Jump to content

Das Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) w


Medizinmann
 Share

Recommended Posts

Heute bin ich beruflich über das neue

"Kreislaufwirtschaftsgesetz vom 24. Februar 2012 (BGBl. I S. 212)"

gestolpert.

Interessant ist insbesondere der §19, aber auch der gesamt Rest des Gesetzes zeigt, wohin die Reise EU Land gehen wird und geht. Ich bin recht beeindruckt.

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/krwg/gesamt.pdf

Alteisenhändler, die im Ort rumfahren wird es bald nicht mehr geben.

Link to comment
Share on other sites

Interessant ist insbesondere der §19, aber auch der gesamt Rest des Gesetzes zeigt, wohin die Reise EU Land gehen wird und geht. Ich bin recht beeindruckt.

Ja, nicht nur die Polizei darf in die Wohnungen der Bürger zur Verhütung dringender Gefahren betreten, sondern auch der Müllmann.

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass wir spätestens seit dem Lissabon-Vertrag in einer Diktatur leben, in der die Union das nationale Recht nach Belieben aushebeln kann und es auch tut.

Link to comment
Share on other sites

Soviel ich weiss, ist die Wohnung auch bei der Hundehaltung kein geschützter Raum mehr und die Grünen in Berlin wollen da sogar noch eins drauf legen.

Ich habe auch gehört, dass die letzten Glühbirnen nur für Industriezwecke verkauft werden dürfen und demnächst Kontrolleure zu den Shops fahren sollen, um zu kontrollieren, dass da ja kein Privatmensch so eine Birne kauft.

Der nächste Schritt ist auch hier klar: Energie-Kontroletti in der Wohnung, der deine Lampen überprüft.

Die SPINNEN doch alle :aua:

Link to comment
Share on other sites

Naja, das Kreislaufwirtschaftsgesetz geht sogar noch weiter, es enteignet den Bürger.

Ab Inkrafttreten gehört jeglicher privater Abfall der Kommune. Bedeutet, wenn du dein Kupferdach vom Haus reißt bekommst du heute etwa 3€/tonne vom Schrotti. Nach Lage des Gesetzes gehört der Schrott aber jetzt der Kommune und die nimmt bestenfalls kostenlos an.

Link to comment
Share on other sites

Naja, das Kreislaufwirtschaftsgesetz geht sogar noch weiter, es enteignet den Bürger.

Ab Inkrafttreten gehört jeglicher privater Abfall der Kommune. Bedeutet, wenn du dein Kupferdach vom Haus reißt bekommst du heute etwa 3€/tonne vom Schrotti. Nach Lage des Gesetzes gehört der Schrott aber jetzt der Kommune und die nimmt bestenfalls kostenlos an.

So wenig? Eher 3k€ denke ich

Erik

Link to comment
Share on other sites

Welcher Politiker in diesem Land kennt eigentlich noch die Bedeutung von "Grundrechten"?

Und wer ist noch bereit, diesen Grundrechten Geltung zu verschaffen?

:rtfm:

Innerhalb der Parteienoligarchie sind es nur noch wenige. Die verfassungsmäßigen Grundrechte werden derzeit von Die Linke, NPD, Freie Wähler, Piraten, Pro Deutschland, ÖDP sowie unzähligen Bürgerbewegungen wie Mehr Demokratie e.V., Bündnis Bürgerwille etc vertreten.

Unter diesen und vielen weiteren Vertretungen des Volkswillens kann jeder für sich die richtigen finden, um den unsäglichen "Einheitsbrei" aus CDU/SPD/FDP/GRÜNE aus dem Parlament zu fegen.

Link to comment
Share on other sites

Und wiederladen wird dann verboten. Ist ja entwenden von Abfall....:pani:

Kannst dich ja auf §2 berufen :spiteful:

§ 2 Geltungsbereich

(2) Die Vorschriften dieses Gesetzes gelten nicht für

14. das Aufsuchen, Bergen, Befördern, Lagern, Behandeln und Vernichten von Kampfmitteln

ausserdem ist meine Patronenhülse kein Abfall:

§ 3 Begriffsbestimmungen

(1) Abfälle im Sinne dieses Gesetzes sind alle Stoffe oder Gegenstände, derer sich ihr Besitzer entledigt, entledigen will oder entledigen muss.

Link to comment
Share on other sites

Ihr wisst schon, dass Buntmetalle ein Beliebtes Zahlungsmittel im Krisenfall sein werden.

So kann man dem Volk auch noch die letzte Möglichkeit des Tauschhandels nehmen um es noch weiter unterdrücken und abhängig machen zu können. Die Zeichen verdichten sich immer mehr.:vschwoer:

Ich habe ausreichende Zahlungsmittel an Lager. Auf Wunsch wahlweise in Blei oder Tobak Form mit bis zu 1000m/s Liefergeschwindigkeit.

Link to comment
Share on other sites

Genau! Wir zahlen in Blei und das in bar!:teufel:

Zitat von Glock17

Ich habe ausreichende Zahlungsmittel an Lager. Auf Wunsch wahlweise in Blei oder Tobak Form mit bis zu 1000m/s Liefergeschwindigkeit.

Glock, hast Du auch eine "Wechselstube"?

Ich würde gerne zum Kurs von 50x .22 10x 8x57IS tauschen. :drinks:

Peter

p.s. brauch Nachschub für meinen 98iger. Der war gestern wieder richtig schön warm.

Link to comment
Share on other sites

Zitat von Glock17

Ich habe ausreichende Zahlungsmittel an Lager. Auf Wunsch wahlweise in Blei oder Tobak Form mit bis zu 1000m/s Liefergeschwindigkeit.

Glock, hast Du auch eine "Wechselstube"?

Ich würde gerne zum Kurs von 50x .22 10x 8x57IS tauschen. :drinks:

Peter

p.s. brauch Nachschub für meinen 98iger. Der war gestern wieder richtig schön warm.

Ich habe nur 7,5x55 im Angebot.

Bei dem Tauschgeschäft fallen dann noch 5x 9mm Gebühren an.

Link to comment
Share on other sites

Wenn du dich des Hülsenschrottes nicht entledigen willst oder mußt, ist er kein Abfall. Das wird dann aber nicht mehr in deiner Entscheidungshoheit liegen. Was gebraucht wird wird unentgeldlich der Verwertung zugeführt. Es sei denn es wird Dir noch ein Ordnungsgeld aufgrebrummt, den Grund braucht man Dir ja nicht zu sagen, ist halt dann mal so. Nennt sich laut Hr. Töpper dann Sonderopfer.

Und ja, auch ich zahle bei Bedarf auch in Blei und Tombak, immer wieder gern in verschiedensten Währungen...

Aber Hallo, ich kann universell rausgeben.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...