Jump to content

8 6.2022 - Berlin, Breitscheidplatz: Auto rast in Menschenmenge


Iggy
 Share

Recommended Posts

Zitat

AUTO RAST NAHE DES BERLINER BREITSCHEIDPLATZES IN PASSANTEN - Erst fuhr er eine Frau tot, dann stammelte er: „Bitte Hilfe, bitte Hilfe“

Deutsch-Armenier Gor H. (29) polizeibekannt ++ Türkei-feindliche Plakate im Wagen gefunden ++ Lehrerin totgerast, Lehrer schwer verletzt ++ 14 Schüler einer zehnten Klasse aus Hessen verletzt

https://m.bild.de/news/2022/news/berlin-auto-rast-in-menschenmenge-ein-toter-80335618.bildMobile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F&wt_t=1654755082219

Link to comment
Share on other sites

Der Verdächtige, der auf dem Tauentzien in Berlin in eine Schülergruppe fuhr, habe bei der Festnahme einen „verwirrten Eindruck“ gemacht, so Benjamin Jendro von der Gewerkschaft der Polizei, Alkohol sei offenbar nicht im Spiel gewesen. Es werde „weiter versucht, mit ihm zu kommunizieren“.

Gesamten Artikel anzeigen

Link to comment
Share on other sites

Am 9.6.2022 at 22:35 , Glockologe sagte:

Was mich interessieren würde: Warum wird man mit der Historie eingebürgert?

...und ich frage  mich schon die ganze Zeit , woher sein HASS kommt?

Wer oder was hat ihn vielleicht "indoktriniert"?

 Also gut, einfach nur ein WEITERER eingebürgerter Spinner...das hilft den Opfern und deren Angehörigen allerdings NULL!

Link to comment
Share on other sites

Am 11.6.2022 at 07:52 , Immerbadisch sagte:

...und ich frage  mich schon die ganze Zeit , woher sein HASS kommt?

Naja, das ein Armenier Türken sehr gut leiden kann liegt auf der Hand...

Wer oder was hat ihn vielleicht "indoktriniert"?

Dazu brauchst Du die nicht indoktrinieren...

 Also gut, einfach nur ein WEITERER eingebürgerter Spinner...das hilft den Opfern und deren Angehörigen allerdings NULL!

Jupp.

als da wären:

Zitat

Am 27. September 2020 eskalierten die Kampfhandlungen in einem groß angelegten Angriff Aserbaidschans auf Arzach von Südosten und Norden her. Die Gefechte entwickelten sich zu einem Krieg, in dem Aserbaidschan die Oberhand behalten konnte. Auf Seite Aserbaidschans kämpften nach Angabe mehrerer Beobachter neben eigenen Soldaten auch durch den türkischen Verbündeten bereitgestellte Söldner aus Syrien und Libyen

https://de.wikipedia.org/wiki/Bergkarabachkonflikt#Krieg_1992_bis_1994

Zitat

Der Völkermord an den Armeniern war einer der ersten systematischen Genozide des 20. Jahrhunderts. Er geschah während des Ersten Weltkrieges unter Verantwortung der jungtürkischen, vom Komitee für Einheit und Fortschritt gebildeten Regierung des Osmanischen Reichs. Bei Massakern und Todesmärschen, die im Wesentlichen in den Jahren 1915 und 1916 stattfanden, kamen je nach Schätzung zwischen 300.000 und mehr als 1,5 Millionen Menschen zu Tode. Die Schätzungen zur Zahl der Armenier, die während der Verfolgungen in den beiden vorangegangenen Jahrzehnten getötet wurden, variieren zwischen 80.000 und 300.000.

https://de.wikipedia.org/wiki/Völkermord_an_den_Armeniern

und dann gucken die in Erivan auch noch jeden Tag auf Ihren Hl. Berg den Ararat....

Der Berg Ararat ist das Nationalsymbol der Armenier. Es gibt nur ein Problem: Er liegt nicht im eigenen Land, sondern in der Türkei.

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...