Jump to content

Regierungspräsident stirbt durch Kopfschuss


Recommended Posts

Sonntagfrüh starb Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (65). Der über Parteigrenzen hinaus beliebte Politiker kam durch eine Kopfschuss ums Leben. Mordkommission und LKA ermitteln.

https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-regional-politik-und-wirtschaft/mordkommission-ermittelt-regierungspraesident-stirbt-durch-kopfschuss-62361600.bild.html?fbclid=IwAR3LW74snh6kD78_SBQDAjfEmHqyUiBAyBXtxWV6MQEMujw7KUt5yU6zKI8

Link to post
Share on other sites
  • Replies 262
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Nichts nachweisen können aber möglichst tief nachtreten. Deutschland im Jahr 2020...

Mich deucht - -  ein politisches Urteil

Zum Glück korrigiert die Rote SA die deutschen Gerichte.

Posted Images

Erst mal mein Beileid an die Angehörigen! Das Ganze wird auf jeden Fall interessant werden.

Was ist eigentlich aus der Sache mit dem PforzheimerJäger geworden? Haben die den/die Täter gefasst? Einen Verdächtigen mussten sie doch laufen lassen.

Link to post
Share on other sites

Ich glaube, bis jetzt nicht. Waffen sind auch noch keine aufgetaucht. Waren ev. Jagdgegner bei Dr. Lübcke. Die Brüder werden ja immer frecher. Man kann nur hoffen, dass die Boselei ihre Arbeit dieses Mal richtig macht.

Grüße

Gunfire

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten, Jägermeister sagte:

Hat die AfD den erschossen oder was soll da spannend werden?

Ist eine Partei, fällt somit als Täter aus... Uwe & Uwe kommen da schon eher in Betracht... Mal Abwarten was ermittelt wird.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde, Jägermeister sagte:

Hat die AfD den erschossen oder was soll da spannend werden?

Nun ja...………...mich interessiert es durchaus, wer so etwas tut

Die AfD war's bestimmt nicht.

Ein CDU-ler, Jäger, allgemein beliebt...………………..der ist zu "artverwandt".

Könnte theoretisch auch ein Suizid gewesen sein und ein Angehöriger hat die Waffe verschwinden lassen, um die "Schande" zu verschleiern.

Militante Jagdgegner.....Antifa...….jemand, der eine alte Rechnung begleichen wollte...…………….da sind viele Möglichkeiten denkbar.

Aber Spekulieren ist müßig. Wir müssen die Ermittlungsergebnisse abwarten.

 

GRUß

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Bei einem Suizid kan die Waffe eine beträchtliche Entfernung aus der Hand geschleudert werden. Wenn also die ersten Erhebungem so sorgfältig waren, wie in bekannten Fällen von Kindesmißbrauch, ......

Natürlich kann sie ein Verwandter verschwinden haben lassen, oder ein Ersthelfer unwissentlich noch weiter weggekickt, oder in ein Beet getreten.

Nimm dazu die Optionen von Fremdverschulden und man sieht erstmal den Wald vor Bäumen nicht mehr.

Aber jetzt erstmal die Obduktion abwarten. War es ein Projektil aus einer Schußwaffe? Oder ein anderer durch Unfall beschleunigter Fremdkörper? Wenn Projektil, dann Nahschuß, sogar aufgesetzt, oder aus größerer Entfernung?

Wenn auf Distanz gezielt, oder verirrt?

Garnix da sicher ist, meine Padawans.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Kann natürlich auch das verirrte Geschoss eines Jägers oder sonstigen Waffenbesitzers gewesen sein.

Im richtigen Abgangswinkel und mit schwereren Kalibern fliegt ein Gewehrprojektil weit.

Ein Nahschuss aus einer Schusswaffe sollte forensisch problemlos nachweisbar sein.

 

GRUß

Link to post
Share on other sites
Zitat

Lübcke sei durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe umgekommen, erklärten das Landeskriminalamt (LKA) Hessen und die Staatsanwaltschaft Kassel am späten Montagnachmittag auf einer Pressekonferenz. Man ermittle wegen eines Tötungsdelikts, für einen Selbstmord lägen keine Anhaltsppunkte vor. Zu einem möglichen Täter oder einem Motiv gebe es aber noch keine Erkenntnisse: „Wir ermitteln in alle Richtungen.“ Als die Tat passierte, seien Familienmitglieder Lübckes im Haus gewesen.

https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-mysterioesem-kopfschuss-tod-von-regierungspraesident-er-hat-sich-voller-freude-in-den-urlaub-verabschiedet_id_10787958.html

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten, Gunfire sagte:

...
3: Wenn es vor dem Haus knallt, denkt man nicht an einen Schuß.

...

nicht zwingend, aber wenn man regelmäßig verschiedene Lang- und Kurzwaffen schießt, ist man durchaus in der Lage, einen Schuß von einer Explosion, einer Detonation oder einem geplatzen Reifen zu unterscheiden.

 

LG

Syntwx

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten, Syntex2018 sagte:

Was für Vorstellungen habt Ihr von Schalldämpfern?

Die, dass Du im Haus einen Schuß nicht mehr als Schuß wahrnimmst. Es könnte z.B. auch eine zufallende Tür einen "Knall" verursachen. Zum anderen denkt man (ich) zuerst an einen übergebliebenen Silvesterknaller.

Und Deine Vorstellung solltest Du überprüfen. Die schallgedämpfte Welrod hörst Du nicht.

Grüße

Gunfire

Edited by Gunfire
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten, Syntex2018 sagte:

nicht zwingend, aber wenn man regelmäßig verschiedene Lang- und Kurzwaffen schießt,

Schießen die Angehörigen regelmäßig? Kannst Du ein Patsch sofort als Schuß erkennen? Ich vermutlich nicht.

Grüße

Gunfire

Bei uns schießen ab und zu Jäger ihre Waffen mit Flüstertüten. Da brauchen wir Zuschauer keinen Ohrschutz. Stelle ich mir vor, im Haus, geschlossene Fenster, vermutlich Isoglas. Schuß hören? Nie.

Edited by Gunfire
Nachtrag
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...