Jump to content

Elster1962

Members
  • Content Count

    2,250
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Elster1962

  1. Interessanter Beitrag! Also schon damals "wieherte der Amtsschimmel". Aber irgendwie fehlt da wohl eine Tonspur! So ist kein Kommentator zu hören und auch die Fragen an die Interviewten fehlen.
  2. Musst Du deine Plempe mal über Nacht in eingelegten Bismarck-Hering Saft baden. Was glaubst Du, wie die dann blau schimmert!!! Übrigens kein Joke. Als ich vor Jahren in S die russ. Kirche renoviert habe, hat der Flaschner alle Bleche mit dem Zeugs (selber angesetzt) eingepinselt. Man glaubt es nicht. Aber es gibt einen tollen Effekt.
  3. Ich habe heute ein Schreiben als Hundehalter von unserer Gemeinde bekommen. Und zwar machen die gerade eine ofizielle Umfrage, wo und wieviele Hunde(Scheisse-)Beutel Spender sie im Gemeinde bzw. Ortsbereich aufstellen sollen. Mir platzt dabei schier der Hals. Mittlerweile haben wir rund 10.500 Einwohner in der Gemeinde und auf Grund der Überalterung bei den Ärzten nur noch 5 Allgemein- sprich Hausärzte für die medizinische Grundversorgung verteilt auf 2 Praxen. Das entspricht, rein rechnerisch 2.100 Patienten/Arzt. Und das trifft es ziemlich genau. Bei dem einen Arzt um die
  4. Hier liegt übrigens auch ein Verstoß gegen die UVV Jagd vor. Ich glaube nicht, dass der Waidgenosse in der obersten Instanz seine Zuverlässigkeit behält. Wie war doch der ähnlich gelagerte Fall, als angeblich dann der Jagdhund im Auto den Abzug durchgezogen hat.
  5. Die Sachkunde kann man doch aber auch dadurch nachweisen, dass man über einen längeren Zeitraum schon mit dem Gegenstand der Sachkunde Umgang hatte. Beispiel Architektenrecht. Ich kann mir den Zugang zur Architektenkammer sichern, in dem ich Nachweise, dass ich über Jahre in dem Gewerbe tätig war und maßgeblich mit einem Architekten zusammen gearbeitet habe. Müßte im Waffenrecht doch genauso sein. Oder liege ich hier falsch?
  6. Mäßig Interessant an dem Schrotthaufen ist der gerade Kammerstengel. Der so gar nicht zu der Ausfräsung im Schaft für den gebogenen Kammerstengel passen will!
  7. Was eine grüne Beteiligung an der Gestaltung der Jagdgesetze bedeutet, kann man am besten bei uns im Ländle sehen. Als Erstes wurde aus dem Landesjagdgesetz das "Jagd- und Wildtiermanagementgesetz" (ja, richtig gelesen, so heißt das jetzt). Als Zweites gilt jetzt rigoros die Devise Wald vor Wild (zumindest in den Staatsrevieren ist dies auch keine blose Wordhülse). Aus dem herkömmlichen Jäger wird immer mehr ein Kammerjäger. Drittens und so weiter. Unsinnige Schonzeiten, Fütterungs- und Kirrverbote, bleifreie Geschosse und, und, und........ Und genau das und noch viel mehr
  8. Passt zwar nicht ganz zum Thema. Aber ich hatte vor 8 Jahren einen Suzuki SX4. Den bin ich ca. 3 Jahre gefahren und habe ihn dann wieder verkauft. In diesen 3 Jahren bin ich erinnerlich mindestens 5 mal geblitzt worden. Ich habe aber nie einen Strafzettel bekommen. Als ich den Wagen dann abgemeldet habe, kam die späte Erleuchtung. Im Nummernschild war ein Zahlendreher. Das war mir nie aufgefallen. Erst die Dame am Schalter der Zulassungsstelle die die Schilder entwertete, hat es gemerkt. Folgen hatte es keine für mich!
  9. Wollte ich auch nicht. Aber die freundliche Dame meinte dann, önne/dürfe sie den Antrag nicht bearbeiten. Da ich keine Lust auf weitere Diskussionen hatte und mir deswegen einen roten Karteireiter ersparen wollte, habe ich die Spalte dann doch ausgefüllt.
  10. Ich stelle mir gerade bildlich den "modernen" Waidmann vor, wie er mit dem Messerchen herumfuchtelt, wenn ein annehmender 150 kg Keiler auf ihn zustürmt.
  11. Was soll das bringen, ausser weiterer Bürokratie un Wartezeiten auf die Überprüfungen? Wann erlangt überhaupt ein Gesundheitsamt, Erkenntnisse um Bezug auf solche Erkrankungen? Da müssten sie sich zuerst an die Krankenkassen und die einzelnen behandelnden Ärzte wenden. Und wie macht man dann die Verdächtigen, pardon Erkrankten, aus? Angaben des Antragsstellers auf JS oder Verlängerung desselben zu seinem Hausarzt und Krankenkasse und Einwilligung zur Auskunftserteilung? Das wird alles noch kommen! Glaubt mir! Genauso wie seit etwa 6 Jahren mein Kreisjagdamt verlangt (d
  12. Da wünscht man sich direkt die passenden und deliktbezogenen Strafen aus dem Mittelalter zurück! Da wäre dann schnell Ruhe und das Pack würde sich überlegen (sofern sie das dann überhaupt noch könnten), ob es sich lohnt weiter in dieser Branche zu arbeiten.
  13. Wobei, sich als Polizeibeamter von einem ehemaligen Kollegen pauschal als Staatsterrorist beschimpfen lassen zu müssen, ist schon ein starkes Stück. Und wenn ich dann noch sehe, wie es auf- und rund um die Querdenker - (Querulanten trifft es wohl besser) Demos in S so zugeht, kann ich dem Urteil durchaus auch Positives abgewinnen.
  14. Ganz einfach, weil da wieder ein paar Murkser mit Scharfschützenfimmel am Werk waren!
  15. Warum die Leute nur immer die formschönen Original so verhuntzen müssen, ist mir ein absolutes Rätsel. Ich bin mir sicher dass meine noch im Ori Zustand befindliche M1A bestimmt genau so präzise schiesst, wie dieser Krüppel.
  16. Vor 20 Jahren haben wir in einer sehr ruhigen (eigentlich) und eher gehobeneren Wohngegend in Stuttgart gwohnt. In unserer Anliegerstraße (Sackgasse) gab und gibt es immer noch einen Kindergarten und Kindertagesstätte. Um die Mittagsruhezeit war dort immer RambaZamba. Die Erzieher*innen waren jedoch nicht in der Lage dafür zu sorgen, dass um diese Zeit Ruhe herrschte. Und genau gegenüber dieser KS wohnte ein frisch verwittweter Rentner (84 J, ein total netter und stiller Zeitgenosse, der sehr unter dem Verlust seiner Frau zu leiden hatte). Wiederholt hat er sich in der KS ü
  17. Meine M1A inkl. Montage und div. Magazine habe ich vor 10 Jahren auch auf egun erworben. Hatte als max. Angebot € 950,00 eingegeben und nicht damit gerechnet, die Waffe für diesen Preis zu bekommen. Ich war bass erstaunt, als ich die Mail von egun bekam, daß ich für "nur" € 890 und ein paar Zerquetschte den Zuschlag erhalten habe. Und das war sogar zu einer Zeit als die Amis, die Dinger so gut wie gar nicht exportiert haben. Die Waffe und das Zubehör war/ist in hervorragendem Zustand. Der Verkäufer (Jäger) gab sie damals nur deshalb ab, weil er bei der Jagdausübung da
  18. Vielleicht war er ja am Sturm auf den Reichstag beteiligt?
  19. Wer betritt ein Gelände unbefugt? Gute Frage! Dazu habe ich gestern ein Urteil beim Focus online gelesen. Betrifft zwar jetzt nicht das Waffenrecht. Aber man sieht genau die Wertung der Justiz in solchen Fällen https://www.focus.de/panorama/welt/urteil-in-franken-mann-macht-pinkelpause-dann-zerstoert-ein-bagger-sein-cabriolet_id_13143721.html Zum Schild im Beitrag und dessen inhaltlicher Ausssage: So wie ein Schusswaffengebrauch da formuliert worden ist kann man der Entscheidung der Behörde durchaus folgen. "Wer das Grundstück unbefugt betritt, hört die Kugel
  20. Warum nicht gleich auch noch eine Anfrage bzw. Stellungnahme von der Krankenkasse und dem Hausarzt des jeweiligen Waffenbesitzern in den Referentenentwurf mit einbeziehen. Nun ja. Es wird halt immer bunter!
  21. Das glaube ich nicht! 1.) Wäre es ein ganz klares Zeichen. 2.) Ein Narzisst und Chauvinist wie er, wäre zutiefst in seiner Ehre verletzt.
  22. Eigentlich gehört der aus der Landesjägervereinigung Baden-Württemberg ausgeschlossen! Und zwar umgehend und sofort!
×
×
  • Create New...