Jump to content

Hallo & Goodbye


Guest Malfunction
 Share

Recommended Posts

Hallo Sportler und Waffenfreunde,

ich möchte mir nur einen Kurzauftritt leisten und verschwinde sogleich wieder.

Mein Ankommen hier war dem Versuch gewidmet, ein alternatives Forum zu finden, denn aus dem Waffen-Online Forum bin ich halb ausgetreten und halb ausgetreten worden.

Im WO-Forum mag es auf den ersten Blick ganz nett sein, abgesehen von der Optik, doch intern herrschen schlimme Zustände. Viele User haben Angst, sich frei zu bewegen, weil sie damit rechnen müssen, bei offener Meinungsverlautbarung unter fadenscheinigen Vorwänden rausgeschmissen zu werden. Es herrscht eine Atmosphäre der Unterdrückung, wenn ich das mal so sagen darf, auch wenn es etwas krass klingt. Es IST leider so.

Ein Forumsmacher sollte sich doch freuen, wenn er ständig neue Mitglieder bekommt, oder? Darum kann es kaum sein, dass dieser sich aufspielt, als wäre das Forum sein "Baby", seine Wohnstube, indem er jeden nach Laune maßregelt.

Ich denke, man kann nicht an die Öffentlichkeit gehen, um die Öffentlichkeit auszuschließen, oder?

Werdet Ihr in der Kneipe oder im Restaurant oder im Sportclub rausgeworfen, bloß weil Ihr seid wie Ihr seid?

Ich weiß nicht, manche reden von Freiheit und Demokratie und meinen nur ihren Egoismus damit. Eitle Gestalten, die sich längst aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen haben und mit einer Art von Pseudoöffentlichkeit so tun, als wären sie noch da, als würden sie sich noch kümmern. - Personalisierte menschliche Tragödien bieten im Internet feil, was sie gar nicht geben können.

Es ist bitter, aber leider überall zu beobachten, dass es viele Menschen gibt, die auf Biegen und Brechen etwas zu sagen haben wollen, etwas sein wollen, obwohl sie nichts sagen und nichts von dem sind, was sie gern wären. Aber das Internet ist ein kritikloser Freund, der einen über die wahren Umstände hinwegtäuscht. Hier wird gern alles Mögliche "produziert", was dem "Produzenten" draußen, in der Realität nimmer gelingen würde.

Ein Netz, in dem kleine oder große Träume wahr zu werden scheinen... Aber wo in Wirklichkeit nur eine Schnittstelle fehlt, weshalb die Realität ihrer selbst enthoben wird und unbeweisbar in den Datenströmen zurückbleibt.

Ich wäre gern versuchsweise Mitglied hier geworden, aber nach dem WO-Schrecken folgt hier gleich die nächste "Drohung":

"Du verpflichtest Dich, keine beleidigenden, obszönen, vulgären, verleumdenden, gewaltverherrlichenden oder aus anderen Gründen strafbaren Inhalte in diesem Forum zu veröffentlichen. Verstöße gegen diese Regel führen zu sofortiger und permanenter Sperrung, wir behalten uns vor Verbindungsdaten u.ä. an die strafverfolgenden Behörden weiter zu geben. Du räumst den Betreibern, Administratoren und Moderatoren dieses Forums das Recht ein, Beiträge nach eigenem Ermessen zu entfernen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu sperren."

Eingangs heißt es, die sei ein "Freies Forum" - so frei wie WO??

Wer sagt, wo Beleidigugen anfangen? Der, der sich beleidigt fühlt? Vielleicht der Admin?

"Das Recht" der Administration - auch hier deutlich: "Wir machen, was wir für richtig halten" - ist das "frei"?? Oder doch nur wieder der Traum von Freiheit, der Vorwand, damit es in der guten Stube namens Forum auch schön mollig wird und man sich selbst erhöhen kann aufgrund der Restriktionen?

Diktatoren haben die Eigenart, sich ihre eigene Realität zu schaffen, wobei sie weitreichend in die Realität eingreifen. Ich muss an diverse Filme denken: Majestät lacht - das Fussvolk lacht mit. Majestät schweigt - das Fussvolk schweigt....

Normalerweise würden die WO-Admins jetzt schon weißglühend auf ihren Stühlen hocken und sich bis ins Mark beleidigt fühlen, weil man es gewagt hat, ihre Welt der rosaroten Brille anzuzweifeln. Lauter kleine Möchtergern-Bundeskanzler würden schnauben vor Wut - ich hoffe, hier ist die Administration realistischer??

Okay, dann mach ich mich mal vom Acker und wenn ich ein Forum finde, das mit seinem Anspruch von Freiheit auch in seinen internen Gesetzen übereinstimmt, werde ich mich niederlassen.

Hallo Admin - ich habe Schwierigkeiten gehabt, mich einzuloggen. Lösche doch bitte die User "Passenger" und Long-Distance" - das sind nur Leichen, die ich produziert habe... bis mir der Zutritt mit diesem Namen hier gelang.

Freundlich grüßt

ein Gast und WO-Geschädigter

PS: Seit WO ist es sehr wichtig, alternative Foren zu eröffnen. - Allgemeine Bitte an alle solche da im Netz: Admins, lasst doch ein Forum leben und würgt es nicht mit Reglementierungssprüchen zu Tode. Draußen, in der Realität wäre doch sowas auch absurd, oder?

Oder wollt Ihr Euer Selbstwertgefühl damit erhöhen, ein Forum zu betreiben, indem endlich IHR das Sagen habt?

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 70
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo Geschädigter!

Nun lass Dich doch nicht gleich abschrecken von dieser Klausel! Ich denke, das hat rein rechtliche Hintergründe und die Admins brauchen halt ein bisschen Spielraum, um einzuschreiten, wenn's wirklich ins Kriminelle abdriftet.

Bis jetzt klappt's in diesem Forum wunderbar und wir sind ja keine asozialen Tölpel, die nicht miteinander umgehen können. Doch wenn 'mal einer hier reintrampt und absichtlich nur Aerger und Beleidigungen verursacht, ist es doch auch nicht schade, wenn man ihn gleich wieder entfernen kann, oder..?

Gruss dynamite

Link to comment
Share on other sites

Schade daß du dich gleich "vom Acker" machst.

Bestimmte Reglements müssen in einem Öffentlichen Forum nun mal sein.(egal in welchem)

In welcher Art und Schärfe dies geschieht hängt, (und mit dieser Meinung stehe ich sicherlich nicht alleine) im Einzelfall doch immer mit den Usern die das Forum benutzen zusammen.

Mein Tip: Beobachte eine Zeitlang dieses Board und entscheide dann in welcher Richtung auch immer

Link to comment
Share on other sites

"Du räumst den Betreibern, Administratoren und Moderatoren dieses Forums das Recht ein, Beiträge nach eigenem Ermessen zu entfernen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu sperren."

Ich darf übersetzen: "Du hast hier keinerlei Rechte. Wir bestimmen, was gesagt wird."

Ich möchte einen Vorschlag machen:

"Du darfst hier alles sagen, was Du möchtest, sofern es mit den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland konform geht.

Nichtwissen schützt vor Strafe nicht, deshalb möchten wir Dich bitten, im Zweifelsfall in der Gesetzgebung nachzulesen - auch in Deinem eigenen Interesse.

Wir wünschen uns ein offenes, diskussionsfreudiges Publikum. Sollten doch einmal Beschwerden bei uns einlaufen oder es Unstimmigkeiten geben, so sind wir bereit, dies öffentlich hier im Forum zu klären - auf Wunsch natürlich auch persönlich.

Falls wir aus technischen Gründen an Deinen Beiträgen manipulieren müssen (verschieben etc.), bitten wir vorab, dies zu entschuldigen.

Das Entfernen von Beiträgen oder die Bearbeitung unsererseits ist eine ungewöhnliche Maßnahme, die immer in Übereinstimmung mit dem betreffenden Mitglied dieses Forums durchgeführt wird.

Natürlich können wir im Falle von Gesetzesverstößen keine Rücksicht auf den User nehmen, außerdem wird strafrechtlich Relevantes an die strafverfolgenden Behörden weitergeleitet."

UND? Ist das SO schwer, einen freundlichen Ton anzubieten? Eine Zusammenarbeit anzubieten? Ist die deutsche Sprache SO kompliziert, dass es den Menschen an geeigneten Worten gebricht? Ich glaube das nicht.

Hier kommen doch keine "Bittsteller" her, dürstend nach einem Forum...

***

Ich kann mich nicht dafür verbürgen, einen schlechten Tag zu haben und offen zu verkünden: "Mann, das ist doch shit hier...!" Sagen wir draußen in der tatsächlichen Welt nicht auch dauernd schlimme Worte? Weil es nun mal so ist und nicht so gemeint ist, wie es klingt...

Wir sind doch alle bloß Menschen, nicht wahr? Also lasst uns doch auch so benehmen.

M.f.G.

noch der Gast

Link to comment
Share on other sites

Bin auch WO geschädigt. .. und kann deinen Wortrausch schon sehr nachvollziehen.

.. und wenn ich Deine Ausdrucksform hier so lese, dann glaube ich passt Du recht gut hier rein.

Wir gehören auch nicht in die Kategorie, die alles nachbeten wollen.

Soll ich Dir was sagen?

Ich glaube Du hast den Fuss schon hier drin, und Dich eingeloggt und wie ein Wilder in die Tastatur gehämmert, weil Du Dir die anderen Postings hier durchgelesen hast, und festgestellt hast, daß es hier Okay zu sein schein.

Also mal alles rausschreien! Kann Dir nur gut tun. Hier ein Smily für Dich :ziga:

In diesem Sinne, mache es Dir gemütlich hier. Argumente sind immer okay. Was nicht okay ist ist wildes, dummes, unangebrachtes und an den Haaren herbeigezogenes Massregeln.

Behandle einfach andere so, wie Du auch behandelt werden möchtest.

In diesem Sinne! Willkommen :P

Link to comment
Share on other sites

@Malfunction

Hier geht es sicher nicht darum, jemanden seine eigene Meinung zu verbieten, im Gegenteil, ein Forum wie wir leben von unterschiedlichen Meinungen, und das ist gut so.

Hier wird weder Willkür noch anderes durchgeführt, wenn man dies auf sachlicher Ebene und ohne Beleidigungen anderer tun kann und will.

Nur Beleidigungen, vorallem wenn hier jemand von einem anderen persönlich beleidigend angegriffen wird, oder Aussagen die rassistischer Natur sind, da werden wir einschreiten, nicht gleich rauswerfen.

Wir werden jedem, der hier mal Mist gebaut hat die Chance geben, mal nachzudenken und die gegebenenfalls gemachten Äußerungen selbst wieder richtig zu stellen.

Wenn du natürlich ein Forum suchst, was keine "Polizei" hat, dann wirf besser gleich deinen Rechner zum Fenster raus, denn soetwas wird es nicht geben.

Wir als Forum hier in Net vertreten öffentlich die Interessen der Schützen und Jäger, und andere schauen hier auch rein.

Es ist also unser aller Aufgabe, dieses Forum auf gutem Niveau zu halten, mehr will ich dir dazu nicht sagen.

Link to comment
Share on other sites

oh, noch eine Bitte an Dich malfunction

Schluck!.. Mit Entsetzen stelle ich mir gerade vor, daß Du uns nun vielleicht mit Details zum WO Vorfall plättest.

Tu es bitte nicht! Die angegriffenen Personen könnten sich hier nicht verteidigen und vielleicht kommts ja mal zu einem persönlichen Stammtisch irgendwo. Dann schon!

Fairness gehört auch zum guten Ton.

:lol:

Link to comment
Share on other sites

Hi User,

da muß ich mich doch glatt dazu melden :roll: .

Es handelt sich hierbei um eine rechtliche Absicherung unsererseits !

Wir distanzieren uns von allem bla.. bla.. und überhaupt. 8)

Wir halten uns dadurch natürlich alle Türen offen und müssen das auch.

Seit bestehen dieses Boards wurde jedenfalls noch nie etwas gelöscht, stimmt nicht ganz, einmal ist mir aus versehen was flöten gegangen beim

Einrichten . :oops::roll:

always keep cool

Link to comment
Share on other sites

@malfunction:

empfehle dir mal, auch in anderen foren mal die boardregeln zu lesen. da steht nichts anderes (vielleicht nur nicht so ausführlich)...

die betreiber des furums (und ihre mods) haben hier ein gewisses "hausrecht", so wie uli und dts in vo. das ist doch klar!

deine kritik wäre dann berechtigt, wenn sie dieses hausrecht misbrauchen würden, in der von dir befürchteten weise.

dies ist m.e. bisher nicht eingetreten. also: kein grund zur sorge.

ausserdem: wenn du das hier liest, bist du ja schon dabei. :D

willkommen!!!

Link to comment
Share on other sites

"Also mal alles rausschreien! Kann Dir nur gut tun. Hier ein Smily für Dich "

Danke

"Hier geht es sicher nicht darum, jemanden seine eigene Meinung zu verbieten, im Gegenteil, ein Forum wie wir leben von unterschiedlichen Meinungen, und das ist gut so.

Hier wird weder Willkür noch anderes durchgeführt, wenn man dies auf sachlicher Ebene und ohne Beleidigungen anderer tun kann und will."

Das ist der Punkt: WANN ist es eine Beleidigung? Ich will keine unsinnige Diskussion vom Zaun brechen, darum nur

soviel: Das WANN sollte nicht eine Sache eines Einzelnen sein. Offenheit führt zur Klarheit und letztlich zum Erfolg.

Im WO-Forum wird darauf aber von gewissen Leuten geschi****.

"Wenn du natürlich ein Forum suchst, was keine "Polizei" hat, dann wirf besser gleich deinen Rechner zum Fenster raus, denn soetwas wird es nicht geben."

"Polizei" ist das Eine - nackte Willkür das Andere.

"Es ist also unser aller Aufgabe, dieses Forum auf gutem Niveau zu halten, mehr will ich dir dazu nicht sagen."

Es wäre inakzeptabel für mich, auf fehlendes Niveau zu stoßen.

"Schluck!.. Mit Entsetzen stelle ich mir gerade vor, daß Du uns nun vielleicht mit Details zum WO Vorfall plättest."

Das ist nicht mein Stil.

"jedes forum kostet geld und viel arbeitszeit um es am laufen zu halten -> aber keiner der benutzer braucht auch nur einen cent dafür zu bezahlen. "

Muss er auch nicht. - Niemand hat dem Forumsbetreiber gesagt, dass er SO sein Geld ausgeben soll. Das klingt

hart, aber manchmal muss man auf die Grundlagen zurück, um die Situation nicht aus den Augen zu verlieren.

Natürlich honoriere ich die angebotene Plattform durch meine Anwesenheit und im speziellen durch meine Beiträge.

Trotzdem kann der Betreiber nicht von mir verlangen, mich so zu benehmen, wie er glaubt, dass es sein müsste, nur

weil er bezahlt hat... Dass man gewisse Regeln einhält, erachte ich dabei als für normal.

"-> persöhnliche angriffe unter die gürtellinie sind für mich ein sicheres zeichen dafür, daß es zeit wird dem verursachendem user die rote karte zu zeigen."

Da viele Leute manchmal glauben, dass sie Recht haben, lässt sich das Recht nicht so einfach finden. Hier hilft

eben KEINE Rote Karte, sondern erstmal ein Überblick, womit auch andere User eingebunden werden.

"Erst denken, dann schießen" - das muss die Direktive sein, nicht umgekehrt.

Richtig kompliziert wird es mit dem "Recht", wenn es Spitzel, Provokateure und Scharfmacher gibt, wie im WO-Forum.

(Wer kennt die WO-Hexe? ... ...) Und wenn betreffende Leute auch noch persönlich einen Bezug zum "Forumsdirektor"

haben, dann mündet das Drama in Willkür. Eine Rotte von Schakalen fällt in kollektivem Wahn über ihr

gewähltes Opfer her und leckt sich anschließend zufrieden die Pfoten: "Mann, wir sind die Größten! Uns kann keiner!"

"empfehle dir mal, auch in anderen foren mal die boardregeln zu lesen. da steht nichts anderes (vielleicht nur nicht so ausführlich)... "

Da steht nichts anderes drin. Ist das deshalb ein Gesetz?? Kann man das deshalb nicht ändern?

Mit Fatalismus kommt man nicht weiter.

"ausserdem: wenn du das hier liest, bist du ja schon dabei."

So langsam glaube ich das auch - obwohl ich vorsichtig bleibe...

"Hier scheints doch locker und liberal zu zugehen."

In der Tat habe ich nach dem Durchlesen einen explizit positiveren Eindruck als im WO-Forum gewonnen. Mal sehen,

wie es weitergeht.

Also, ich bedanke mich für die bisherigen Postings und sage vorerst doch nicht Goodbye.

Hey, das liegt wohl an dem Forum hier - hätte ich wirklich nicht gedacht.

Hoffe, ich werde nicht enttäuscht... Aber da kann mir keiner helfen, da muss ich allein durch... :-)

greetinx

MF

Link to comment
Share on other sites

"jedes forum kostet geld und viel arbeitszeit um es am laufen zu halten -> aber keiner der benutzer braucht auch nur einen cent dafür zu bezahlen. "

Muss er auch nicht. - Niemand hat dem Forumsbetreiber gesagt, dass er SO sein Geld ausgeben soll. Das klingt

hart, aber manchmal muss man auf die Grundlagen zurück, um die Situation nicht aus den Augen zu verlieren.

Natürlich honoriere ich die angebotene Plattform durch meine Anwesenheit und im speziellen durch meine Beiträge.

Trotzdem kann der Betreiber nicht von mir verlangen, mich so zu benehmen, wie er glaubt, dass es sein müsste, nur

weil er bezahlt hat... Dass man gewisse Regeln einhält, erachte ich dabei als für normal.

MF

kurz gesagt, einer der eine wohnung zur verfügung stellt ist nicht gezwungen das zu tun. aber wenn ihn ein mieter beehrt, so kann der mieter tun und lassen was er will. denn der eigentümer muß (muß/darf/muß/darf, bin hier nicht sicher) sich bewußt sein, dass der mieter ihn beehrt?

naja, ich bin nicht im sozialismus groß geworden, dewegen verstehe ich die einstellung hier nicht.

ich sehe es eher so:

jemand stellt etwas zur verfügung (wie dieses board hier) und bestimmt wie die regeln sind.

der nutzer kann (muß aber nicht) mit diesen regeln leben, oder er nutzt es nicht.

eigentlich ist die welt ganz einfach, oder?

gruß

peter

also irgendwas funzt beim quoten nicht.. oder was mache ich falsch?

Link to comment
Share on other sites

"naja, ich bin nicht im sozialismus groß geworden, dewegen verstehe ich die einstellung hier nicht. "

Nana! :) Das hat jetzt aber nichts mit dem Sozialismus zu tun...

"ich sehe es eher so:

jemand stellt etwas zur verfügung (wie dieses board hier) und bestimmt wie die regeln sind.

der nutzer kann (muß aber nicht) mit diesen regeln leben, oder er nutzt es nicht. "

Hey, da sind wir prinzipiell einer Meinung!

Ich greife Dein Gleichnis mit dem Mieter auf: Der stellt seine Wohnung zur Verfügung, dazu macht er Regeln. Okay. Er hat seinen Grund - er macht es nicht "umsonst". Er will bspw. das Verhältnis der Mieter im ganzen Haus verbessern. Prima.

Nun tritt einer ein, verhält sich "ordentlich" und sagt nach einer Weile: "Mann, Deine Tapete sieht echt blöd aus. Und? Ist das ein Grund, ihn rauszuwerfen?

Wenn er nun rausgeworfen wird, fragt er sich allerdings: "Moment mal, was war das denn?? Was macht das für einen SINN? (Im Kontext der Aktion...)

Es macht keinen Sinn. Es ist abstrus.

"eigentlich ist die welt ganz einfach, oder?"

Die Welt ist einfach für den, der sie sich einfach macht.

Die Welt ist auch so kompliziert für den, der sie sich kompliziert macht.

Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. :wink:

Ich gehe davon aus, dass ein Mensch stets einen Sinn in seinen Aktionen sieht - dies gilt besonders für solche Leute, die sich in der Öffentlichkeit präsentieren.

Die Diskussion hat also stets einen Sinnbezug. Wenn sie das nicht hat, ist es absurdes Theater.

PS: Da oben war von einer Gesellschaftsform die Rede. Ich will - um Himmels willen - keinen Ost-West-Streit vom Zaun brechen. Allerdings gibt mir die Gelegenheit einen Anstoß: Die Triebkraft des Kapitalismus ist -Nomen Est Omen - das Kapital.

Seit der sogenannten Wende habe ich einen eigenartigen Fatalismus über die Elbe gen Osten wandern sehen: Den Kniefall vor der Macht des Geldes.

Oft genug ist es nur die Ohnmacht, weil man nichts in der Tasche hat. Oft genug ist es ein Anbiedern.

Da sind ehemaliger Osten und Westen EINS: Die Ohnmacht ist prinzipiell dieselbe, doch war es auf der einen Seite die Knute einer Ideologie und auf der anderen Seite die Knute des Kapitals.

Es ist jedoch unabhängig von der Gesellschaftsform, ethisch und sozial zu denken und zu handeln, verantwortungsbewusst, fortschrittlich, engagiert zu sein.

M.f.G.

MF

Link to comment
Share on other sites

Das ist der Punkt: WANN ist es eine Beleidigung?

****** nochmal!

jetzt hör mal zu, du ********! wenn du **** hier schon wieder deine ***** ***** hier verbreitest, nur um dein ****** zu *****, dann ******* ich deinen ******* ****** in die ******. geht das in deinen **** ******* rein?

***** dich!

:D:D:D

mal ernst: ich freu mich schon auf die ersten diskussionen mit dir. nach der ausführlichkeit deiner ausführungen bin ich mir sicher, dass die jungs hier bald mehr speicherplatz brauchen.

nochmal willkommen! :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)