Jump to content

FRANKONIA........furchtbarer Saftladen!


Hollowpoint
 Share

Recommended Posts

Eigentlich wollte ich bei denen nix mehr kaufen, wegen diverser Verarschungen in den letzten Jahren.

Allerdings wollte ich noch schnell 10.000 Schuss RWS Semi Auto KK Mun kaufen, bevor sie weg ist (Produktionseinstellung).

Der Waffenhändler meines geringsten Misstrauens hatte keine mehr, gab mir allerdings den Tip, daß Frankonia noch welche vorrätig habe.

Ich wollte dann online bestellen, aber laut Website "nur Filialabholung".

Am letzten Mittwoch rief ich in der Filiale Würzburg an und ließ mir 10.000 Stück (AUSDRÜCKLICH RWS) reservieren.

Ich dieselte am Samstag früh die 50 km nach Würzburg und sagte "Ich möchte die 10.000 reservierten RWS Semi Auto abholen.

Verkäufer: Jo.....kein Problem ....ich fahre Ihnen die 2 Kartons gleich auf den Parkplatz.

Ich wuchtete die 2X5000 Schuss in die Karre und fuhr heim.

Zuhause traf mich fast der Schlag!

Der Typ hatte mir nicht RWS Semi Auto, sondern GECO Semi Auto geliefert!!!

Und genau DIE wollte ich nicht!

Gerade Anruf bei Frankonia.......jo sorry......hat der Kollege wohl falsch verstanden.....bringen Sie die Mun halt wieder zurück.

Ich "Dann sind aber hoffentlich die RWS Semi Auto abholbereit?!?"

Verkäufer: Ääähhhh......nö......die RWS Semi Auto sind nicht verfügbar und auch nicht mehr lieferbar".

Obwohl sie immer noch auf der Website von Frankonia beworben werden!!!

Na toll........da drängt sich mir der Verdacht auf, daß die das genau wussten und mir bewusst die falsche Ware gegeben haben, so nach dem Motto "Das merkt der Trottel eh nicht".

Ich kann jedenfalls nur jeden hier raten: HÄNDE WEG VON FRANKONIA!!!

Nur Ärger und Probleme mit denen.

Bei denen kaufe ich nix mehr und wenn sie 9 mm Mun für 9 Cent/Schuss anbieten!  :cuss:

Einmal zu oft verarscht!

 

GRUẞ

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Am 30.5.2022 at 11:10 , Hollowpoint sagte:

...

Einmal zu oft verarscht!

...

Habe ich schon vor 'paar Jahren einige Male auf WO berichtet, was die mir alles schon gespielt haben. Absolut unfaßbar.

Ich besitze mittlerweile Geschenkgutscheine für weit ü100 EUR von denen und habe dennoch irgendwie null Bock, einen Füß über deren Schwelle zu setzen. Ich weiß natürlich schon, Frankonia die bereits bezahlten Gutscheine zu schenken ist auch unsinnig ...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 30.5.2022 at 11:10 , Hollowpoint sagte:

Ich kann jedenfalls nur jeden hier raten: HÄNDE WEG VON FRANKONIA!!!

kann ich nur zustimmen, grauenhaft da

in Mühlheim-Kärlich CZ Shadow 2 begrabschen wollen, gab man mir, da keine vorrätig, eine Tactical, ok. hab dann eine in die Filiale bestellen lassen, bis heute keine Reaktion

Auf keine meiner Emails bekommt man eine Antwort

die Muni ist eh viel zu teuer, ausser Aktionspreise, aber dann kaum verfügbar!

Link to comment
Share on other sites

Zweifelhafte Lockvogelangebote, die oft nicht verfügbar sind, Verfügbarkeit von auf der Website als "lieferbar" gelisteten Waren in den Filialen eher zufällig und die Zusagen des Verkaufspersonals sind weniger wert als die von Vlad Putin. Im Zweifelsfall hat der Kollege halt etwas falsch verstanden.

 

GRUẞ

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Einer der allergrößten Brüller aller Zeiten war für mich mal ein Super-Angebot an .223-Rem.-Mun. bei Frankonia vor einigen Jahren.

Damals haben unzählige Kunden 'zigtausende Schuß bestellt - innerhalb von kürzester Zeit. Und Unzählige haben sich, extra für den Versand, kostenpflichtige* beglaubigte Abschriften ihrer WBKs/Munitionserwerbsberechtigungen anfertigen lassen und in die Frankonia-Zentrale geschickt. Ich bin nach Nürnberg gefahren und habe sie "live" vorgezeigt, in der Filiale. Dann auch einige tausend Schuß bestellt. Quasi ALLE Besteller, so hat sich im Nachhinein herausgestellt, haben kurz danach eine Stornierung ihrer Bestellung erhalten. Wie, so habe ich noch in Erinnerung, irgendwie nachträglich durchgesickert war, hatten die Helden (das ist jetzt sehr euphemistisch formuliert) um die 100(!) Schuß Restbestand und diese dann zu einem Super-Abverkaufspreis bundesweit großartig beworben.

*So weit ich mich erinnere, haben die armen Schweine um die 17,50 EUR für ihre Beglaubigungen berappt, um dann NICHTS geliefert zu bekommen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Ich hatte mal in der Filiale Ulm .45 LC RNFP bestellt. Am Telefon wurde gesagt, ist am Lager. Ausgehändigt hat man mir .45 LC RN, in der Form nicht für UHR geeignet. Ich hab die Mun. dann mit der Rolling Block eines Kameraden verschossen und danach die Hülsen selber mit RNFP geladen. Seither kauf ich bei Frangonnia keine Mun mehr.

Grüße

Gunfire

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Huhu … ja … äähh… also ….. ja … hab ich auch schon erlebt … vor 20 Jahren hat irgendwer meinen Peltor gekauft, obwohl für mich reserviert… aber das war vor 20 Jahren! 

Seitdem immer fette Rabatte gekriegt, bestellte Muni war beim abholen da, irgendwie kennen wir uns auch schon seit über 20 Jahren und man kann durchaus von Freunden (die man selten, aber wenn, sehr gerne sieht) sprechen! Meine Werbung stand da auch, bis ich das Gewerbe verkauft habe… 

Ist jetzt mal eine ganz andere Meinung… Tschuldigung… :hysterical: … aber vielleicht ist Hannover ja eine ganz patente Filiale! 

Und wenn ich Spezialzeug kaufen will, hab ich meine Adressen. Aber mit den Mun.- Preisen war ich an dem Standort immer zufrieden! 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Habe in Stuttgart auch schon Tolles erlebt.

Einmal eine AR15 im cal. .22lfb bestellt. Bei der Bestellung im Laden extra darauf hingewiesen, dass die Adresse auf der Kundenkarte nicht mehr stimmte. Ich war zwei Jahre zuvor umgezogen und hatte bei wiederholten Filialbesuchen immer wieder gebeten, dies zu korrigieren, aber leider vergeblich.

Der Verkäufer meinte kein Problem, er ändere das sofort.

Ich wartete dann natürlich umsonst auf die Waffe, weil diese prompt an die alte Adresse geliefert wurde und wieder zurück ging. Eine Mitteilung davon habe ich nicht bekommen. Erst als ich nachfragte wo denn die Knarre blieb, wurde der Umstand geklärt.

Andererseits habe ich gleich zu Anfang meiner Jungjägerzeit ein Optholyt Fernglas für um die DM 500 in der Stuttgarter Filiale gekauft.

Mit diesem Teil hatte ich permanent Probleme (immer verschattete Halbmonde im Okular) mit dem Glas. Auch das baugleiche Tauschmodell wies diesen Mangel auf.

Worauf ich mich direkt an Optholyt wendete und von einem Mitarbeiter von denen eine rotzfreche Mail mit dem sinngemäßen Inhalt "wenn ich ein gescheites Glas haben wollte, müsste ich halt mehr als die 500 Ocken dafür ausgeben" zurück bekommen habe.

Diese Mail habe ich dem damaligen Filialleiter in Stuttgart persönlich vorbeigebracht.

Folge: Sie haben das Glas sofort zurückgenommen. Ich habe mein ganzes Geld wieder bekommen und darüber hinaus noch einen gewaltigen Gutschein, für den ich mir meine digitale Pulverwaage von Lyman geleistet habe.

Im Jahr darauf gab es keine Produkte mehr von Optholyt im Frankonia-Sortiment und ich glaube das ist bis heute so.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Filiale Hannover: Hegering kauft vor etwa 30 Jahren dort eine KK Sako. Das Teil wird zu einem Mitglied des Hegering geliefert, eingetragen und mit Verzögerung Probe geschossen. Fazit: Das Teil trifft um die Ecke.

Also Knarre zurück zu Frankonia zum Überprüfen.

Knarre kommt zurück: Die traf dann Sako-typisch einwandfrei. 

Snip, 20 Jahre später soll Jägermeister die auf seine WBK eintragen, da er Schießobmann im Hegering geworden ist (unfreiwillig). Ich also das Teil übergeben bekommen mit der zugehörigen WBK zum Umtragen und Austragen. Ist die selbe Behörde.

Vorher die Knarre inspiziert und eine Seriennummer entdeckt, die in den letzten beiden Stellen nicht in der WBK übereinstimmend ist.

Also erstmal im Hegering nachgefragt, wo der Fehler ist? Der Überlasser hat die auch nur von einem Mitglied übernommen und keine SN geprüft.

Ich also ungefähr 14 Tage recherchiert, wer das Teil damals gekauft hat. Bin dann bei einem guten Bekannten von mir gelandet. Der erzählte mir die Story von der um die Ecke schießenden Neuwaffe. Und das die bei Frankonia zur Reparatur war. Nix da, die haben die ohne Ansage nur umgetauscht, die zweite Waffe war aus der selben Serie, nur ein paar Endnummern daneben.

Ich konnte das zum Glück mit der Behörde klären, weil die nicht wusste, von welchem Händler die erworben wurde. Frankonia hatte zum Glück noch das Waffenhandelsbuch von dem Zeitpunkt. Das wird nämlich normalerweise nach 20 Jahren vernichtet…

Filiale Buchholz: Pistole irgendwo aus dem Süden in die Filiale bestellt zwecks angucken und Prüfung der vorhandenen Bestempelung zum Abgleich mit dem Sammelgebiet. Auf den qualitativ hochwertigen Bildern online konnte man gerade das Modell erkennen und das da was eingraviert ist. Nachdem das eine Mauser Modell 1934 (angepriesen als Modell 1914) aus Polizeibeständen war, lege ich meine Rote auf den Tresen: Haben wollen!

Nun wurde vom Verkäufer erstmal gelesen, noch mehr gelesen, verschwindet nach hinten, telefoniert, kommt wieder, fragt mich nach dem Voreintrag für Selbstladepistole Kategorie B im Kaliber 7,65mm Browning. Ich gucke auf den Kalender im Handy, ob der 1. April ist…

Das meinte der ernst! Nach drei weiteren Telefonaten und etwa 30 Minuten verschwendeter Lebenszeit meinerseits habe ich dem dann erklärt, was er wo eintragen muss, weil er sich nicht davon abbringen ließ, dass die Eintragung auch gerne meine Behörde vollständig übernimmt. Der reicht auch vom Händler eine Rechnung/Waffenkarte mit den benötigten Daten.

Naja, es hat dann irgendwann geklappt. Ich versuche aber tatsächlich den Kontakt mit Frankonia so gering wie möglich zu halten.

Witzig ist auch, dass die App automatisch auf Webseite umstellt, wenn man Waffen oder Munition erwerben will. Das macht deren App-Anbieter nicht mit… :rofl2: 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Das ist die Hauptcrux bei denen!

Der Verkäufer verspricht dies und sagt jenes zu.

Und dann passiert entweder garnix oder das Gegenteil davon.

Erhebliche Teile des Verkaufspersonals haben eine ziemlich scholzige Attitüde gegenüber den Kunden: "Die Deppen sind nicht ernst zu nehmen".

Irgendwie erinnert mich Frankonia an die alten DDR HO-Läden.

Kunde: Ich hätte gerne eine Suppenschüssel.

Verdienter Verkaufsarbeiter des Volkes: Hammwanich!

Kunde: Wann kommen die wieder rein?

Verkaufsorgan: Weesischdochnischt!

Kunde: Dann geben Sie mir halt ne Kaffeetasse.

Vorkämpfer der Verkaufsbrigade: Hammwaoochnischt!

Kunde: Und wann hammse die wieder?

Betriebskampfverkäufer: Habbschnüschtdiegeringsdeoohnung.............und jetzt haunse ab und nerven misch nüscht weider mit Ihrn doofn Fraachn! Binnisch Jäsus? Kannisch übers Wasser gehn? Gloobsde das......

 

GRUß

Edited by Hollowpoint
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab Gottseidank immer Glück mit den Waffen gehabt und auch einige da gekauft! 
Allerdings muss ich sagen, dass Neu- Waffen für mich immer eine Basis sind und ich als nächstes zu meinem Büchser renne! 

Und der hat inzwischen angekündigt, dass ich bitte keine Werbung mehr machen soll, weil er nicht mehr so kann … aber er hat immer Sahnestücke abgeliefert! 

Ich hoffe der bleibt mir noch ein bisschen erhalten! 
Bei Frankonia hab ich mal einen Sau guten Schnapper gemacht! Eine Steyr Scout im schwarzen Plastik, .308, für 600€ …. Tadellos und mein Lieblings- Repetierer. 

Aber leider höre ich solche Geschichten, wie hier andauernd… 

Link to comment
Share on other sites

Frankonia war mal gut. Bis etwa 2000.

In Würzburg quoll der Laden mal über vor allen möglichen Goodies.

Man bekam Ladematrizen (nicht nur in den gängigen Kalibern), einen Haufen Geschosse zu günstigen Preisen, endlos Mun und massig Waffen.

Meine .458 Lott für knapp unter 1.000 €, meine Baikal-Einlaufflinte für 99 Mark, nen Mosin-Nagant in gutem Zustand für 199 Mark und einenmakellosen, absolut neuwertigen Perser-Mauser mit nummerngleichen Bajonett für 999 Mark.

Those were the days, my friend...............................

 

GRUß

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 30.5.2022 at 20:34 , Hollowpoint sagte:

Those were the days, my friend...............................GRUß

Jupp, die Zeiten sind Geschichte, In Darmstadt ging ich damals Ein & aus. Das ging sogar soweit, das ich wenn ich mal nach alten Karabinern guckte, alleine in den Keller durfte :ph34r:, da hab ich dann alles begutachtet an den Modellen bis ich was fand was mir zusagte. In der Auslage oben war ja nur ein Bruchteil dessen was die im Keller hatten.Als ich da einen als Salut umgebauten erstklassigen Nummerngleichen Schweden gesehen hatte, fragte ich den mir gut bekannten Verkäufer Ob das Ihr Ernst wäre, so ein Teil um zubauen, oben ständ Schrott, den hättet Ihr nehmen sollen! O-Ton: Das ist Würzburg, die haben keine Ahnung, die gucken nach keinen Beschusszeichen, nicht nach Nummerngleich, nicht nach Zustand. Die kriegen den Auftrag baut 100 Salut & dann greifen die in den Bestand...:wallb:. Die haben schon 98er als Deko umgebaut, die hätten auf dem Markt locker damals 1000,00 DM gebracht... ( wegen den Stempelchen wo der her war ) ;)

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Am 30.5.2022 at 20:17 , earl66 sagte:

...

Aber leider höre ich solche Geschichten, wie hier andauernd… 

Ich könnte noch ewig viele selbst erlebte Geschichten erzählen.

z.B. die mit dem bestellten Buckshot (eine gößere Menge, für mehrere Jahre ausreichend), die ich damals aktuell für entweder die erste oder zweite in D jemals durchgeführte Flinten-IPSC-DM gebraucht hatte (oder war es einer der ersten SK-Bayern-Cups?). Anruf: "Ware ist in Nürnberg abholbereit." Wurde dem Vernehmen nach von der Münchner Filiale nach Nürnberg geschickt. Als ich dann kurz darauf an einem meiner freien Mittwochnachmittage zwecks Abholung in der Nürnberger Filiale stand, hektisches Suchen im Lager mit dem letztendlichen Ergebnis, daß die Ware die Münchner Filiale nie verlassen hatte. Witzigerweise habe ich später auf einem Match denjenigen getroffen, der die Münchner Bestände zum selben Zweck wie ich gekauft hatte. Damals war die Flinten-IPSC-Welt in D ja noch ganz extrem klein und jeder kannte quasi jeden, alldieweil wir das ja quasi schon im BLDS im Bayern schon jahrelang praktiziert hatten, zu Zeiten, als der BDS noch nichtmal davon träumte und lange ausschl. Kurzwaffen-IPSC schoß. Gleiches übrigens in Sachen Büchse, das aber nur nebenbei.

Oder die Story mit den zwei bestellten Docter-Sights, damals zu einem sehr günstigen Preis im Angebot. Herbst 2014 live in der Filiale bestellt. Nicht vorrätig, würden aber bald geliefert werden. Alle ein bis zwei Wochen tel. nachgefragt. Immer die gleiche Antwort: "Dauert noch, aber bald." Aus Jux alten e-mail-Verkehr dazu rausgesucht, ORIGINAL von mir zu einem sehr guten Freund und Schützenkameraden, für den eines der beiden Docter-Sights war (Vorsicht, auf Fränkisch):

... ich hab etz zwaa Stück.
 
Aber net von meiner Bestellung!
Die Bestellung muß der XXX mehrmals bzw. immer, auch nach meinen x Nachfragen und nachdem er mir kurz vor Weihnachten "sein Ehrenwort" gegeben hat, "daß sie in 2 Wochen da sind", versemmelt haben.
 
Der YYY hat zwei Stück aus unterschiedlichen Ecken des Ladens zusammengesucht, richtige Modelle, nur explizit nicht die Bestellten.
 
Ich habs auf Rechnung mitgnommer, weil ich net damit gerechnet hab, daß welche da sind.
...
Beim Preis wolltens mich aber gscheit bescheißen!
Ich habs nimmer auswendig gwußt, was bei der Aktion kost ham; hab extra auf die Aktion hingewiesen und der YYY hat im PC nachgschaut.
269 EUR des Stück, hat er gsacht, warn des. Ich war mir net sicher, die an der Kasse hat aa gestutzt, ich hab nochmal nachgfragt und der YYY hat gsacht "stimmt aso".
Ich hab gsacht, derhamm schaui nach und wenns net stimmt kommi über sie wie Hautausschlag.
Jaaaa, hat natürlich net gstimmt. Hab dann von derhamm gleich den YYY telefonisch 'packt und'nern Bescheid gestoßen.
Hat sich net gewehrt und gleich von sich aus gsacht, er ändert die Rechnung. Ich denk, der hats von Vorneherein bloß amal probiern wolln ...
 
Obige Mail von Ende März 2015. Namen von Mitarbeitern durch XXX bzw. YYY ersetzt; übrigens Leute, die ich 2015 schon seit bereits um die 20 Jahre gekannt hatte bzw. sie mich auch. Zwischen Bestellung und Lieferung ca. 1/2 Jahr, obwohl das Zeug eigentlich immer vorrätig war, so, wie es aussah!
 
Oder die halbautomatische Flinte, die ich mir online von einer Filiale im Ruhrgebiet? (Filiale A) reserviert und zur Ansicht in die Nürnberger Filiale (Filiale B ) habe schicken lassen - vermeintlich jedenfalls. Als ich 'ne zeitlang nix gehört hatte, bei Filiale A angerufen, wie es aussieht. Filiale A: "Flinte ist Richtung Filiale B abgeschickt worden. Müßte schon, zumindest fast schon, angekommen sein." In Nürnberg, angerufen, sie wüßten von nix. Wieder Filiale A angerufen: Deren Unterlagen zufolge müßte die Flinte bereits in Nürnberg, Filiale B, angekommen sein. Wieder in Nürnberg angerufen, die wußten wieder von nix. Auf meine Wiedergabe der Aussage von Filiale A, daß die Flinte schon längst in Nürnberg sein müßte, hat man weiter nachgeforscht und mir mitgeteilt, die Flinte hätte in Wahrheit Filiale A niemals verlassen und wäre, trotz meiner zuvor erfolgten Onlinereservierung, stattdessen einfach dort vor Ort verkauft worden.
 
Einen anderen Freund haben die mit einer, ich glaube, eine hochpreisige Büchse von Sako wars, gewaltig, ganz gewaltig, verarscht.
 
Man kann da eigentlich unendlich weitermachen ...
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 30.5.2022 at 22:08 , earl66 sagte:

Das da die Leute sauer werden ist kein Wunder….:blink:

Sollen keine Scheiße bauen, dann bekommen sie keine Kotz-Smileys und müssen nicht sauer sein.

Grüße

Gunfire

Wenn sie zu blöd für den gewählten Beruf sind, sollen sie auf die Müllkippe, Müll sortien. Sofern sie dazu nicht auch zu blöd sind.

  • Devil 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...