Jump to content

Glockologe

Registrated User
  • Posts

    34889
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    428

Everything posted by Glockologe

  1. Hinweis: Die kriegerischen Auseinandersetzungen im Rahmen des Zerfalls Jugoslawiens fanden teilweise nicht mehr als 250km von der Grenze Bayerns entfernt statt. Zwischen München und Ljubliana sind es gerade 400 Straßenkilometer. Was glaubt ihr, was da an Kriegsmaterial unters Volk kam.
  2. Leicht depressiv. Gestern zum ersten mal wettkampfmäßig BDS 1101 und 1108 geschossen. Der jahrelange Trainingsmangel hat mich schwer getroffen. Gerade daß ich noch großteils mit dem Spiegel ausgekommen bin. (Bei den 3s und 5 in 10s auch nicht ganz) Immer nur 2-3x 10 pro Serie. Das die anderen Senioren gestern am Stand noch schwächer drauf waren, ist nicht wirklich ein Trost. Ab jetzt 2x wöchentlich Training, basta. Gewonnen hätte ich allerdings den Bewerb um die Low Budget Ausstattung: 9x19 Benelli plus Highway Patrolman um insgesamt 700. Was mich allerdings nur bedingt tröstet, weil ich weiß, daß bei beiden alles außerhalb der Innenzehn mein Fehler ist.
  3. Danke! Nach dem Balkankrieg konntest Du in Wien eine Tetez um 100€ und eine Jugo M75 um 50 kriegen. Letztere Handgranate war zB auch in einem geschäftlichen Disput zwischen Ex-Jugos tonangebend. Aus Reisebussen ziehen sie noch heute komplette RPGs oder Koffer voll Zastavas raus. Da sind die Goldgräber am Werk, genau so wie man vorm Abzug der Roten Armee in der damaligen DDR alles käuflich erwerben konnte.
  4. Ach was, einfach einen Klappschaft dran, damit es unter 60cm hat.
  5. Der VK. Bei 200 wären wir durchaus dabei gewesen. Eventuelle Probleme hätten wir ja vor Ort geregelt.
  6. Ich habe Gießen erst einmal gesehen und werde künftig daran vorbeifahren, einmal war genug. Es fällt mir schwer zu glauben, daß die Waffenbörse freiwillig dort hin wollte. O.K. aber schließlich hatte ja auch Kassel um seinen Ruf gefürchtet, was bei der Stadt, die sich der documenta rühmt, ein besonderer Witz ist. Hoteliers, Restaurants etc hat man wohl nicht so um ihre Meinung gefragt. Ich war nur einmal auf der WBK, aber Rechtsradikakle sind mir dort nicht aufgefallen. Der Verdacht, daß da mal eine Behauptung aus dem Hut gezogen wird drängt sich auf. Die Giessener sollen sich lieber schämen, daß sie in ihrer Stadtregierung die SED sitzen haben.
  7. Entweder hat er viel Pech gehabt, oder man war nicht darauf vorbereitet. Ein BWler von unserem neuen Verein hat mich kürzlich darauf angesprochen, weil ihm das rote IFAK an meinem Rucksack aufgefallen ist,
  8. Ich habe auch was am Thema vorbei, dafür aber sehr lustig. Das auf dem Symbolphoto ist die alte österreichische Polizeimunition. 100grs TMFK mit etwa 425m/s aus der P80. Zu meiner Zeit bei HP hasben wir damit NRW bemustert. Die Testenden bemäkelten mehrere Griffstückrisse bei den eingesetzten P6 und eruierten als Ursachen, daß der CIP Pmax von 2350 einigermaßen überschritten wurde. Mit anderen Worten, es ist eine Scheißidee die abgebildete 226 ausgerechnet damit zu füttern.
  9. Amok? Schiesserei? Ich sehe da keins von beiden, sondern einen Mordanschlag.
  10. Irgendwie mußte ich schon an H.G.Wells und die Morlocks denken. Irgendwie paßt das nicht mit dem Hobby zusammen, weil die meisten Herrschaften neigen gen da zumindest in meiner Erfahrung dazu, beim geringsten Anlaß tausende Details zu jedem ihrer Exponate zu erbrechen. Mit anderen Worten sie kennen sich aus und lassen dies auch erkennen. Das setzt i.A. eine gewisse Bildung voraus. Klasisches Beispiel hier, der Boardschwob.
  11. Ob verbale Kommunikation da viel aufschlußreicher wird?
  12. Aller nicht, asber tatsächlich ist in manchen Gegenden der Welt die Neigung zu bestimmten geistigen Störungen ausgeprägter. Meist ist dort der durchschnittliche IQ auch in einem Bereich wo man alleine dadurch in unseren Breiten schon ein Problem hat. zB liegt man mit dem durchschnittlichen jemenitischen IQ hart an der Grenze zwischen lernbehindert und geistiger Behinderung. Interessanterweise korrelliert das auch mit jenen Regionen, wo es weniger Tabus zum Thema sexuelle Beziehungen unter Blutsverwandten gibt.
  13. https://www.danisch.de/blog/2022/10/20/die-rassismuskeule/#more-52863 https://www.danisch.de/blog/2022/10/20/twitter-ludwigshafen-und-somalia/#more-52865
  14. Es geht immer noch perverser: https://exxpress.at/nach-messermord-rbb-will-reporter-nach-tweet-ueber-somalia-feuern/
  15. Hier drängt sich für mich übrigens der Vergleich mit der Die Hard Franchise auf. Bis zum Vierten (jawohl, IMHO auch der) hatte Bruce Willis darin glaubhafte Bösewichte als Gegner. Hochintelligente. völlig skrupellose, eiskalte Kontrahenten. Alan Rickman, William Sadler, Jeremy Irons und Timothy Olyphant, übrigens alle exzellente Schauspieler. So wie A.S. im ersten Terminator als fast unaufhaltbare Mordmaschine durchgeht und in T2 Robert Patrick noch einen draufsetzt. Ohne glaubhaften, angsteinflößenden Baddie, kein Held.
  16. Ich weiß, daß es eine naive Frage ist, aber warum ist er noch hier? Kontaktverbot deutet auf KV, oder gefährliche Drohung, Nötigung, irgendwas in der Art hin.
  17. Der ohne Arnold (Terminator Salvation)ist der Beweis dafür, daß man ein schwaches Drehbuch und schwache Regie auch nicht mit zwei exzellenten Darstellern, wie Christian Bale und Helena Bonham-Carter retten kann. Genisys wiederum zeigt, daß Arnold Schwarzenegger im Vergleich zu Jai Courtney und Emilia Clarke ein durchaus brauchbarer Schauspieler ist. Dark Fate mit der krampfhaft diversen Besetzung, habe ich mir nicht mehr angetan.
×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)