Jump to content

Drohmail wegen Massenmord in Connecticut an die Betreiber von Gunboard


Coltfan
 Share

Recommended Posts

Einen schönen guten Abend!

Steht da wirklich, dass wir statt unser Gehirn ein Stück Eisen in den Händen halten?:rofl2:

Also wenn ich die Hände mal frei hab, dann nicht für mein Gehirn!

Vielleicht trägt er ja sein Gehirn in den Händen, so vor sich her........ Und manchmal läßt er es fallen oder setzt sich drauf!

.......... Oder fängt an was zu schreiben........., da verlegt man das Gehirn schon mal........:smilie_d_018:

Ich bin ja gespannt wie es weitergeht!

Liebe Grüsse an alle bösen Waffenbesitzer!

Earl

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 152
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Zunächst einmal an Coltfan: Gute Antwort an diese Person.

Ich würde diesen :gaga:.......mit dem Attentäter in den USA gleichsetzten, er macht andere für etwas verantwortlich, dass diese nicht begangen haben.

Was würde wohl passieren, wenn dieser "Mensch" eine Waffe hätte?

Wahrscheinlich ist das auch so einer, der Löcher in Cabriodächer sticht und Autos verkratzt, nur weil er neidisch ist.

Soll man so einen überhaupt ernst nehmen?

Andererseits ist es aber auch wichtig, dass diese :gaga::gaga: in ihre Schranken verwiesen werden, da es ja auch leider Leute gibt, die gerne den Ausführungen solcher :zombi: lauschen und mit nur diesen Informationen hausieren gehen.

Alles in allem wieder einmal ein gefundenes Fressen für die Presse.

Meine Freunde in den USA sind alle Waffenbesitzer, alle geschockt über solche Taten und nun genauso betroffen von der Meinungsmache gegen Waffenbesitz. Auch hier wird die Gelegenheit genutzt, um die Waffen aus dem Volk zu entfernen. Was durch solche Idioten passiert, ist schrecklich, aber niemand schreit, wenn jemand ein Auto benutzt, um in eine Menschenmenge zu fahren. Hat jemand dann irgendetwas gegen Autos?:think:

Link to comment
Share on other sites

Könnt Ihr den Deppen auch einmal auf meiner Seite vorbeischicken?

Ich habe auch einen Namen den er sich merken kann, steht im Impressum. Wenn er mir so einen Blödsinn schreibt, dann wird er sich meinen Namen auch merken...

Link to comment
Share on other sites

Das ist unfassbar!!!

JA ich hallte lieber ein Stück Eisen in meinen Händen als ein Gehirn, ekelhaft :puke:

Soll man mich jetzt auch für die jährlich 74.000 an Alkoholmisbrauch verstorbenen Menschen verantwortlich machen nur weil ich ein paar Flaschen Spirituosen im Keller stehen habe!?

Oder bin ich auch schuld an Kinderpornorafie nur weil ich Fotoapparate und eine Cammera besitze!?

Oder bin ich auch schuld an die vielen Verkehrstote weil ich ein Auto besitze?

Oder...

Da fehlen mir fast die Worte.

Link to comment
Share on other sites

Oder bin ich auch schuld an die vielen Verkehrstote weil ich ein Auto besitze?

Oder...

Natürlich bist DU an allem Schuld!

Du besitzt die entsprechende Waffe, also bist Du auch Schuld an den vielen Vergewaltigungen von Frauen und dem sexuellen Mißbrauch von Kindern.

Obwohl......wenn ich mir's recht überlege, bin ich auch Schuld daran.

Und noch so ca. 30 Millionen Männer in D (abzüglich der über 80-Jährigen Tattergreise).

Da hilft nur eins: WAFFEN ABGEBEN!!! :whistling:

GRUß

Link to comment
Share on other sites

@Jägermeister

Servus,

wenn die Angelegenheit soweit ist das Geld benötigt wird, schicke doch eine Rundmail mit den Kontodaten an die Forenmitglieder (kann auch ohne pers. Anrede sein :-)).

Es ist sicher eine hohe Bereitschaft im Forum vorhanden sich an den finanziellen Risiken, in Form von Geldspenden, zu beteiligen.

Gruß

Tauschi

Link to comment
Share on other sites

Wie alt ist der Schreiberling wohl, 12 bis 17?

Wir werden es ja bald wissen.

Sicherlich älter, der Text spricht m.M. nach für einen älteren Deppen, > 30 würde ich sagen, solche Leute haben ein feststehende Meinung und fühlen sich berechtigt, über GUT und BÖSE zu entscheiden, können durchaus Gewaltbereit sein um ihre Ziele durchzusetzten, handeln sie doch nach Ihrer Meinung im "göttlichen" Auftrag.

Link to comment
Share on other sites

Weitere Strafanzeigen machen vermutlich insofern wenig Sinn, da ich als Einziger persönlich genannt bin und die mail nicht hier öffentlich gepostet wurde, sondern als Nachricht an die Betreiber ging.

Die reine Betroffenheit über die Funktion eines Users des Forums wird da vermutlich nicht ausreichen. Und Nightingale hat auch recht, die Drohung ist durchaus schwammig verfasst, da macht überwiegend der persönliche Bezug mit dem "Namen" die Drohung aus.

Ich würd da also erstmal an meiner eigenen Anzeige festhalten und sage ganz direkt:

Ich komm da erstmal klar, ggfd melde ich mich noch mal separat. Spendet lieber dem Forum was, das hilft uns momentan sehr. Ansonsten Vielen Dank an alle, die hier einen Beitrag angeboten haben. Es ist schön, so eine Solidarität zu spüren !

Link to comment
Share on other sites

Das Netz ist voll von Hetze ...

Ein Bericht wie hier:

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Die-Lobby-fuer-Amerikas-Kriminelle/story/19662917

fällt bei den geistig armen und den psychisch labilen natürlich auf fruchtbaren Boden.

Vorurteile,Ängste und das eigene omnipotente Ego werden dabei genährt.

Beschimpfungen ,Drohungen, persönliche Verunglimpfung sind leider an der Tagesordnung,leider auch im tagtäglichen Hickhack der Foren.

Wen wunderts da ,dass bei einer Hype wie derzeit,Dialog und Information ausgeklammert und einfach Polemik und Hass gesäht werden, einige sich zu einem privaten Kreuzzug berufen fühlen.

Natürlich sollte man den Urheber dieser Drohungen rechtlich belangen,doch gehören langfristig auch Strategien entwickelt ,mit denen den Medien für bewußt einseitiger Berichterstattung, die rote Karte gezeigt werden.

Ob nun einzelne Personen in netzwerken von Jagdgegnern bedroht und diffamiert werden,einzelne user über ihren Mailaccount Hassmails bekommen,oder wie hier ein

Forumsbetreiber bedroht wird...die Ursachen liegen in einer Berichterstattung die nicht mehr objektiv ist ,sondern die schnelle Hype und die Sensation sucht.

Das Thema und der Fall sollte allen Verbänden und allen einschlägigen Foren zugeführt werden...hier Solidarität einzufordern wäre wohl notwendig.

B

Link to comment
Share on other sites

Heute Morgen erhalten:

Von: Name bekannt <xxx@xx.de>

Datum: 19. Dezember 2012 08:01:45 MEZ

An: "Michael König" <info@5buerger.de>

Betreff: Re: Ihre Drohmail vom 15.12.2012

Sehr geehrter Herr König,

da mir bekannt war, dass Sie Rechtsanwalt und Waffenlobbyist sind, war mir Ihre Reaktion klar.

Eine Strafe straf- oder zivilrechtlich kann ich mir leisten.

Ich muss aber noch folgendes wichtiges ausführen:

Meine Mail entstand unter dem Eindruck der Ereignisse von Newtown und der bewegenden Rede von US Präsident Obama und somit im Affekt.

Eine Suche direkt danach per Google nach "Waffenlobby" ergibt sehr schnell einen Treffer auf Ihre Seite.

Einen Hinweis auf die Ereignisse in Newtown, kann ich bis heute dort nicht finden.

Die Ereignisse in Newtown sind eine direkte Folge der Waffenlobby in den USA. Selbst danach herrscht dort noch Kaltschnäuzigkeit vor.

Wenn ich nun meine Mail noch einmal lese, kann ich feststellen, dass

a) ich eine Drohmail nicht erkennen kann. Alleine Ihren Namen zu merken, wird sicher keine Drohung darstellen.

B) ich die Behauptung, Sie und Ihre Organisation seien Schuld am Tod der Kinder natürlich zu unrecht geschrieben habe.

Dies war nicht richtig und ich möchte mich dafür entschuldigen. Es war eine Affekthandlung.

Ich bin auch Kriegsdienstverweigerer und würde noch heute keine Tötungswaffe in die Hand nehmen. Und ich bin nach wie vor nicht der Meinung, dass es in der Verantwortung einzelner liegt derartige Waffen zu Hause zu haben.

Ich darf auch nicht mit 100 km/h durch die Stadt fahren.

In Erwartung Ihrer Anzeige und mit freundlichen Grüßen

Name bekannt

sowie:

Von: Name bekannt <xxx@xx.de>

Datum: 20. Dezember 2012 07:57:05 MEZ

An: info@5buerger.de

Betreff: Fwd: Ihre Drohmail vom 15.12.2012

Unter dem Schock der Ereignisse in Newtown schrieb ich am 15.12. die von Michael König beanstandete Mail an diese Mail Adresse.

Mit unten stehender Mail habe ich mich bei Michael König bereits entschuldigt, da mein Text jedoch an diesen Verteiler ging, möchte ich dies an dieser Stelle ebenfalls tun.

Mein Einstellung zu Waffen in Privathand hat sich nicht geändert, jedoch habe ich im Affekt die Waffenlobby in Deutschland in den Zusammenhang mit den 20 toten Kindern in Newtown gebracht, was falsch war.

Ich möchte mich auch an diesem Verteiler dafür entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen

Name bekannt

Diese Entschuldigung ändert nichts an unserem angekündigten Vorgehen! Wir sind es einfach Leid, für alle Verfehlungen von Massenmördern und eben Massenmorden, die mit Schusswaffen begangen werden, verantwortlich gemacht zu werden. Wir dienen auch nicht als Prügelknaben für jedwede Leute, die mit Waffen nichts zu tun haben wollen, über die Hintergründe von legalem Waffenbesitz nichts bis kaum etwas wissen und ihren (verständlichen) Frust bei solchen Vorfällen freien Lauf lassen wollen. Wir verurteilen ALLE diese abscheulichen Taten! Das ist wohl verständlich, immerhin setzen wir uns für Grundrechte von Bürgern ein, demzufolge geht unser Engagement auch über unseren primären Fokus, den legalen Waffenbesitz, hinaus. Zu den Grundrechten gehört selbstverständlich damit auch, unbeschadet sein Leben führen zu dürfen. Wir stehen für all diese Rechte!

Aber auch WIR haben Grundrechte, auch WIR halten uns an das geltende Recht und somit müssen aus unserer Sicht strafbare Handlungen eben auch als solche behandelt und verfolgt werden. Wir lassen uns nicht für Dinge, seien sie auch noch so schrecklich und verabscheuungswürdig und auf die wir absolut keinen Einfluss haben, verantwortlich machen!

Edited by Jägermeister
Link to comment
Share on other sites

Zum obigen Tages-Anzeiger Bericht ist zu sagen: Der "Tages-Anzeiger des Kantons Zürich",

ist eines des linksten Hetzblattes in der Schweiz.

Komplettter EU Befürworter.

Zur Zeit werden Seitenweise Märchengeschichten über das Schulmassaker geschrieben.

Sämtliche links/grüne Journalisten können sich so richtig gegen ihren Klassenfeind austoben.

Leider ist der TA Verlag, der das Hetzblatt herausgibt, finanziell sehr stark, so dass ihm ein vorläufiger Abonnementenrückgang egal ist.

Jägermeister: Vielen Dank für dein Mail an uns User. Auch ich empfehle euch, die Sache nicht einschlafen zulassen, sondern zu klagen.

Grüsse Butterfly

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...