Jump to content

Regierungspräsident stirbt durch Kopfschuss


Mike57
 Share

Recommended Posts

Wie perfide...das ist jetzt schon das zweite Mal in kurzer Zeit, dass das thematisiert wird (erstes Mal war der verhinderte Schießstand, weil dort ja auch Menschen ohne "Waffenschein" schießen dürfen). Ich denke, wir dürfen uns darauf gefasst machen, dass irgendwann in Zukunft Menschen ohne "Waffenschein" das Schießen auf Schießständen untersagt wird...und upsi...natürlich wird es trotzdem bei dem 12 Monate mit erlaubnispflichtigen Waffen Schießen vor erster Genehmigung einer WBK bleiben. Zack! Schießsport verboten. Vermutlich wird man dann noch den Vereinen erlauben, zentral gelagerte Waffen in kleiner Menge zu erwerben...damit: "Siehste, wir wollen dem Schießsport doch gar nichts! Kleine Einschränkungen sind aber zur Erhöhung der Sicherheit leider nötig. Ich denke aber, wir haben dort einen guten Kompromiss gefunden!"...Und der DSB dann so:"Liebe Schützen, wir konnten die Einschränkungen für euch auf ein Mindestmaß drücken. Ich denke, wir können mit diesem Kompromiss gut leben!"

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Würde mich nicht wundern wenn in zukünftigen 'AffG-Entwürfen' eine Ausbildung an vollautomatischen Schusswaffen und Panzerabwehrwaffen zum Ausschlusskriterium für künftige Waffenbesitzer wird. Damit würde man dann ja auch nur die pösen Extremisten ausschliessen wollen. Und rechtsextreme Angehörige der Streitkräfte. Gut, trifft dann zwar jeden der mal gedient hat, aber Sicherheit muss nun mal sein. Satire AUS.

P.S. Handgranaten und 20mm RH202, ganz böse Ausbildung, da würde sich der BND für eine Stellungnahme freuen.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden, Hoss sagte:

Würde mich nicht wundern wenn in zukünftigen 'AffG-Entwürfen' eine Ausbildung an vollautomatischen Schusswaffen und Panzerabwehrwaffen zum Ausschlusskriterium für künftige Waffenbesitzer wird.

Gilt das auch für die Turmbewaffnung des 40P2 , 14,5 und 7,62 MG. Mit solchen Kalibern hatte ich bei VEB-Landesverteidigung zwischen 1973 und 1975, zu tun, abgesehen von der persönlichen Bewaffnung aus dem Hause Kalaschnikow. Muss ich jetzt damit rechnen das ich zum Extremisten erklärt werde und das SEK mit der Ramme an meine Haustür klopft? Ich wollte das ja garnicht mein damaliger Vater Staat war nur der Meinung ich müsste das erlernen da der Staat westlich der Elbe uns bedrohen tät,. Ich habe es zwar nicht begriffen, denn dort lebten meine Verwandten und die haben uns garantiert nicht bedroht, die hatten vor Weihnachten nur immer so Päckchen mit leckeren Sachen geschickt die wir benötigten um Stollen zu backen.

Gruß Rennstädter 

Link to comment
Share on other sites

Walter Lübcke | Bildquelle: dpa

Der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke im Juni hat bewiesen, wie gefährlich Hetze im Netz sein kann: Über Jahre wurde Lübcke als Feindbild aufgebaut - und schließlich vor seinem Haus erschossen. Von P. Gensing. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Gesamten Artikel anzeigen

Link to comment
Share on other sites

Wo fängt "Hetze im Netz" an? Wie und von wem wird  sie genau als Hass oder Hetze  definiert? Wo wird genau die Grenze gezogen bzw. wo wird eine rote Linie überschritten? Sicherlich ist  bei Morddrohungen  der Fall klar und man muss handeln, schnell. Aber koennte das politisch  nicht auch ausgenutzt werden, um bsp. weise Kritik an etwas oder eine Meinung dazu bereits vorgeschobener Anlass sein koennte, den Kritiker oder dann "Hetzer" vorsorglich "wegzusperren" ? Mir ist das zu unscharf. Wir haben  bereits 2x in der deutschen Geschichte  einschlägige Erfahrungen mit dem Machtmissbrauch erlebt, mit fatalem Ausgang, mal mehr oder etwas weniger. Deshalb bedarf es genauester Pruefung, wer hier parlamentarisch zukünftig die Messlatte fuer die Abgrenzung von Kritik zu Hass festlegt, IMHO. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde, Immerbadisch sagte:

Wo fängt "Hetze im Netz" an?

Das wird täglich neu ausgehandelt

vor 1 Stunde, Immerbadisch sagte:

Wie und von wem wird  sie genau als Hass oder Hetze  definiert?

Wo wird genau die Grenze gezogen bzw. wo wird eine rote Linie überschritten?

Wieso fragst du?

Das wird von denen festgelegt, die auch jetzt schon alte Ommas als Umwelt-/Nazisau bezeichnen. Die kennen sich schließlich mit Nazimethoden aus und erkennen ssie sofort.

Na- daß die Grenzen immer bei den anderen, den bösen, gezogen werden und ebenfalls von Fall zu fall neu verhandelt werden müssen steht doch wohl außer Frage.

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 3 months later...

Polizeiabsperrung vor dem Haus von Walter Lübcke | Bildquelle: REUTERS

Der hessische Verfassungsschutz wollte den mutmaßlichen Helfer am Mord von Walter Lübcke als V-Mann anwerben. Das geht aus Unterlagen vor, die der NDR einsehen konnte. Der Anwerbeversuch scheiterte. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Gesamten Artikel anzeigen

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Polizeiabsperrung vor dem Haus von Walter Lübcke | Bildquelle: REUTERS

Im Juni 2019 wurde der Kasseler Regierungspräsident Lübcke erschossen - mutmaßlich von einem Rechtsextremisten. Zuvor wurde er in sozialen Netzwerken angefeindet. Wegen Kommentare gegen Lübcke fanden nun Durchsuchungen statt. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Gesamten Artikel anzeigen

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Zitat

Auftakt im Lübcke-Prozess: Richter appelliert an Angeklagte

Die Angeklagten äußerten sich beim Prozessauftakt nicht. Richter Thomas Sagebiel wandte sich mit eindringlichen Worten an sie: "Hören Sie nicht auf ihre Verteidiger. Hören Sie auf mich", sagte der 64 Jahre alte Jurist, der seit zehn Jahren den Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht leitet. Ein frühes Geständnis zahle sich immer aus. Stephan E. habe mit Blick auf die Tat gesagt, er habe viel in seinem Leben falsch gemacht und dann einmal etwas richtig machen wollen. "Ich würde Ihnen raten: Tun Sie es jetzt", sagte Sagebiel.

https://www.evangelisch.de/inhalte/171446/16-06-2020/auftakt-im-luebcke-prozess-richter-appelliert-angeklagte

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
  • 2 weeks later...

Frank Hannig | Bildquelle: dpa

Von einem "zerrütteten Vertrauensverhältnis" zwischen Verteidiger und Angeklagtem spricht das Gericht - und entpflichtet Stephan E.s Verteidiger Hannig. Er soll gegen die Interessen seines Mandanten gehandelt haben. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Gesamten Artikel anzeigen

Link to comment
Share on other sites

Im Prozess um den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke hat der Hauptangeklagte Stephan E. ausgesagt, den tödlichen Schuss auf den CDU-Politiker abgegeben zu haben. "Ich habe geschossen", sagte E. vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main. E. hatte bereits kurz nach seiner Festnahme die Tat gestanden, das Geständnis aber dann widerrufen und seinen mitangeklagten mutmaßlichen Komplizen Markus H. beschuldigt. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Gesamten Artikel anzeigen

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Zitat

LÜBCKE-PROZESS: Wer ist Markus H.?

Im Lübcke-Prozess sagt die Exfreundin des Mitangeklagten aus. Sie zeichnet das Bild eines manipulativen Narzissten, der schon früh darauf bedacht war, keine Spuren zu hinterlassen.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/luebcke-prozess-wer-ist-markus-h-16958582.html

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...