Jump to content

Pressemitteilung der FvLW zum Thema Anschütz und Armatix


Guest kensmith
 Share

Recommended Posts

Anschütz – Prospekt: “AB HEUTE IST ALLES ANDERS”

Reiner Assmann | 20. August 2010

Am vergangenen Mittwoch gelangte ein Prospekt der Firma Anschütz an die Öffentlichkeit. Darin wird das neueste Produkt dieser Firma vorgestellt; eine Waffe die in Zusammenarbeit mit der Firma Armatix entwickelt wurde. „Die Gewehre werden mit einer integrierten elektronisch gesteuerten Aktorik ausgestattet, die ein absolut sicheres und zuverlässiges Scharfschalten und Deaktivieren der Waffe ermöglicht“.

Als Begründung für diese Maßnahme wird der Gewinn an Sicherheit im Bereich des Biathlonsportes, der Jagd und des allgemeinen Sportschießens angeführt. Es ist Fakt, dass die bisherige Sicherheit in den angesprochenen Bereichen keiner Verbesserung bedarf. Der Biathlonsport ist auch ohne zusätzliche Sicherungseinrichtungen ein absolut sicherer Sport. Im Bereich des Sportschießens sind keine sicherheitsrelevanten Lücken zu erkennen und die Betätigung in den jagdlichen Bereichen bedarf sicherheitstechnisch keiner Verbesserung.

Hier wird ein künstlicher Markt geschaffen der keinen tatsächlichen Gewinn für die angesprochenen Bereiche darstellt, sondern lediglich dem finanziellen Zugewinn der beteiligten Firmen Raum gegeben.

Die Fördervereinigung Legaler Waffenbesitz e.V. distanziert sich von allen Entwicklungen die in die Richtung der zusätzlichen Sicherungen bzw. biometrischen Zusatzeinrichtungen gehen. Langfristig gesehen bedeutet dieser Schritt den Dolchstoß für den legalen Waffenbesitz. Aus dieser Entwicklung sind der Politik Tür und Tor für weitere Einschränkungen, Verbote und Maßregelungen geöffnet.

Aus den genannten Gründen legt die Fördervereinigung Legaler Waffenbesitz e.V. die Verbindung zur Firma Anschütz bis zur weiteren Klärung der Umstände nieder. Diese Vorgehensweise gilt auch für weitere Firmen, Verbände und Organisationen die sich hinter diese Entwicklungen stellen, die diesen Entwicklungen den Boden bereiten oder sich für die Einführung derartiger Systeme aussprechen.

Die Fördervereinigung Legaler Waffenbesitz ist ausschließlich ihren Mitgliedern verpflichtet, vertritt deren Interessen und fördert den legalen Waffenbesitz. Die weitere Zusammenarbeit erfolgt nur auf der Basis, dass Verschärfungen im Waffenrecht nach Möglichkeit verhindert werden und es keine zusätzlichen Belastungen für die legalen Waffenbesitzer gibt. Kompromisse zu Lasten bestimmter Gruppen, um Vorteile für den eigenen Bereich zu erhalten, kann und wird es mit uns, der FvLW e.V. nicht geben.

Link to comment
Share on other sites

Besonders klug ist das nicht.

Besonders der letzte Abschnitt ist der wichtige Abschnitt - und solange ich bei gesundem Geiste bin, werde ich hoffentlich davon nicht einen Deut abrücken!

Vermutlich wird dich dies als Anschütz-Schütze "wurmen" - mich auch. (Ich habe zwar selbst (außer einem alten LG) kein Anschütz, war aber maßgeblich am Kauf mehrerer Anschütz-KK-Gewehren für den Verein beteiligt.)

Bei den Überlegungen kommender Neubeschaffungen, sollte die Zusammenarbeit Anschütz mit Armatix allerdings die Rolle als KO-Kriterium spielen!

Link to comment
Share on other sites

Besonders der letzte Abschnitt ist der wichtige Abschnitt - und solange ich bei gesundem Geiste bin, werde ich hoffentlich davon nicht einen Deut abrücken!

Wem entsteht ein Schaden, wenn Anschütz ein System auf den Markt bringt, das die Welt nicht braucht? Schau mal in den Sinclair-Katalog was da z.T. für Nepp drin steht.

Die Gafahr, dass hier ein Quasi-Standard etabliert werden soll, sehe ich persönlich nicht, der Schlagbolzen bleibt auch in Zukunft mechanisch.

Link to comment
Share on other sites

Wem entsteht ein Schaden, wenn Anschütz ein System auf den Markt bringt, das die Welt nicht braucht?

Das die Welt nicht braucht - aber von Rot-Grün gefordert wird.

Nur ein paar Gründe:

Anschütz rüstet mit die weltbesten Sportschützen aus.

Im Biathlon hat Anschütz quasi eine Monopolstellung.

Ein gefundenes Fressen für die Gutmenschen, wenn die besten Sportler der Welt im Sportschießen und die populärsten Sympathieträger im TV-Magneten Biathlon mit diesen Dingern ausgerüstet sind.

Dies stellt ein mächtiger Einstieg für Armatix in unseren Sport dar.

… du solltest wieder mehr in WO lesen…

Link to comment
Share on other sites

Wem entsteht ein Schaden, wenn Anschütz ein System auf den Markt bringt, das die Welt nicht braucht? Schau mal in den Sinclair-Katalog was da z.T. für Nepp drin steht.

Die Gafahr, dass hier ein Quasi-Standard etabliert werden soll, sehe ich persönlich nicht, der Schlagbolzen bleibt auch in Zukunft mechanisch.

Na uns!

Man wird sehen, dass der schießsport auch mit dem elektronischen Mist funktioniert und versuchen es per Verordnung oder Gesetz auf den gesamten Schießsport auszuweiten und dann auf die Jagd.......

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...