Jump to content

Wahlprüfsteine...


Mike57
 Share

Recommended Posts

Die FDP ist mit hoher Wahrscheinlichkeit an der kommenden Regierung beteiligt 

Wenn einer noch etwas für uns retten kann, dann sind die es.

Die AfD wäre für LWB besser, aber die Wahrscheinlichkeit einer Regierungsbeteiligung auf Bundesebene ist derzeit minimal.

Die Freien Wähler wären für uns auch akzeptabel, aber die kommen 2021 noch nicht über die 5%-Hürde.

CDU/CSU sind aus unserer Sicht suboptimal, aber immer noch besser, als die stinkende Rest.

Nun wählt weise.........

Und denkt daran: nicht zur Wahl gehen ist die zweitdümmste Entscheidung nach der Wahl von Rotblutrotgrün!

 

GRUẞ

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Hollowpoint sagte:

Die FDP ist mit hoher Wahrscheinlichkeit an der kommenden Regierung beteiligt 

Wenn einer noch etwas für uns retten kann, dann sind die es.

Das haben die mit 15 % versaubeutelt und werden sich nach der Wahl wieder mal nicht erinnern können- Die FDP ist quasi ein "totes Pferd", das nur noch "Füllmasse" ist, um regieren zu können. Weder mit der CDU/CSU-Grün noch mit R-G-Magenta (da schon gar nicht) wird die FDP etwas bewirken; sie wird am ausgestreckten Arm verhungern.

Was bei der AfD immer wieder übersehen wird:

Sie wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht an der Regierung beteiligt werden - obwohl; wenn Koalitionsverhandlungen RRG stattfinden, könnte ich mir vorstellen, daß die CDU ihre Schamgrenzen senkt und es von den Verhandlungspartnern der AfD abhängig macht.

Sie erfüllt aber eine äußerst wichtige Aufgabe - sie ist Opposition. Und je stärker diese "Mono-Opposition" ist, um so mehr Gewicht wird man ihr zumessen müssen. Irgendwann kann man mit "ignorieren" nicht mehr weiterkommen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Man muss die FDP ja nicht mögen, aber das ist wahrlich das geringste Übel für uns.

Die AFD ist für viele einfach nicht wählbar und hat sich das eben auch selbst zuzuschreiben.
Keine Partei wird sich mit denen an einen Tisch setzen.

Freie Wähler sind leider verschenkte Stimmen an der 5% Klausel.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, DirtyHarriett sagte:

ich wähle niemanden, der sich mit Grünen ins Bett legt.

Für die FDP in einer Regierungsbeteiligung wären wir LWB`s sehr wahrscheinlich der kleinste gemeinsame Nenner und würden somit sehr wahrscheinlich schnell geopfert werden, zumindest was die Halbautomaten betrifft, in kurzer oder langer Ausführung.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Immerbadisch sagte:

Für die FDP in einer Regierungsbeteiligung wären wir LWB`s sehr wahrscheinlich der kleinste gemeinsame Nenner und würden somit sehr wahrscheinlich schnell geopfert werden, zumindest was die Halbautomaten betrifft, in kurzer oder langer Ausführung.

Nur die Wahrscheinlichkeit ist bei der FDP eben am geringsten wenn man dagegen die linke, SPD, Grünen oder die CDU stellt.
Ist ja kein Geheimniss das sich die Regierung aus diesen 5 Parteien bildet also muss man eben das geringste der 5 Übel wählen.

Link to comment
Share on other sites

Tolle Aussichten! :rolleyes1: (Bezahlschranke)

Link https://www.nzz.ch/international/deutschland/bundestagswahl-2021-die-neusten-umfragen-zur-wahl-in-deutschland-ld.1605950?reduced=true

Zitat

SPD überholt Union, grosse Koalition wieder mit Mehrheit – die neuesten Umfragen zur Bundestagswahl 2021

Wie schneiden die Parteien vor der Bundestagswahl im September ab, und welche Themen sind den Wählern wichtig? Ein regelmässig aktualisierter Überblick in Zahlen.

Charlotte Eckstein, Nicolas Staub, Simon Haas, Nikolai Thelitz17.09.2021, 13.47 Uhr

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, läge die SPD auf Platz eins vor der Union und den Grünen. Ein rot-rot-grünes Regierungsbündnis sowie eine Neuauflage der grossen Koalition wären demnach wieder möglich.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, Immerbadisch sagte:

der kleinste gemeinsame Nenner und würden somit sehr wahrscheinlich schnell geopfert werden,

Wer oder was - und vor allem "wie viele" sind denn die LWB, die noch FDP wählen wwürden?

Man versucht, stimmen bei uns zu fischen, weil das schon mal geklappt hat - und wir sind derbe auf die Schnauze geflogen. Was sollte sich - wenn es in einer CDU-Koalition schon nicht geklappt hat - in einer Rot-Grünen Koalition daran ändern?

Wenn die FDP noch einen kleinen Funken Liberalität hätte, ja dann..............; aber die FDP-Funktionäre wissen ja schon gar nicht mehr, wie "Lieperal" geschrieben wird, wie sollen ssie da noch wissen, was das beinhaltet?

 

FDP - -  NEIN DANKE

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die CDU war die, die uns mit der europäischen Feuerwaffenrichtlinie gefickt hat. Die FDP hat sich diverse male mit den Grünen ins Bett gelegt. Die SPD ist absolutes NoGo, wie Linke und Grüne.

Willst du irgendjemand wählen, der nachgewiesenerweise einen Scheißdreck auf dich gibt ?

Wenn sie mich sowieso ficken wollen, kann ich auch gleich die Voldemorts wählen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden, DirtyHarriett sagte:

Die CDU war die, die uns mit der europäischen Feuerwaffenrichtlinie gefickt hat.

ja aber wen willst du denn sonst wählen von wenn nicht die FDP? SPD, CDU, Linke, Grüne sind doch alle deutlich das größere Übel.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden, Der Reservist sagte:

Sie ist zwar schon alt - aber nicht dumm

Ja aber AFD hat halt zu 100% nichts zu sagen.

Da habe ich doch lieber ne starke FDP in einer möglichen Regierung als eine starke AFD in der Opposition die komplett ignoriert wird.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, xhbkx sagte:

Ja aber AFD hat halt zu 100% nichts zu sagen.

Das kann sich schnell ändern.

Damals war die Linke ja auch hundepfui. 
Dann wurde plötzlich gesagt, dass alle Parteien im Bundestag vorher auf Verfassungstreue geprüft wurden, sonst wären sie nicht zur Wahl zugelassen und somit jede Partei im Bundestag als demokratisch einzustufen sei….

Ähnlich ist es bei den Grünen verlaufen. Damals wollte die CDU mit solchen Spinnern auch nicht in Koalition gehen.

Ein weiterer Aspekt ist, dass bei einer zunehmenden AFD, die CDU wieder mehr auf einen konservativen Kurs geht, um nicht noch mehr Wähler zu verlieren. Dadurch findet zwangsläufig eine Annäherung an die AFD statt.

Und wenn wir, bei einer grün—roten Regierung, demnächst Stromausfälle bekommen, dann kann es sehr schnell zu einem Umdenken kommen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten, edegrei sagte:

Das kann sich schnell ändern.

Ja aber die AFD fasst doch keiner an. Keine Chance.
Die AFD hatte die Möglichkeit Willen zur Selbstreinigung zu zeigen und hat es mal wieder nicht hinbekommen daher kann man komplett vergessen das irgendwelche anderen Parteien mit denen kooperieren das wäre politischer Selbstmord.

Meine Hoffnung ist es das es zu RotRotGrün nicht reicht und es entweder eine große oder eben ein 3er Bündnis gibt.
Im letzteren Fall ist jede Stimme mehr für die FDP Gold wert bei der Stimmengewichtung.

Wenn ich nach überzeugung wählen müsste wäre es mit Sicherheit keiner der großen 6 Parteien.

Link to comment
Share on other sites

Ich versuche es noch einmal mit Erst/Zweitstimme Gelb/Gelb.

Ich wollte ursprünglich Erststimme Schwarz, Zweistimme Gelb, aber seit der 25-Puffn-Deckelung auf Jagdschein ist die Schwärz für mich gestorben.

EINE Schangse haste noch, Krischan......nutze sie!

Sonst singe ich den Blues, aber sowas von!!!  :sir:

 

GRUẞ

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...