Jump to content

Lücken im deutschen Waffenrecht - So leicht kann man Munition selbst herstellen


Recommended Posts

Zitat

Waffenfans verbreiten online Anleitungen, wie man ohne staatliche Kontrolle Munition für Schusswaffen daheim herstellen kann. ZDFheute hat den Selbstversuch unternommen.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/munition-waffen-selbst-herstellen-deterrence-dispensed-100.html?fbclid=IwAR0UG1Rpd9TxfFdrKpT1mpo5Zy-HZHnZNkleC-oLRb_7NxIEPdFwxdkbhWM

Link to post
Share on other sites

Und wo haben diese Pfeifen das Pulver bekommen? Ohne Schein geht da in D gar nix und das wissen die ganz genau. Qualitätsfernsehen aus dem Misthaufen.

Grüße

Gunfire

Wird Zeit, denen den Geldhahn zuzudrehen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Also ich habe mir das angetan.

Und daher habe ich meine Zweifel.

Es ist ein schmaler Grat zwischen unter der Funktionsgrenze und Selbstverstümmelung.

Ich habe mal nachgesehen, wieviel in solchen Hiltikartuschen drin ist. Von 0,12 bis 0,4Gramm. Das kann also kein besonders brisantes Nitropulver sein, 0,4g 3N37 ist zB schon eine satte 9Major Ladung.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten, Jägermeister sagte:

Hast den Artikel nicht gelesen. Stimmt’s?

Bei  Kartuschen für Bolzenschießgeräte hab ich aufgehört. Fehlt noch, dass sie Polenböller oder Ähnliches hernehmen. Das machen eigentlich nur welche, die Anspruch auf den Darwin Award in Gold haben.

Grüße

Gunfire

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich vermute eher, daß man wegen des Pulvers Funktionsprobleme kriegen würde. Siehe oben.

Die Eigenbau MP des Mörders von Halle hat ja auch nicht richtig funktioniert, die meisten Schüsse hat er mit der improvisierten Schrotflinte abgegeben.

Edited by Glockologe
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde, Glockologe sagte:

Was Ungeeigneteres hat er nicht gefunden?

Ich glaube der war so dumm wie Bohnenstroh, dass er es nicht geschafft hatte auf anderem Wege geeignetere Mittel bzw. Munition zu beschaffen. 

Link to post
Share on other sites

Da erzählt mal wieder ein eingebildeter Schlaumi, dass der Osterhase doch existiert.

Vergeudete Lebenszeit, sich damit auseinanderzusetzen. Lieber gegen eine Erhöhung des Zwangsbeitrages kämpfen, die solchen groben Unfug überhaupt erst möglich macht.

Link to post
Share on other sites

Selbst wenn das mit der Regierungs(mehrheits)beteiligung klappen würde, kann die unmöglich an allen Fronten kämpfen.

Für mich gibt es da wichtigere Baustellen, die zuerst kommen sollten und wogegen die paar Cent im Monat für GEZ, etc. ein Fliegenschiss sind.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, Der Reservist sagte:

Für den SPAM-Ordner oder die Rundablage?

Nö, ich hab EXTRA für Dich recherchiert , ob der " Kollege" existiert, das tut er, sitzt in der Redaktion ... ;-). Tel.Nummer der Durchwahl stell ich jetzt mal nicht ein... :-)

Wenn Du keine abgedrehte Ih-Mail Adresse hast sondern eine ganz normale, landet diese im Posteingang. Was der dann macht ist seine Entscheidung.

p.s wenn ich was schreiben täte, würde es in etwa so gehen: Lieber Kollege, da sie ja eine Draht zu Hilti haben würde mich das Abbrandverhalten des verwendeten " Stöffchens" in den Kartuschen interessieren, ebenso die Detonationsgeschwindigkeit desselben. Zur Erläuterung warum, anbei ein kleiner Wiki Erklärartikel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sprengstoff

Somit wäre sichergestellt, das ein Nachbau von Munition fachlich geprüft werden könnte, ohne das einem das Eigenlaborat um die Ohren fliegen würde..

Mach ich aber nicht... :unschuldig:

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden, Jägermeister sagte:

Wie denn? Das ist unmöglich.

Ist schwierig , aber ich warte immer den Festsetzungsbescheid ab, und überweise dann in vielen kleinen Chargen über zwei Wochen verteilt krumme Teilbeträge als Terminüberweisung So das es viel Arbeit und Ärger macht. Das ist mir alle drei Monate zehn Minuten wert. :twist:

  • Haha 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Das ZDF behauptet, daß man ganz einfach illegal Munition herstellen könnte und das viele Leute das tun würden. Man wittert Mord, Totschlag und Anarchie. Zur Info: Munition kann man im Ausland oft ganz legal ohne Vorlage einer amtlichen Bescheinigung kaufen. Außerdem sind die meisten Komponenten für die Herstellung von Munition auch in Deutschland frei erhältlich. … Unsinn aus der Giftküche des ZDF weiterlesen

Zur Quelle

Link to post
Share on other sites

Wenn ich mich richtig erinnere, wurde die Redaktion eines Waffenmagazins mal gefragt, ob man das Pulver aus legalen Platzpatronen in scharfe Patronen verladen kann. Daraufhin haben die Redakteure Versuche mit 9x19 und .357 Mag. und Pulver aus Platzpatronen 8mm, 9mm und .380 Knall angestellt. Das Endergebnis war, es geht, aber es ist lebensgefährlich. Dem .357-er hat es die Trommel gesprengt und die 9mm hatte eine massive Laufaufbauchung.
Was in den HILTI-Patrönchen drin ist, weiß eigentlich nur HILTI. Daraus scharfe Munition machen ist Anspruch auf den Darwin Award in Platin anmelden.

Grüße

Gunfire

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...