Jump to content

Aussagen eines Bundestagsabgeordneten als dreiste Lüge entlarvt?


gbadmin
 Share

Recommended Posts

RSS-Feed Legalwaffenbesitzer.de:

Frank Tempel, Mitglied des Deutschen Bundestag (DIE LINKE) seines Zeichens ehemaliger Grenztruppenoffizier der DDR, Mitglied des Zentralrats der SED verlautbarte während der 232. Sitzung des Deutschen Bundestages am 22.03.2013, daß der Bayerische Sportschützenbund (BSSB) ihm vorgeschlagen hätte, man solle...

Jetzt weiter lesen unter: Legalwaffenbesitzer.de

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 86
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Nun, die gemachten Aussagen sind ja sehr wohl genau entgegengesetzt ! Da gibts nicht viel zu deuteln.

Im Übrigen keine unvernünftige Rede - solange man übersieht, dass er mE am liebsten auf ein Totalverbot hinausginge ..., "Begrenzung über Geschoßenergie", "massive Enteignung" etc..

Und der Eindruck, an dieser Stelle sachverstänfdig zu sein, verwischte sich sehr schnell, als er immer noch von über 10 Mio. Legalwaffen sprach, und dass drei Monate nachdem die Zahl mittlerweile hochoffiziell bei ca. 5,5 Mio. festgestellt wurde.

Link to comment
Share on other sites

Wir warten mal auf die Freischaltung bei abgeornetenwatch:

Sehr geehrter Herr Tempel,

in Ihrer Rede im Deutschen Bundestag (232. Sitzung am 22.03.13) äußerten Sie sich darüber, dass der BSSB eine Energiebegrenzung bei Sportwaffen vorgeschlagen hätte.

Diese Aussage entspricht nicht der Wahrheit. Hierzu die Antwort des 1. Landesschützenmeisters:

http://kuhn24.net/BSSB_20130326_stellungnahme_tempel.pdf

Meine Fragen lauten:

Warum haben Sie dem Deutschen Bundestag und dem deutschen Volk hier in aller Öffentlichkeit die Unwahrheit gesagt und was hat Sie dazu veranlasst ?

mit freundlichen Grüßen

Rainer Hellmuth

Link to comment
Share on other sites

Meine Fragen lauten:

Warum haben Sie dem Deutschen Bundestag und dem deutschen Volk hier in aller Öffentlichkeit die Unwahrheit gesagt und was hat Sie dazu veranlasst ?

mit freundlichen Grüßen

Rainer Hellmuth

Das ist ganz einfach Rainer. Der Tradition folgend hat noch nie ein Deutscher Kommunist die Wahrheit gesagt! Warum soll das also jetzt anders sein?

Gruß

Link to comment
Share on other sites

RSS-Feed Legalwaffenbesitzer.de:

Frank Tempel, Mitglied des Deutschen Bundestag (DIE LINKE) seines Zeichens ehemaliger Grenztruppenoffizier der DDR, Mitglied des Zentralrats der SED

"Zentralrat der SED" habe ich noch nie gehört, gab es sowas?

Und "Grenztruppenoffizier", der Herr Tempel war beim Mauerfall 20 Lenze alt und hat laut eigener Homepage/Lebenslauf sein begonennes Offiziersstudium gar nicht beendet, klingt auch nach mehr, als es vermutlich war.

Ich hab Bauchschmerzen dabei, jemanden als "dreisten Lügner" hinzustellen, während man durch unsaubere Formulierungen gleichzeitig Angriffspunkte bietet, selbst als "dreiste Lügner" hingestellt zu werden.

Link to comment
Share on other sites

Wozu Wiki doch gut ist:

1988 verpflichtete sich Tempel zu einer Berufsoffizierslaufbahn bei den Grenztruppen der DDR. Er begann sein Offiziersstudium an der Offiziershochschule der Grenztruppen der DDR „Rosa Luxemburg“ in Suhl, beendete dies aber durch die Ereignisse um die politische Wende in der DDR nicht.

Mit Beginn seines Offiziersstudiums wurde Tempel Kandidat der SED. 1990 bewarb er sich um ein Landtagsmandat als Kandidat der FDJ, deren Landesvorstand er zeitweilig angehörte, ....

http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Tempel

Also stramm sozialistisch - auch noch nach dem Mauerfall.

Die FDJ war in West-Deutschland verfassungsfeindlich verboten.

Charakteristisch für die FDJ ist die positive Sicht auf die DDR bei gleichzeitig negativer Sicht der „BRD“. http://de.wikipedia.org/wiki/FDJ

Also kein Wunder, dass er für Waffenverbote ist.

Link to comment
Share on other sites

Es geht doch nicht darum, ob der Herr Tempel nun ein strammer oder ein besonders strammer Kommunist ist.

Wenn wir mit Formulierungen wie "dreiste Lüge" hantieren, dann sollte man keine potenziellen Eigentore in den Artikel einbauen.

So erinnert mich das Ganze an die erste Meldung der Claudia-hat-ne-PPK-Story und da wissen wir, wie es ausgegangen ist.

Link to comment
Share on other sites

Es geht doch nicht darum, ob der Herr Tempel nun ein strammer oder ein besonders strammer Kommunist ist.

Wenn wir mit Formulierungen wie "dreiste Lüge" hantieren, dann sollte man keine potenziellen Eigentore in den Artikel einbauen.

So erinnert mich das Ganze an die erste Meldung der Claudia-hat-ne-PPK-Story und da wissen wir, wie es ausgegangen ist.

Seh ich auch so. :!:

Schon gar nicht sollten wir uns auf "deren" Niveau begeben. Er gehört vielleicht wegen seiner Äußerung zurechtgewiesen, aber nicht wegen seiner Vergangenheit. Die sollte man (wenn) nur subtil ansprechen.

El Marineros Anfrage ist da schon der richtige Weg und wenn "er" sie beantwortet, geschieht das im inet öffentlich...:n10::2cent:

Link to comment
Share on other sites

Schaum vorm Maul + Holzhammer sind jedenfalls nicht unbedingt die Zutaten, um einen - vielleicht - konstruktiven Dialog in Gang zu bringen.
Mit den Rest-SEDlern ist Kommunikation verschwendete Liebesmühe. Da wird für uns nie etwas Positives herauskommen. Wenn man bei denen allerdings kommentiert, sollte man schon auf vernünftige zwischenmenschliche Artikulierung achten. Rumgepöbel ist absolut kontraproduktiv und bestärkt deren Meinung von den verrückten Waffennarren nur. Kann man die Hirnis dort vielleicht mal einbremsen?
Link to comment
Share on other sites

Es geht doch nicht darum, ob der Herr Tempel nun ein strammer oder ein besonders strammer Kommunist ist.

Wenn wir mit Formulierungen wie "dreiste Lüge" hantieren, dann sollte man keine potenziellen Eigentore in den Artikel einbauen.

So erinnert mich das Ganze an die erste Meldung der Claudia-hat-ne-PPK-Story und da wissen wir, wie es ausgegangen ist.

Hat jemand den Kollegen trichter darüber informiert? Nicht das er in solch eine Falle tappt. Wenn noch nicht geschehen, mache ich das nachher.

Link to comment
Share on other sites

Schaum vorm Maul + Holzhammer sind jedenfalls nicht unbedingt die Zutaten, um einen - vielleicht - konstruktiven Dialog in Gang zu bringen.

Das sehe ich ähnlich.

Warum frägt man ncht erst mal ganz nett nach der Quelle? Gleich loszuschiessen ist nicht zielführend.

Was passiert denn wenn irgendein Höherer vom BSSB das wirklich gesagt hat?

Link to comment
Share on other sites

Schaum vorm Maul + Holzhammer sind jedenfalls nicht unbedingt die Zutaten, um einen - vielleicht - konstruktiven Dialog in Gang zu bringen.

Ach lasst den / die mal.

Mit der SED wird es ohnehin nichts Konstruktives geben können - zumindest nicht mit diesem Lügensack.

Ich bin zwar auch "gespalten", denke aber zwischenzeitlich dass dies die Sprache ist, die die verstehen und dass sie einer auch mal aussprechen kann / darf / soll / muss.

Hat jemand den Kollegen trichter darüber informiert? Nicht das er in solch eine Falle tappt. Wenn noch nicht geschehen, mache ich das nachher.

Das ist natürlich richtig.

Link to comment
Share on other sites

Mit der SED wird es ohnehin nichts Konstruktives geben können - zumindest nicht mit diesem Lügensack.

Ich bin zwar auch "gespalten", denke aber zwischenzeitlich dass dies die Sprache ist, die die verstehen und dass sie einer auch mal aussprechen kann / darf / soll / muss.

Hier bei uns in Sachsen ist die Linkspartei eine Hausnummer, an der man nicht vorbeikommt. In Bayern oder Baden mag das sicherlich anders sein.

Diese "Politik der verbrannten Erde" ist äußerst kontraproduktiv, wenn man vor Ort mit den MdL bzw. MdB halbwegs sachlich reden möchte.

Link to comment
Share on other sites

Hat jemand den Kollegen trichter darüber informiert? Nicht das er in solch eine Falle tappt. Wenn noch nicht geschehen, mache ich das nachher.

  1. In der Überschrift stand seit Anbeginn ein Fragezeichen!!! Also keine Aussage, sondern eine Vermutung...(und das ist so gewollt!)
  2. Nö, mich hat bisher niemand darüber informiert, dass das Zentralrat-Gedöns falsch ist... habe es mittlerweile abgeändert.
  3. Ja, ich bin der Meinung, dass sich Artikel auch mal aggressiv gegen die Waffenverbotsfanatiker richten sollten - gekuschelt wurde lange genug. Bis zur Bundestagswahl ist mir jede Gelegenheit Recht, zu zeigen, welche Partei uns ans Leder will!

Jägermeister, danke für den Hinweis!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)