Jump to content

Hagen

Registrated User
  • Posts

    782
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Everything posted by Hagen

  1. Zitat von dynamite: "... - schliesslich bekomen wir dafür ja keinen Arbeitslohn " Moooomentemal: Keinen Arbeitslohn??? So wie hier manche schreiben, haben ich implizit ein Zeilenhonorar unterstellt, welches sich in einem deutlich "obszönen" Bereich bewegt, wenn nicht sogar noch mehr? (Jetzt muß ich meine Altersversorgung neu berechnen....)
  2. Die Antwort der Behörden ist doch ganz einfach: Jeder, der die o.a. Internetseite (Rent-a-...) aufgerufen hat, wird mit Netscape 4.7 und den gleichen altenTreibern abgestraft, wie ich sie hier im Büro habe. Und dann wird die Seite nur noch rudimentär angezeigt
  3. @Till: Nun, die "offizielle" Begründung für den Verband ist wohl auf der Internetseite angezeigt. Ich kann zusätzlich feststellen, daß dieser Verband eine ganze Reihe von "Hauptberuflichen" in Lohn und Brot hält, und zwar bis runter auf Kreisgruppen-Ebene, wo der Kreisgruppenleiter mit Dienstwagen !!! ausgestattet die Reservistenkameradschaften in seinem Bezirk abklappert. Ansonsten ist es die billigste Art zu Schießen: Bei DVaG's werden Waffen und Munition gestellt, Kleidung bis hin zum Stahlhelm und Nässeschutz wird gestellt, Essen frei und Benzinkostenzuschuß. Nachteil einer typischen 1-tägigen Übung: Man vergammelt den ganzen Samstag, um, wenn es schlecht läuft, gerade mal 21 Schuß abzugeben. Es sind aber durchaus auch interessante Übungen dabei (z.B. "Schießkino") oder Super-Fachvorträge. Zusätzlich gibt es für Reservisten 11 mal im Jahr ein Journal und Versicherungsschutz bei den offiziellen Veranstaltungen. Und wer in einer RK ist, für einen lächerlichen Jahresbeitrag von (ich glaube max. 24 Eumel), kann nach einem Jahr mit Dienstpistole und Dienstgewehr (auch Halbautomat) schießen. Natürlich nur nach Sachkunde und entsprechender Befürwortung. Ziel der ganzen Sache (extrem verkürzt wiedergegeben): Der Reservist als "Mittler" zwischen aktiver Truppe und Zivilbevölkerung.
  4. Zum Thema "Gebrauchswaffen, Ordonnanzgewehre und Dienstrevolver" werde ich auch noch mal den Reservistenverband (www.vdrbw.de) anspitzen. Die vertraten bisher die Meinung, daß man Beschlüsse der Politik nicht kritisieren dürfe....
  5. @dynamite: Wenn ich mir das Editorial im Schweizer Waffenmagazin durchlese, da muß man sich um Euch auch langsam Sorgen machen. Ursprünglich wollte ich in der CH mal (Waffen-)politisches Asyl beantragen. Hmmmm, grübel, vielleicht wäre es hilfreicher, statt einem neuem Forum einen neuen Staat zu gründen?
  6. Hagen

    Hallo & Goodbye

    Ich versuche es an dieser Stelle nochmal: Kann ich den Bildaufbau unterdrücken? Wenn ich jetzt noch länger auf "page loading" gucke, insbesondere wenn ich bei mehreren Seiten auf die allererste will, bekomme ich ernsthafte Aggressionen. Und ich bin normalerweise die personifizierte Bergpredigt.... Danke.
  7. Hm, wenn dann noch bestimmte Vielschreiber hinzustoßen (nicht, daß ich jetzt an Dirty H... denken würde, NEIN, niemals!!!), sollte man vielleicht über einen automatischen Zeilenbegrenzer nachdenken... *grins* Gruß auch an die Schweiz, mein letztes Obligatorium (oder wie das heißt) habe ich noch mit einem Stgw 57 durchgeführt. Was die lieben Kollegen so mit einem anstellen....
×
×
  • Create New...