Jump to content

Iggy

Registrated User
  • Posts

    8920
  • Joined

  • Days Won

    28

Everything posted by Iggy

  1. Und Du glaubst, ein gescheiter ITler geht zur Behörde?!
  2. Das könnte man interpretieren "die Unsrigen sind wie immer zu blöd".
  3. Fatal Error at Adress ... Das waren doch die Fehlermeldungen im Zsh. mit den Blue Screens of Death bei Windows. Seit Win 7 aber kaum noch erlebt; davor fast tägliches Brot.
  4. Die Ur- und Standardmodelle waren und sind doch schon immer aus Alu (also die Griffstücke). Ich habe eine der allerersten Ganzstahl-P226. Schwerer, dadurch etwas besseres Rückstoßverhalten, aber dennoch keine gute Waffe, weil die Laufseele einfach zu hoch liegt. Für Präzision egal, allerdings dynamisch, also schnelle Schußfolgen, net so der Brüller.
  5. War mal auf einem Rhetorikseminar "gekonnt kontern" der HSS. Da hat man nix Anderes gelernt, als das Gegenüber auf dem falschen Fuß zu erwischen bzw. aus dem Konzept zu bringen. Referentin war, wenn ich das nicht mit einem anderen Seminar verwechsle, die legendäre Vera F. Birkenbihl. Das Ambiente von Kloster Banz als Veranstaltungsort tat sein Übriges. Das war noch zu Zeiten, wo mich Sowas nix gekostet hat, weil ich Stipendiat bei denen war. p.s. Und ja, natürlich wird das ganze widerliche Gesocks auf's Intensivste rhetorisch geschult.
  6. Soll der das Abzugsgewicht für Production / ~ Optics halten?
  7. Von Arsenal (Italien) gibt es ja auch noch die Strike One. Mittlerweile zusätzlich mit Optik für Production Optics. Das derz. erhältliche Modell ist aber hinsichtlich der Optikmontage noch suboptimal; hier ist die Montageplatte für die Optik noch im Schwalbenschwanz für die Kimme fixiert (nicht perfekt, weil zu hoch und kein Co-Witness). Ein Modell mit Ausfräsung für 'ne Optik, analog zu den MOS-Glocks, ist in der Pipeline. Ein Freund hatte einen solchen Prototypen zugesagt bekommen, direkt ab Werk, allerdings treibt die Bürokratie in Italien teils noch krassere Blüten als in Deutschland, sodaß diese Variante kurz vor der IWA noch keine Verkaufszulassung durch die zuständige italien. Behörde hatte.
  8. Ähm, also wenn Du mit 'ner Glock zurechtkommst ...
  9. Irgendwie weiß ich nicht, ich habe von schlechter Qualität bei CZs noch nix mitbekommen ... bis auf die nicht unbekannten Probleme mit den Schlittenfanghebeln. DIE SIGs hingegen, die müssen wohl die letzten Jahre massiv nachgelassen haben. Ein Bekannter, ehem. im SIG-Sauer-Werksteam, hat zu seiner aktiven Zeit so im Schnitt eine 226 pro Jahr verbraucht (Verschleiß / Defekt). Jetzt, wo er maximal noch die Hälfte dessen schießt was er früher geschossen hat, braucht er auf einmal im Schnitt ZWEI 226 pro Jahr auf. Wenn man das umrechnet, dann hätte sich die Haltbarkeit bei SIG-Sauer auf ein Viertel(!) reduziert.
  10. So ganz pack' ich ihn zwar nicht, er hat aber schon mit Vielem Recht bzw. interessante Ideen. Im jüngsten Video u.a. hochinteressante Gedanken und Ansichten zum Waffenrecht. (z.B. mehr Waffen ins Volk für mehr Sicherheit.) Hätte ich ihm nach meiner bish. Einschätzung seiner Person nicht zugetraut.
  11. Die schaffen es ja heutzutage auch locker, Kindergärten so teuer zu bauen, daß Du auf einen Bruchteil der Kosten kämst, wenn Du einfach für jede Gruppe ein komplettes Einfamilienhaus hinstellen würdest. Bsp.: Kosten 12 Mio. für 250 Kinder. 10 Gruppen à 25 Kinder. (Wobei es, genau genommen, gar keine 250 Kindergartenkinder allein sein sollten, ein Gutteil waren "nur" Hortkinder.) Theoretisch pro 25er-Gruppe 1,2 Mio. Da bekommst Du auch heute noch halbwegs was 'für. Siehe: Kita-Brand Nürnberg Was übrigens niemals thematisiert wurde, daß das Objekt wohl derartig beschissen geplant und gebaut worden sein muß, daß das Teil a) quasi unlöschbar war (Löscharbeiten über 4 Tage) und b) danach nichts als ein Komplettabriß übrig blieb. Bei uns in der Nähe hat ein Kindergartenneubau für 3 Gruppen pro Gruppe sogar knapp 1,3 Mio. gekostet.
  12. Wir waren damals quasi für alles gewappnet: In der RO-Crew ein Zahnarzt (ich) und ein ausgebildeter Rettungsassistent - und einen Pathologen hätten wir auch noch bei der Hand gehabt.
  13. Ich hab' ihm immerhin das Loch in der Lippe so gut erstversorgt, daß man ihm im Spital gesagt hatte "kann man so lassen". Selbst wenn man sehr nah rangeht, sieht man die Narbe nicht. (Jetzt bestimmt ü10 Jahre her.) Ergänzung: @GlockologeSeit diesem "Vorfall" gibt es jetzt immer ein ganz besonderes Geschrei, wenn wir uns (Didi und ich) mal wieder irgendwo treffen.
  14. Jeder Schießstandsachverständige in D bekäme einen sofortigen Herzstillstand, würde er den erwähnten Stand zu Gesicht bekommen. Und dennoch führt man dort seit JAHRZEHNTEN erfolgreich und mit nur geringen Schäden große internationale Matches durch. (Um 2015 ist eine Schützin aus unserem Verein bei der SCW-Trophy allerdings nur um wenige Zentimeter an einer Genitalbeschneidung vorbeigeschrammt. Rückpraller, vermutlich aus einem Kugelfang.) p.s. Kennst Du die Story mit Deinem Landsmann Didi Leiss, wie er sich indirekt einen Zahn rausgeschossen hat?
  15. Sollte ka Beleidigung sein, aber es hat halt SOOOO herrlich gepaßt.
  16. Keine Ahnung, wie oft ich diese Geschichte schon zum Besten gegeben habe: Vor Jahhhhren mal AR-15-Zubehör bei Brownells USA bestellt, bevor deren Vertretung von Johannsen vereinnahmt wurde (bzw. Brownells andererseits die Lust an Geschäften mit Europa verloren hatte). Beim Zoll haben sie in Anbetracht der AR-15-Verschlußfeder SOLCHE Augen gemacht, sind fast schon feucht geworden. Hinten habe ich sie tuscheln hören "stärkere Feder ... Luftgewehr". Ich hab zu denen hintergerufen "Schau' ich aus wie a Schwuchtel?! Die is' für a Echte!" Dann war Ruhe.
  17. Wie oft hatten wir das Thema schon, allein was im Rahmen des Jugoslawienkrieges ... Da sind nicht wenige für ein verlängertes Wochenende bis hin zu einem kompletten Urlaub von D aus zum Kämpfen nach Jugoslawien gefahren, gerne als Fahrgemeinschaft. ... und die Kaschi, samt Soft- und anderer Hardware, lag unter der Woche unter'm Bett. Absolutes Klischee, dennoch vielfache Realität: Unter der Woche bei VW am Band geschafft, am Wochenende Krieg gespielt in Jugoslawien.
  18. Ähhhhm, ich glaube mich daran zu erinnern, daß der Nagant sich in praktischen Versuchen als durchaus stabiles System erwiesen hat, stabiler als gemeinhin geglaubt wird. Latürnich würde ich mit einem '98er auch sicherer fühlen ... oder einem Arisaka ...
  19. Hatte ich das in anderem Zsh. die Tage schon geschrieben, daß ich Soeinen (siehe Zitat) vor einigen Tagen auf'm Stuhl hatte? Dem hätte man, obwohl erst 12, auch 16, notfalls auch noch 17 Jahre abnehmen können.
  20. Das hatte man schon vor über 10 Jahren in einem leicht ähnlich gelagerten Fall diskutiert ... ich glaube WOanders. Macht halt keine solchen spektakulären Schlagzeilen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)