Jump to content

BW-Opferbeauftragter legt Handlungskonzept für Terrorfall vor


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

Zitat

Der Opferbeauftragte der Landesregierung, Alexander Schwarz, hat ein Handlungskonzept für Großereignisse wie einen Terrorfall oder einen Amoklauf vorgelegt. Es soll ein reibungsloses Ineinandergreifen der verschiedenen Stellen und Akteure im "Worst Case" gewährleisten. "Wir alle hoffen, dass der Ereignisfall nicht eintritt", sagte Justizministerin Marion Gentges (CDU) am Mittwoch. Auf Grundlage des Konzeptes könne aber Betroffenen schnell geholfen werden.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/opferbeauftragter-bw-handlungskonzept-fuer-terrorfall-100.html

Link to comment
Share on other sites

Es soll ein reibungsloses Ineinandergreifen der verschiedenen Stellen und Akteure im "Worst Case" gewährleisten.

Muah,ha,ha,ha, wie das in der Bananerepublik funktioniert, kann man seit der Flutkatastrophe im Ahrteil studieren...

( p.s. Nach meiner ersten Wintex Stabsrahmenübung Anno 83 bin ich ziemlich Desillusioniert nach Hause gegangen & das Stand der Feind noch im Osten & wir hatten 500k aktiv) https://de.wikipedia.org/wiki/WINTEX

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...