Jump to content

Elster1962

Members
  • Posts

    2,765
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Elster1962

  1. Ich hatte vor kurzem ja erwähnt, dass unser Kreisjagdamt (BW) beim Verlängerungsantrag des Jagdscheins wissen will (2 Zeilen im Formular) ob und wo man eine Jagd gepachtet, oder einen Begehungsschein hat. Jetzt hatte ich heute morgen eine Unterhaltung mit meinem Kollegen (ebenfalls Jäger) der ebenfalls keine Jagd gepachtet und auch keinen festen Begehungsschein hat. Er wird dafür häufig eingeladen und fährt ins Ausland zur Jagd. Eben dieser Kollege hat mir nun heute morgen erzählt, dass in Bayern, Jäger die keine feste Jagdgelegenheit vorweisen können, ihre Munitionserlaubnis aberkannt bekommen. Wie das funktionieren soll ist mir allerdings schleierhaft, weil ja der Muntionserwerb (LW) bei Jägern ja mit dem Jagdschein verbunden und nicht separat in der WBK abgestempelt, ist. Er konnte es zwar auch nicht genau erklären, ist aber standhaft bei seiner Behauptung geblieben. Weiß einer von euch mehr dazu?
  2. Schon interessant wie sich die Zeiten ändern. Vor allem so schnell! Nehmen wir nur mal unsere heimischen Grünen. Sonst dem Gutmenschentum verschrieben, stets bereit den legalen Waffenbesitz zu verteufeln und auf Null reglementieren zu wollen, entwickeln sich immer mehr zu einer Kriegstreiberpartei der übelsten Sorte. Dabei ihre diabolische Rhetorik ins Grenzenlose zu steigern und wie ihr Oberkiffer Hofreiter immer bereit sich, sich dabei zum Hofkasper zu machen. Sozusagen, ein Bibelzitat mit negativem Vorzeichen. Vom Paulus zum Saulus!
  3. Die kamen nicht aus Stuttgart, sondern Reutlingen! Waren also Älbler! Da kann sowas schon mal vorkommen!
  4. Und der Autonummer nach kam das SEK extra aus Reutlingen. Das ist ja der nächste Weg! Erstaunlich!
  5. Als meine Tante gestorben war, hat mein depperter Vetter zwei Pistolen (die nirgends eingetragen waren) im Nachlass vom meinem bereits 2 Jahre zuvor gestorbenen Onkel gefunden und flugs in der Plastiktüte zum Polizeirevier getragen. Die Polizisten haben im dann eröffnet, dass dieser Transport so laut Waffengesetz nicht in Ordnung gewesen wäre. Quasi: Du, du, du.... und damit wars erledigt. Eine Anzeige gab es auch keine.
  6. Das waren aber schon so ein paar saubere Polizisten! Beim nächsten Wildunfall wo sie hinzugerufen werden, dann aber herum jammern und panisch nach dem Jagdpächter rufen. Damit man sich selber nicht die Hände schmutzig machen muss.
  7. Bei mir prangt er auf einem Waffenschrank. Bei der verdachtsunabhängigen Kontrolle, gibt es deswegen jedes Mal hochgezogene Augenbrauen!
  8. Dazu fällt mir, der eine oder andere wird es schon kennen,das u.a. Interview ein.
  9. Wenn ich Israel wäre. Bei jedem durch einen Kuffnucken ermordeten Bürger, würde ich u.a. als Vergeltung die Al-Aqsa-Moschee für ein halbes Jahr schließen.
  10. Junge, Junge, was befindet sich nur für ein Dreck in unserem Land! Und dann auch noch Tiere beleidigen!
  11. Weil er von seinen Mitgliedern finanziert wird. Ein Verband muss immer such ein Lobbyist sein, sonst stimmt das was nicht!
  12. Sollen Sie sich doch lieber mal um unseren linksextremen Bundespräsidenten Steinmeier kümmern! Hält er doch Terroristinen wie Gudrun Ensslin für "große Frauen"! https://www.sueddeutsche.de/politik/bundespraesident-frank-walter-steinmeier-gudrun-ensslin-margarethe-von-trotta-raf-1.5541331 Und dass das bloß ein Versehen war nehme ich dem nicht ab. Man denke nur an sein Statement, hinsichtlich Open Air Konzert Feine Sahne Fischfilet!
  13. Der Verband vertritt nicht die Interessen seiner Mitglieder? Habe ich das jetzt richtig verstanden?
  14. Da müssen sie aber jetzt ganz vorsichtig sein, wenn sie die für die Messerattacken verantwortlichen beim Namen benennen. Ruck Zuck steht dann nämlich der Verfassungsschutz vorm Haus!
  15. Nochmal berichtigt: kostenloser Neueintrag einer VA- Langwaffe ihrer Wahl......
  16. Im Zeitalter von messerschwingend, vergewaltigend und marodierend durchs Land ziehenden Anscheinasylanten, die nach der Tat und vor Gericht, das vollste Verständnis der Justiz verbunden mit den passenden Kuschelstrafen (wenn überhaupt) erhalten, bedeutet so ein Urteil ein Schlag ins Gesicht jedes Bürgers.
  17. Zu der Civey Umfrage. Ich bin ja computertechnisch nicht so bewandert. Es liegt schon etliche Jahre zurück, da haben wir im WuH Forum mal eine Veganer-Umfrage getürkt. Einer der damaligen Foristi hat ein kleines Programm an die User verteilt. Nachdem man dieses auf seinem PC installiert hatte, hat es sich laufend auf der Seite eingewählt und jedesmal eine neue Stimmabgabe getätigt. Ich vermute mal, dass es hier genau so läuft. Ansonsten könnten keine so schrägen Ergebnisse entstehen.
  18. Stimmt das kostet nix. Wenn ich allein daran denke, wie oft ich in der Woche auf dem Baurechtsamt Anrufe von missgünstigen Denunzianten wegen vermeindlicher Bauvergehen ihrer Nachbarn bekomme und dann anschließend rausfahren und das nachprüfen muss. Jeder Fall dauert da um Stunden länger und verursacht mehr Aufwand und Kosten (nicht zu vergessen den Sprit den ich dabei verfahre) als so eine Regelüberprüfung. Und ist die Anzeige auch noch so idiotisch, oder wiederholt sich. Ich muss es vor Ort überprüfen und es ist mir kein Fall bekannt wo der Denunziant hinterher einen Gebührenbescheid dafür bekommen hat/hätte.
  19. Schau mal da Wird jetzt wahrscheinlich, Zug um Zug, in jedem Bundesland umgesetzt werden! Leider!
  20. Da hattest Du aber trotzdem noch Glück. Ich habe als Kind im Nachlass von meinem Opa nur noch einen Abzugbügel von einem Gewehr und eine Schachtel .22lfB Patronen gefunden. Ich vermute, dass er direkt nach dem Krieg, aus Angst vor den zuerst französischen und dann amerikanischen Besatzungstruppen, die Waffe zersägt (am Abzugsbügel waren Sägespuren) und entsorgt hat. Die Schachtel Patronen hatte er dabei wohl übersehen. Zu dieser Historie des Waffengesetzes. Man sollte dann doch tatsächlich bei geeigneten Anlässen, oder bei diversen Elaboraten der schreibenden Zunft, auf den Umstand hinweisen, daß es eben bis 1972 auch in D. ein sehr liberales Waffenrecht gegeben hatte. Und, dass dies keineswegs zu höheren Verbrechens- bzw. Tötungsdelikten geführt hatte, als heute!
  21. Was mich mal interessieren würde! Jedenfalls bin ich noch nicht fündig geworden. Welche und wie viele Waffen (LW u. KW) laut Waffengesetz mit Gründung der Bundesrepublik pro gesetzestreuem Bürger frei und legal zu erwerben waren. Und welche Verschärfungen mit jeder Waffenrechtsnovelle eingeführt worden sind. Gibt es da eine Kurzübersicht, ohne dass man sich durch Meter schwer verständlicher Gesetzestexte durcharbeiten muss. Wäre doch sehr interessant und Aufschlussreich! Hat sich da mal schon jemand diesbezüglich die Mühe gemacht?
  22. Bei uns auf dem Amt wurde im Sommer letztes Jahr ein Hilfe Programm mit Push-Botton auf den PC´s installiert, um sich schnell in solchen Fällen Hilfe von den Kollegen in anderen Zimmern holen zu können.
×
×
  • Create New...