Jump to content

Syntex2018

Members
  • Posts

    31
  • Joined

  • Last visited

About Syntex2018

  • Birthday 04/05/2019

Persönliche Angaben

  • Sex
    Mann
  • WSK-Inhaber
    Kein Kommentar
  • WBK- Inhaber
    Kein Kommentar
  • Jägerprüfung
    Kein Kommentar
  • Erlaubnis nach § 7 oder 27 SprengG?
    Kein Kommentar

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    Keine Angabe

Recent Profile Visitors

121 profile views

Syntex2018's Achievements

Member

Member (2/5)

21

Reputation

  1. Steinigt mich meinetwegen, aber das Video ist mit großer Sicherheit ein Fake. Schläge und Tritte ohne Ende, aber zum Schluß total sauberer Boden, der müßte bei realen Angriffen, wie dargestellt, eigentlich ziemlich blutverschmiert und/oder vollgespritzt sein. Bitte zur Kenntnis nehmen, ich möchte damit AUSDRÜCKLICH NICHT die ausufernde Gewalt in unserem Land in Schutz nehmen oder relativieren. Was ich mit solchen Tätern machen würde, kann ich hier nicht schreiben, das wäre nicht im entferntesten noch p.c. ... LG Syntex
  2. Ist Dir Ironie im Moment so fremd? LG Syntex
  3. SO kann man doch auch neue Freunde finden ... LG Syntex
  4. Als potentieller Krimineller würde ich um diese Adressen einen großen Bogen machen. Erstens wegen dem gesteigerten Berufsrisiko und zweitens wegen der stark erhöhten Motivation der Ermittlungsbehörden, wenn Waffen verschwunden sind. LG Syntex
  5. Eben noch mal quergelesen, .222 oder .223 vielleicht, aber die .22lr kommt beim besten Willen nicht durch 10cm Hartholz, Blei sowieso nicht und verkupfert bei dem massiven Widerstand mit Sicherheit auch nicht, maximal zwei bis drei Zentimeter, wenn überhaupt soviel. LG Syntex
  6. Eigentlich wollte ich mich ja zurückhalten, aber woran macht man denn die KW fest? Soweit ich weiß, ist eine .22lr ballistisch nicht mehr zu verwerten, wenn sie Kontakt mit knöchernem Material hatte. Und jetzt gibt es einen Wischtest, der feststellt, daß die Tat mit einer 22er KW begangen wurde? Schon seltsam. LG Syntex
  7. nicht zwingend, aber wenn man regelmäßig verschiedene Lang- und Kurzwaffen schießt, ist man durchaus in der Lage, einen Schuß von einer Explosion, einer Detonation oder einem geplatzen Reifen zu unterscheiden. LG Syntwx
  8. Was für Vorstellungen habt Ihr von Schalldämpfern? LG Syntex
  9. Die machen auch nicht ernsthaft nur "pfffft" mit unter 60 oder 70dB. LG Syntex
  10. Und die haben, fast im wahrsten Sinne des Wortes, den Schuß nicht gehört??? Sorry, unglaubhaft. LG Syntex
  11. Hallo @Greenhawker, sorry, das sollte nicht aggressiv rüberkommen, ich habe nicht geschrien oder bin anderweitig laut geworden. Dein Beitrag kam nur so knapp um die Ecke, daß er absolut danach klang: Wie bestellt, so geliefert, seitens der Familie, Freunden und Bekannten des Opfers. Und genau das ist eben hier noch lange nicht der Fall, im Gegenteil. Wenn man das Gegeifere des Mainstreams verfolgt, egal ob Chemnitz, Köthen und zig andere Fälle, werden doch Angehörige und besorgte Bürger, die sich kritisch äußern, sofort in die rechte Ecke gestellt. In Freiburg haben sich damals die Eltern der getöteten Studentin Maria L. fast noch zu einem Statement hinreißen lassen, was die Tat "erklären" sollte, für sowas wird rechts der Elbe bis heute fast niemand Verständnis aufbringen. Kriminalität von links gibt es natürlich auch so gut wie gar nicht, die Täter beim G20 in HH waren schwarz vermummt, also sicher Nazis, Antisemiten werden gerade seit 4 Jahren zu Millionen nach Deutschland importiert, aber jede antisemitische Straftat ist natürlich "rechts" angesiedelt und von den deutschen "Erbsündern" begangen. Und genau dieser gesamt Mist wird im Osten eben wesentlich weniger geglaubt als im Westen. Es leben noch zu Viele, die gegen Propaganda immun sind, zwischen den Zeilen lesen können und nicht auf irgendwelche Parolen sofort hereinfallen. Und jetzt muß ich mal langsam wieder runterkommen ... LG Syntex
  12. Sorry, gerade eben erst gesehen. Was sollen sie denn daraus lernen? Willst Du der Familie und den Freunden, ohne sie zu kennen, unterstellen, daß sie am Bahnhof Teddybären geworfen haben? Ich persönlich kenne die Familie auch nicht, aber hier im "Osten" haben wir, wie sich seit 2015 immer mehr zeigt, wesentlich weniger Wohlstandsverwahrloste als im westlichen Rest der Republik. Wie lautete das alte Sprichwort mit dem Esel und dem Eis? Wir sehen es JEDEN EINZELNEN Tag, sogar breitgetreten von den MS-Medien, aber kaum einer wagt es, in der Öffentlichkeit die richtige Meinung zu äußern. Versuch mal zu rekapitulieren, auf welchen Bahnhöfen wurden denn damals die Willkommensorgien gefeiert? Nicht in Halle, Leipzig, Dessau, Köthen, Chemnitz, Dresden, etc., die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen, aber seit dieser Zeit werden die Bürger genau dieser Gegenden pauschal als Nazis oder Faschisten diffamiert. In 99% der Fälle,meiner Meinung nach, von Personen, die den Begriff "Faschismus" definitiv nicht schlüssig erläutern können, manchmal wahrscheinlich nicht mal richtig schreiben, wenn sie es nicht irgendwo abmalen könnten. LG Syntex
  13. Und sofort stehen alle Demonstranten, die vielleicht nur den Angehörigen des Jungen ihre Unterstützung zeigen wollten, in der rechten Ecke. Schlimmer als mit dem Urteil und jetzt dem öffentlichen Umgang mit den Demonstranten kann man der betroffenen Familie nicht ins Gesicht spucken. LG Syntex
  14. Ich kenne ein Mädel, jetzt 15 Jahre alt, das schießt regelmäßig auf 125 Vögel, und das mit gutem Erfolg und besser als viele Ältere. LG Syntex
×
×
  • Create New...