Jump to content

Fool Auto Friday!


Recommended Posts

  • 2 weeks later...
  • Replies 280
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Der Schild ist gar nicht blöd. Irre, was der wegsteckt.

Über Paetreon usw. kriegen die imho genug dafür. Zumal die mit ihren Klicks bei DuRöhre auch richtig Asche machen.

Cherry Michulek vs. MP5:     GRUß

Posted Images

WAU!!!

Ich dachte immer, Erdwin Sarkastian und sein radebrechender Sidekick sind der Ersten, die durch einen Schieß- oder Sprengunfall bei einem ihrer unsäglichen Experimente über den Mississippi gehen. 

Nö...................Scott hat es fast erwischt!

 

 

 

GRUß

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

Mir macht was Anderes Sorgen.

Für 55.000psi ausgelegt und bei 80.000 passiert sowas?

Das wären nicht mal 6.000bar!

Auch die abweichende Treffpunktlage wäre Grund für einen langen, scharfen Blick aufs Gerät.

Allerdings, nachdem das Kind im Brunnen war, alles richtig gemacht, zustoppeln, Rettungskette in Gang setzen.

Edited by Glockologe
Link to post
Share on other sites

Mein lieber Scholli, da war in der Tat sein Tag zum Abtreten noch nicht gekommen.. So wie ich das sehe,( Rote Plastikkappe)  hat der da u.a Accelerator Mun verschossen. Das ist eh laut Literatur tricky. Treibspiegel mit leichterem unterkalibriertem Geschoss. Höhere V0.

Ha, gefunden:

Cartridge, Caliber .50, Saboted Light Armor Penetrator-Tracer, M962

Wie die M903-Munition nur zusätzlich mit Leuchtspurelement zur Schussverfolgung. Der Treibspiegel ist rot.
 
https://de.wikipedia.org/wiki/12,7_×_99_mm_NATO

Das was ihm um die Ohren geflogen ist, im wartsten Sinnne des Wortes war ja was anderes, hart geladene AP so wie ich es verstanden habe.. Die war garantiert nur für MGs ausgelegt....

Edited by Mike57
Link to post
Share on other sites

Man weiß bei militärischem Surplus auch nicht wo das schon rumgekommen und wie es gelagert wurde.

Chuck Taylor beschrieb zB einmal wie ihn jahrelang bei hohen Temperaturen in Ägypten gelagerte MP Munition, den Auszieher aus seiner Dauertest Glock rausblies.

Bei hohen Temperaturen neigen Treibladungsmittel zu krümeln und damit steigt die reaktive Oberfläche und damit die Abbrandgeschwindigkeit gewaltig an.

Militärwaffen sind iA eher dafür eingerichtet sowas abzukönnen.

Die Konstruktion der Serbu ist nicht unbedingt das, worauf ich mich verlassen möchte.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden, Glockologe sagte:

Mir macht was Anderes Sorgen.

Für 55.000psi ausgelegt und bei 80.000 passiert sowas?

55.000 psi = 3792 Bar 80.000psi  = 5515 Bar

Das Teil hat(te) NULL Sicherheit laut Datenblatt , Pmax 3.700 Bar...

PE = 1,25 Pmax = mittlerer Beschussgasdruck (bar) 4624 Bar.

https://www.cip-bobp.org/homologation/uploads/tdcc/tab-i/50-browning-ge.pdf

Äh, wie kann sowas auf den Markt kommen? Da stimmt doch was nicht. Oder irre ich mich da?

https://bobp.cip-bobp.org/de/tdcc_public

Interessanter Link ;-)

Link to post
Share on other sites

Dann halte dich mal gut fest.

Ich zitiere von der Serbu Homepage:

The RN-50 represents the first time a production firearm has ever been inspired by social media. Designed in conjunction with YouTube celebrity Royal Nonesuch. 

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten, Glockologe sagte:

Dann halte dich mal gut fest.

Ich zitiere von der Serbu Homepage:

The RN-50 represents the first time a production firearm has ever been inspired by social media.Idiots. Designed in conjunction with YouTube celebrity Royal Nonesuch. Nonsens. A Guy who is inspired by FfS ( Friday for Shooting ) and never heared about Physical Quantities.

Der Text sollte revidiert werden, sieh oben, Unglaublich...:teufel84:

Link to post
Share on other sites

So ein windiger "Zuschraubverschluss" hat halt doch nicht die Stabilität wie ein ordentlicher Zylinderverschluss.

Man wollte halt eine möglichst billige .50 BMG-Waffe auf den Markt bringen und ging halt einige konstruktionsmäßige Kompromisse ein.

Dann noch Uraltmun, die vielleicht jahrelang (jahrzehntelang) in einem brüllheißen Wüstenarsenal gelagert wurde.

Glock gehabt, Mann!

 

GRUẞ

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden, Hollowpoint sagte:

So ein windiger "Zuschraubverschluss" hat halt doch nicht die Stabilität wie ein ordentlicher Zylinderverschluss.

 

Was ich nicht verstehe, die AMIS verklagen Alles und jeden wegen dem geringsten Scheixx bei Produkthaftung. Das Murksteil hält noch nicht mal die Norm bei 125% Überdruck laut CIP. Wie geht das zusammen? Wenn der selbstgestopfte mit dem falschen Pülverchen da rein stopft und dem die Chose um die Ohren fliegt oder unterladen wegen Bumms, klar ist etlichen "Schlappladungsbrüdern" schon mit Repetieren und Mauserverschlüssen passiert...:ph34r:

auf der Homepage steht übrigens auch das:

Ammo Suppliers:

We recommend you stay away from American Eagle in the black box, if possible. Soft brass getting stuck in the chamber and being difficult to extract has been a commonly reported problem. You're welcome to try it out for yourself, but please be aware of its issues before concluding that the rifle is to blame. Our chamber is between match and standard so certain rounds can be too large.

Link to post
Share on other sites

hab ihm mal was geschrieben ...

Hi, and glad you survived the ordeal. Apparently you did everything right after the mishap.

Which as far as I am concerned, was completely preventable. While not trying to be a smart ass here, the obvious non-grouping of the ammo should have given you reason for concern, indicating a decay of the propellant and thus extreme pressure in the cartridge. You could not know how old the ammo was and how it was stored, it was designated as an extremely hot round and the rifle you were using obviously was not built for this; furthermore its obviously deficient design would pose a very significant threat to the operator in case the excrement hit the turbo encabulator.
If you compare the Steyr HS50 to this sub par design you will notice a huge difference when comparing the breach and its sturdiness. The rifle you were using has this huge weak spot with the screw on cap, that can only fail in one direction, the threads being the weakest part.
Given the pressure required to strip them it seems pretty clear to me that the only way the pressure can expand is by propelling the screw on cap into the face of the shooter. Which in itself is a rather nasty experience, as you have found out involuntarily. Which is why over here you have to give the guns to a proofing institute which will try them out with significant overpressure to make sure that there is no such catastrophic failure.
 
Ok, this info does not help you in the least, but hopefully it can prevent another catastrophic experience.
 
Get better soon.
 
Link to post
Share on other sites

Ob er den Gag mit dem turbo encabulator versteht?

Der Typ ist ein Cop, kein Ingenieur.

Wollte ich klugscheißen  (was ich so gut wie nie mache), hätte ich "the rotary air impeller" geschrieben.  ;))

 

GRUẞ

Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten, Jägermeister sagte:

Weil die nicht der CIP unterliegen?

In dem Fall wohl ein sehr großer Fehler...

Dann kann der ja gleich was vom Röhrig nehmen, was der aus einem zölligen Rohr & Schieber geschweist hat...:zombi:

"Werner! Meine selbstgebaute Kannone ist explodiert & die Russen kommen ! " :shout:

Mehr ist das auch nicht..:unschuldig:

Link to post
Share on other sites

SAAMI ist konservativer als CIP.

CIP normal 9x19 ist bei SAAMI schon +P-

Aber es ist nicht verpflichtend.

Bei Hirtenberger gingen alle Alarmglocken als die Briten ihre alte L7A1 Mun in den USA und der Schweiz verkauft haben. Nach dem die Warnung rauskam hat das SWM sie gemessen und kam auf 3.650 bar. Für viele Pistole tötlich. Durfte aber verkauft werden.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...