Jump to content

Waffenrecht in Belgien


Anaconda.44
 Share

Recommended Posts

Ich habe mich mal grob mit einigen Unterhalten.

Die können so ziemlich alles haben, nur Vollauto geht heute auch nicht mehr so einfach wie früher. Irgendwie ist das Ganze aber auch schon schwieriger geworden und dann haben die noch so was feines wie temporären Entzug der WBK. Wenn sich dort zum Beispiel ein Sportschütze (oder Jäger) scheiden lässt, bekommt er erst mal die Waffen für die nächste Zeit entzogen um einen Missbrauch vorzubeugen. Irgendwie habe ich da was von einem Fall gehört, da sind die Waffen jetzt schon gut 2 Jahre auf Eis.

Im Prinzip wird dort zwischen Jagd und Sportwaffen und dann noch Verteidigungswaffen unterschieden. Für die ersten stellt man einen Antrag und dieser wird in der Regel auch genehmigt, für die zweite muss man zusätzlich eine Sachkundeprüfung ablegen. Es scheint auch noch so, dass eigentlich fast jeder das Recht hat eine Waffe zu bekommen (soweit nicht vorbestraft), nur wie überall passt das der Regierung nicht. Es sollen so um die 25% der Haushalte bewaffnet sein.

So viel mal aus meinem Wissensschatz

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, habe nun mal mit einem holländischen Kameraden gesprochen, der hat sich bei einem belgischen Waffenhändler erkundigt.....

Jagdwaffen (Flinten (auch Pumpe) und Büchsen) sind frei !!!! zu erwerben. SL-Gewehre braucht man eine Genehmigung, die aber wohl Problemlos erteilt wird. Kontingent ist hier 12. Für Kurze muss man im Verein sein und einen Antrag stellen. Das dauert ca. 6 Monate, wobei der Kollege nicht sagen konnte ob das nun Mitgliedschaft im Verein sein muss oder eine Wartezeit. Kontingent ist hier 10.

Wenn man eine deutsche WBK hat, soll man alle Genehmigungen problemlos sofort bekommen. :gulp: :love:

Kurz: Belgien scheint fast wie die Schweiz ein Schlaraffenland für Waffeninteressierte zu sein. Ich werd mich mal nach nem Job dort umsehen.... :mrgreen: :gulp:

Link to comment
Share on other sites

Soso Cliffy, Vorurteile hast Du also gar nie nicht?!?

Klischees gegen andere Völker sind Dir ein Gräuel?

Deine Toleranz ist ja bekanntlich legendär! :mrgreen:

Ist doch irgendwie das Gleiche: "Alle Belgier sind Kinderschänder" und "Alle Juden sind Agenten der bolschwistischen Weltverschwörung", oder?!? :twisted:

GRUß

Link to comment
Share on other sites

15.08.1996: Marc Doutroux wird festgenommen und gesteht ua den Mord an zwei Mädchen, die seit 1995 vermisst werden.

23.04.1998: Marc Doutroux kann aus der Untersuchungshaft fliehen und wird kurze Zeit später wieder festgenommen.

20.11.2003: Marc Doutroux ist bis heute wegen des 1996 gestandenen Doppelmordes nicht verurteilt, der Prozeß hat noch nicht einmal begonnen.

Ich möchte mit meinen Kindern nicht in Belgien leben und ich vermute, vielen Belgiern geht es ganz genauso.

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Eltern der beiden toten Mädchen und die Eltern der diversen anderen von Herrn D. mißbrauchten Kinder so gedacht haben sollten, hats ein böses Erwachen gegeben, oder?

Für mich ist eine nicht funktionierende Justiz - um das mal freundlich zu formulieren - ein größeres Problem (wahrscheinlich Berufskrankheit).

Link to comment
Share on other sites

Für mich ist eine nicht funktionierende Justiz - um das mal freundlich zu formulieren - ein größeres Problem (wahrscheinlich Berufskrankheit).

Nach meinem Rechtsempfinden funktioniert die deutsche Justiz auch nicht viel besser! Solange diese Typen aufgrund von irgendwelchen Gutachen wieder rauskommen, seh ich da keinen großen Unterschied.

Formal wird das natürlich anders aussehen, aber der Effekt ist doch das "unsere" Kinderschänder relativ schnell wieder draussen sind, wohingegen D. immer noch sitzt. Zwar in U-Haft, aber er sitzt.

Diese Typen gehören alle von einem schwulen Elefanten totgev***lt. :!:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Berlin (dpa) - Vor einer Berufsschule in Berlin-Moabit hat die Polizei einen verdächtigen Rollkoffer gesprengt, an dem eine schriftliche Drohung gegen einen Lehrer befestigt war. Der Koffer habe keinen Sprengstoff oder ähnliche Substanzen enthalten, sagte ein Polizeisprecher.

Das herrenlose Objekt war am Morgen vor dem Oberstufenzentrum Banken und Versicherungen entdeckt und später von Spezialkräften der Polizei kontrolliert gesprengt worden. Die Ermittler wollen nun durch Befragungen den Kreis der Verdächtigen eingrenzen. Zudem sollen Vorfälle aus der Vergangenheit rekonstruiert werden. Ermittelt wird wegen Störung des öffentlichen Friedens.

Nach der Entdeckung des Koffers hatte der Schulleiter am Morgen zunächst Feueralarm ausgelöst, um das Gebäude zu räumen, und die Polizei verständigt. Die Polizei rechnete damit, dass nach der Spurensicherung der Unterricht wieder aufgenommen werden kann. Am Morgen befanden sich noch relativ wenige Menschen in dem Gebäude. Auch ein benachbarter Supermarkt war geräumt worden. Wegen des Vorfalls musste zudem eine der möglichen Wegstrecken für die Wagenkolonne des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert verworfen werden.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...