Jump to content

500.000 Österreicher müssen Waffen registrieren


Recommended Posts

Wie sehr odt hat K.H. hier den Nagel auf den Daumen getroffen....

Geld wird in Zukunft eines unserer Hauptprobleme werden, aber wer gibt denn einfach mal 500,- pro Jahr für seine ureigensten Interessen aus??

Bei Gewerkschaften wird jedes vierteljahr ein Betrag XX abgebucht - da mault keiner. Wenn es um die Interessenvertretung auf unserer seite geht ind schon 50,- im Jahr zuviel. Also - wie soll man dann weiterkommen?

Link to post
Share on other sites

Als notorischer Schwarzseher (nicht auf die GEZ bezogen) kein Kunststück - trotzdem - Danke.

Das Problem Geld sehe ich da sehr differenziert.

Alle wollen es haben; und wenn 10 Organisationen "nur" 50,- € haben wollen, sind es auch schon 500,- €. Und Geld ist selbst in der Mittelschicht (vor allem im unteren Bereich) verdammt knapp geworden.

Deswegen ist m. A. n. "Konzentration" das Gebot der Stunde - wie immer man diese "Konzentration" auch gestaltet. Manchmal hilft ein Blick in die Wissenschaft. Dort gibt es eine Institution, die Fördergelder für wissenschaftliche Projekte verteilt. Katja, hat da mal so einen ähnlichen Denkansatz gehabt, andere auch.

Und auch da fehlt es uns an Strukturen, die dann solche Dinge weiter verfolgen - vielleicht fehlt auch einfach nur die Traute (oder sogar schon das Portogeld), um bei Firmen anzufragen, ob sie bereit wären, einen bestimmten frei wählbaren Betrag in einen Pool einzuzahlen und ein Gremium aus xyz entscheidet dann, welche Anträge bezuschußt oder komplett finanziert werden. Und da kann Werbung, Öffentlichkeitsarbeit usw. mit gefördert werden.

In meiner kurzen Forenzeit (WO und jetzt hier) habe ich viele gute Ansätze gesehen, die alle - aus den verschiedensten Gründen - im Nirwana gelandet sind. Einige wurde regelrecht zerquatscht, bei einigen ging nach kurzer Diskussion die Luft raus usw.

Hier fehlt auch eine AG, die Ideen sammelt, aufgreift und weiter diskutiert und wenn man der Meinung ist, ein einigermaßen brauchbares Konstrukt aus der Ur-Idee gemacht zu haben, wird es wieder neu vorgestellt.

Es ist sicherlich nicht alles und vor allem nicht sofort umsetzbar, aber wenn sich jede Idee - aus welchen Gründen auch immer - totläuft, kommen wir nicht von der Stelle.

Wir kommen um Kooperation und Konzentration nicht umhin.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...