Jump to content

Alec Baldwin erschießt Kamerafrau


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

  • 2 weeks later...
vor 44 Minuten, Jägermeister sagte:

Haha. Da hast Du aber noch nie eine Doku aus Hollywood gesehen!

Nö.....das nicht 

Aber ich weiß genau, wie lange ich brauche, um die Hülsen aus meinem SAA rauszupopeln und neue Patronen reinzufummeln.

Und die Ladeprozedur an meinem Old Army dauert gefühlt Stunden.

 

GRUẞ

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Hollowpoint sagte:

Da braucht man aber einen flinken Daumen!

Nö, eine schnelle Handfläche... Fancy Revolver Shooting....

Und nach 6X Peng ist auch erst mal Schluß mit dem "assault".

Das schon...

GRUẞ

https://de.wikipedia.org/wiki/Ed_McGivern

https://coffeeordie.com/trick-shooter-ed-mcgivern/

In 1,X sec. bekommst Du das auch hin... ;) Robuste Mechanik vorrausgesetzt, von Treffen rede ich jetzt mal nicht Shoot & Pray...

Link to comment
Share on other sites

Inzwischen haben sich schon einige seiner Kollegen, die teilweise tief im Actionfach verwurzelt sind, eine Teilschuld bei ihm verortet.

Zum oben angesprochenen Fanning. Vor mehr als einem Jahrzehnt, als ich noch zweimal wöchentlich am Stand war und viel ohne Visiernutzung geschossen habe (also in Ö), hat einmal ein Kollege billig einen Vaquero in .45LC erwischt und das war natürlich ein guter Grund, jeweils fünf reinzustopfen und Fanning zu versuchen.

Anordnung: Sieben Meter, Brüssel Target, Start mit abgesenkter Waffe, Schüsse aus Hüfthöhe.

Ich war der Beste mit zwei Treffern auf der Scheibe. AFAIR A und D. Gezählt wurde nur was zwei Kaliberdurchmesser weit am Karton war.

Unser Rückschluß: Auf mehr als Mundgeruchsdistanz völlig sinnlos.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten, Glockologe sagte:

 

Unser Rückschluß: Auf mehr als Mundgeruchsdistanz völlig sinnlos.

Das weißt Du, das weiß ich und jeder, der tatsächlich mit scharfen Waffen schießt.

Aber Hollywood ist da bei seinen Pferdeopern seit über 100 Jahren völlig beratungsresistent.

KEIN Gunslinger hatte damals auf diese Weise einen Feuerkampf geführt.

Das hätte zu einem jähen und schmählichen Ableben geführt.

 

GRUẞ

Link to comment
Share on other sites

Er gibt nicht zu, dass er anscheinlich einen tödlichen Fehler begangen hat, hat sein Anwaltssteam ihm sicherlich eingebleut:

"Again and again"!!!

Die Schadensersatzforderungen in den USA können gigantisch sein, da reicht sein Vermögen wahrscheinlich nicht mehr aus, um weiterhin ein komfortables Leben zu führen.

Was psychisch jetzt in Ihm los ist, das ist noch eine ganz andere Baustelle. Dennoch tut er mir nicht leid, denn er hat ganz schön übel gegen verantwortungsvolle Legalwaffenbesitzer in den USA gewettert, insbesondere gegen die Waffenrechts-Organisation NRA, welche ja extra Waffensachkundeangebote  vermittelt bei Ihren ca. 5 Millionen Mitgliedern.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 57 Minuten, Immerbadisch sagte:

Er gibt nicht zu, dass er anscheinlich einen tödlichen Fehler begangen hat, hat sein Anwaltssteam ihm sicherlich eingebleut

Er wird sicher eine Haftpflichtversicherung haben, die auch zahlen wird, da es sich ja nicht um eine vorsätzlich begangene Straftat handelt.

Aber er sollte halt einfach sein dummes Maul halten.

 

GRUẞ

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...