Jump to content

Griechen haben noch Geld für Waffenkäufe


Recommended Posts

Na sowas aber auch:

In Athen verzeichneten Geschäfte für Jagdwaffen in den vergangenen Tagen einen deutlichen Anstieg der Nachfrage - weil sich die Griechen gegen den anhaltenden Anstieg der Kriminalität schützen wollen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/06/11/griechenland-sprunghafter-anstieg-beim-verkauf-von-jagd-gewehren/

:sheildsmile:

Link to post
Share on other sites

Da nützen keine Verbote, wenn ein Mensch sich bewaffnen will, dann kann Nichts ihn daran hindern. Es gilt grundsätzlich und immer, dass man für Geld an jedem Ort der Welt Drogen, Waffen und Prostitution in unbegrenztrer Menge bekommen kann.

Link to post
Share on other sites

Es gilt grundsätzlich und immer, dass man für Geld an jedem Ort der Welt Drogen, Waffen und Prostitution in unbegrenztrer Menge bekommen kann.

Nee, mit Nutten siehts hier bei uns echt mau aus...

Link to post
Share on other sites

Ganz normales Phänomen...

Sobald es eng wird - egal ob wirtschaftlich, politisch, sozial oder alles drei zusammen - steigt der Grad der zivilen Bewaffnung, völlig unabhängig ob das nun legal oder illegal geschieht. Gibt anscheinend genug Menschen, die vernünftig denken und sich nicht von den Medien, Politikern, Pazifisten oder anderen Weltverbesserern für dumm verkaufen lassen.

:vschwoer:

Link to post
Share on other sites

Gibt anscheinend genug Menschen, die vernünftig denken und sich nicht von den Medien, Politikern, Pazifisten oder anderen Weltverbesserern für dumm verkaufen lassen.

Nein, das sehe ich anders.

Warum sind denn die Privatschulen voll von Kindern von stamm links orientieren Eltern, die stets SPD bzw. Grüne wählen, im Staatsdienst oder im sozialen Sektor arbeiten - aber das eigene Kind nicht in eine Schule mit einem Migrantenanteil von über 50% schicken wollen. Da kommt einfach der gesunde Egoismus durch, man muß ihn sich nur finanziell leisten können.

Link to post
Share on other sites

Nicht nur in Europa auch in den USA. Kein geringerer als Nr.1 Forecaster Gerald Gelente rät schon seit längerem in Gold und Waffen zu investieren, verbunden mit dem nötigen Training bzw. Kursen zwecks Verteidigung mit Waffen.

Link to post
Share on other sites

Also doch den Ratschlag aus den unendlichen Weiten des Netzes befolgen.

Vermögen sollte wie folgt aufgeteilt werden:

1/3 in Waffen - 1/3 in Munition und 1/3 in Gold

@ Jägermeister17: Gold kann man zwar nicht essen, aber wenn es noch etwas zu fressen gibt, kann man es mit größter Wahrscheinlichkeit mit Gold kaufen.

Insofern: Gold und Silber hätt ich gern, könnt es auch gebrauchen.........

hab leider kein Geld, um es zu kaufen

bin noch bei den ersten beiden dritteln:rolleyes1:

Edited by Der Reservist
Link to post
Share on other sites

Also doch den Ratschlag aus den unendlichen Weiten des Netzes befolgen.

Vermögen sollte wie folgt aufgeteilt werden:

1/3 in Waffen - 1/3 in Munition und 1/3 in Gold

Mit einem Kilo Gold in der Hand kann man mit viel Glück eine klapprige Makarov im Wert von 100 Euro eintauschen.

Mit der klapprigen Makarov in der Hand kriegt man aber alles und muss die nicht mal hergeben.

Welches ist wohl die bessere Investition?

Link to post
Share on other sites

Mit einem Kilo Gold in der Hand kann man mit viel Glück eine klapprige Makarov im Wert von 100 Euro eintauschen.

Mit der klapprigen Makarov in der Hand kriegt man aber alles und muss die nicht mal hergeben.

Welches ist wohl die bessere Investition?

Wie schon gesagt, ich versuche, die ersten beiden Drittel erst einmal abzudecken, dann kommt das Kilo dran

Link to post
Share on other sites

Mit einem Kilo Gold in der Hand kann man mit viel Glück eine klapprige Makarov im Wert von 100 Euro eintauschen.

Gelächter, der ILWB behält beides...

Aus der Historie, das Gold besitzt man als Draht gewickelt dazu einen kleinen Seitenschneider so wurde das in der Vergangenheit gemacht.Ansonsten braucht es dann auch noch das richtige mindset...sonst :rip:

Link to post
Share on other sites

Hoffentlich nicht die Messing/Kupfer/Zink-Blase, dazu sind meine Bestände zu hoch...

Mußt du mehr schießen und weniger ... :tease:

Achnee, das war ja der Nachbar. Sorry. ;)

@Nightingale: Ist schon ein Unterschied, ob man das Gold an der Börse kauft oder - zum mitnehmen und anonym - beim Händler, der auch daran verdienen muß. Ca. 10% Aufschlag halte ich nicht für unverschämt. Pech hat man natürlich, wenn die Blase platzt. Aber dann sollte man einfach "halten".

Diese 50x1-Grammtafeln finde ich als eine echt clevere Idee! :appl:

Link to post
Share on other sites

Bei Gold würde ich eher auf Goldmünzen wie bsp. Krügerrand, Gold Sovereign, Goldvreneli etc. setzen. Diese Goldmünzen kennt man überall auf der Welt, sind geschätzt und lassen sich gut stückeln. Notfalls auch ein Goldnugget, dies kann man im Falle eines Falles einschmelzen lassen.

Apropos Gold: Niemand scheint zu wissen wo die deutschen Goldreserven nun wirklich sind http://www.goldreporter.de/deutsche-initiative-gestartet-holt-unser-gold-heim/gold/20589/ vielleicht sind sie ja unters Boppers Garten :unschuldig: man weiss ja nie!

Link to post
Share on other sites

Strategische Metalle

krisenfester Sachwert mit glänzenden Perspektiven

http://www.finanzberatung-rehberger.de/websiteopt-strategisch120529/?gclid=CI2Nn82xy7ACFUZd3wod807CXg

Bei dem unteren Link unteres Video BT bei 3:40....

http://www.wissensmanufaktur.net/zwangshypothek

Hauszinssteuer

http://de.wikipedia.org/wiki/Hauszinssteuer

Lastenausgleichsgesetz

http://de.wikipedia.org/wiki/Lastenausgleichsgesetz

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...