Jump to content

K525i - neues Zielfernrohr für das dynamische Sportschießen


Recommended Posts

vor 46 Minuten, Jägermeister sagte:

Viel zu viele Striche. Punkt sind vollkommen ausreichend.

Korrekt!

Für's Militär mag's taugen, aber ich bevorzuge je nach Disziplin Duplex- feines Fadenkreuz- oder feines Fadenkreuz-mit Dot-Absehen.

KISS!

 

GRUß

Link to post
Share on other sites

Hollowpoint ist auf der richtigen Spur.

Ich habe dazu mal wen befragt der beim Heer hinter einer Barrett M82 liegt, weil ich das Horusabsehen etwas verwirrend fand und der sagte mir, daß durch Folgen der Linien eine Lösung a la 7 runter, 4 nach links, leichter und sicherer umzusetzen sei.

Des weiteren hätten diverse Linien und Punkte Ranging Funktionen, die ich aber wieder vergessen habe.

Link to post
Share on other sites

Da fühlt sich halt jeder, der meint sowas zu brauchen, gleich als richtiger Scharfschütze!

Deshalb gibt es die Dinger auch wie Sand am Meer.

Wenn ich an mein Zeiss Victory Point denke, mit dem ich mein meistes Wild erlegt habe. Das besitzt nur einen Punkt, zwar beleuchtet, aber sonst absolut keine weiteren Markierungen.

Das Glas funktioniert auch wunderbar auf verschiedenste Distanzen. Man muss halt nur wissen, wie man es benutzt und wohin man es anhält.

Im Prinzip ist das Ganze nur Geldmacherei.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde, Elster1962 sagte:

Man muss halt nur wissen, wie man es benutzt und wohin man es anhält.

Das ist das A & O...

Mil Dot, my Choice PDT_Armataz_02_44

p.s nicht für Dynamisches Schießen, da gibts besseres.

Edited by Mike57
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde, Mike57 sagte:

https://www.deutscher-jagdblog.de/long-range-shooting-steiner-burris/

da dies für Jedermann käuflich ist, stellt sich die Frage :" Was gibbet was nicht für jeden käuflich ist..."

Fire and forget, ist das aber bei Weitem noch nicht.

Ich meine mal (ne, bin mir sogar ziemlich sicher), dass es ein russisches System gibt (ZF + Computer) das das Absehen auf das gewählte Ziel richtet und Ballistik, Schwankungen des Schützen, Witterung und dies und das, alles berücksichtigt und, da bin ich mir nicht mehr sicher, auch den Schuss auslöst.

Glaube, da gab es sogar mal einen Artikel auf focus-Online Technik dazu.

Link to post
Share on other sites

Naja, für die reine Jagd geh ich mal davon aus das in der Regel bei 300m das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Ausnahmen mal rausgenommen, da wüede es reichen mit Laser und Ballistikprogramm auf die abgestimmte Kugel ein ZF anzubieten. Wenn es weht wie bekloppt, dazu noch pisst und auf 450m das Geschoss 2 m neben der Scheibe eindengelt, schießt KEIN Mensch. ( Wir damals schon..., daher weis ich dass..)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...