgrat rechtzeitig entfernen zu lassen.

    Die Folgen dieser "angepaßten Politiker" sehen wir jetzt. Sie besuchen alle teure und hervorragende Rhetorik-Schulen und können fließend NICHTS sagen; sie lernen, wie man minutenlang um dem heißen Brei herumschwafelt und werden dafür noch angehimmelt.

    Wenn man die Pressekonferenzen gesehen hat und die Befragung der Parteigranden einmal gegenüberstellt, dann hätte ich mir gewünscht, daß alle so "intensiv" befragt worden wären, wie die AfDler.

    Diese Politik ist mit diesen Politikern nicht reformfähig und die Grünen werden das Land so reformieren, daß man seinen eigenen Garten nicht mehr wiedererkennt.

    • Like 1
    • Sad 1
  5. vor 1 Stunde, GunBoard.de sagte:

    Wahlforscher finden das hochproblematisch: Der Partei fehle die Legitimation für eine Regierungsbildung.

    Wieso?

    Nur weil er 1 % weniger hat?

    Kanzler wird, wer die Mehrheit der Stimmen auf sich vereint.

    • Like 1
  6. vor 7 Minuten, Mike57 sagte:

    Die sind Gnadenlos abgekackt & fertisch.

    Stimmt - aber dennoch werden jetzt die Knüppel aus dem Sack genommen; es wird alles ausgegraben

     

    vor 8 Minuten, Mike57 sagte:

    SPD, Grüne & Linke Zusammen 45,4% , der Rest für den Rest...

    Tja, und da hat sich die CDU in die selbstgestellt Faalle manövriert, in dem sie die Hetze gegen die AfD nicht nur mitgemacht hat, sondern teilweise sogar die Führung übernommen  hat.

    • Like 2
  7. vor 5 Minuten, Mike57 sagte:

    Hättst Du dich richtig engagiert, wer die Scheixxe net pasiert! "

    Nun, wenn der GBD (größte Bayerische Dummschwätzer) nicht erst angefangen hätte, "Armin den verhinderten Cherusker" sehr, sehr spät eine Pseudounterstützung hat zukommen lassen, dann, ja dann wären die Prozente der beiden "Volksparteien" vielleicht näher beieinander oder sogar umgekehrt.

    Und er grummelt ja immer noch

     

    und das läßt nichts Gutes erwarten

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_90875388/btw-2021-koalitionsverhandlungen-gruene-wollen-zuerst-mit-spd-und-fdp-sprechen.html

     

     

  8. vor einer Stunde, GunBoard.de sagte:

    Die Union müsse sich mit einer Analyse „ehrlich machen“. Es sei eine sehr ernste Zeit für die Union,

     

    aber Erneuern gehe am besten in der Regierung.

    Wenn man schon so verlogen anfängt, hat der Vogel kein Interesse an einer Erneuerung, sondern peilt nur ein Amt an.

    • Thanks 1
  9. Der seltsaame Bayer kann es immer noch nicht lassen und hat scheinbar so rein gar nichts begriffen.

     

    Und ich dachte immer, daß die Bayerischen Schüler "Spitze" sind.

    Ist er die Ausnahme, die die Regel bestätigt?

    • Like 1
×
×
  • Create New...