Jump to content

eGun Fundstücke


Recommended Posts

  • Replies 4.2k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

... und so verbreiten sich Stammtischweisheiten, garniert mit Falschmeldungen aus der Presse zu einem homogenen Gesamtbild kompletter Inkompetenz gepaart mit Sendungsbewußtsein und echtem Bauchgefühl

Beim Betrachten der "Schaftverzierung" frage ich mich, ist das nicht der K98k von Feldwebel Steiner, dem Feldwebel, der weiß, wo die "Eisernen Kreuze" wachsen? Dann sollte der Karabiner einem Käu

Natürlich ! Vollkommen in Ordnung, daß diese Gebühren erstattet werden, nur muß das dann auch ordnungsgemäß und nicht zum Schaden des Käufers abgewickelt werden. Zum Glück habe ich noch den

Posted Images

vor 3 Stunden, Glockologe sagte:

Auktion Jagd- Sport- und Sammlerwaffen

Da finde ich doch altbekanntes! (Meine ist schöner als die zwei unten)

https://www.dorotheum.com/de/l/6989134/

https://www.dorotheum.com/de/l/6989131/

etwas neuer und im schlechteren optischen Zustand als meine https://www.dorotheum.com/de/l/6989431/

Attraktive Startpreise https://www.dorotheum.com/de/a/73657/#6989131

und https://www.dorotheum.com/de/l/6989158/

Link to post
Share on other sites

Da kannst Du, noch die Agiotage uns Sensalgebühr von etwa 10% dazurechnen und wenn sie nicht exportiert wird noch 20%MWSt. dann wird es schon enger. Was eine Exporterlaubnis kostet weiß ich nicht.

Kommt der Zuschlag bei 250€ wären das für einen österreichischn Käufer letztlich  etwa 325€.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Glockologe sagte:

.Was eine Exporterlaubnis kostet weiß ich nicht.

Leider nicht mehr so einfach bzw. preiswert wie früher, massiv teurer geworden. Müsste über Händler gehen und die Gebühren für alles dafür, dürften die 100 Euro locker überschreiten.

Link to post
Share on other sites

Das geht in Österreich relativ einfach: Ich lege meinem SB die deutsche Ausfuhrlaubnis auf den Tisch, er schaut nach ob ich die freien Plätze dafür habe und stempelt mir meinen Erlaubnisschein ab. (Das ist innerhalb der EU) Zeitnah trägt er die Waffen in meine Akte ein. Auf einen Hunderter komme ich da nicht einmal mit meinem ganzen deutschen WBK Belag.

Ein- und Austräge sind in Österreich gratis. Dafür kostet erst mal die WBK Einiges.

Link to post
Share on other sites

Die Schweiz ist für den Waffenexport aus Österreich einem EU Mitgliedsstaat gleichgestellt, man braucht scheinbar eine Verbringungsgenehmigung:

https://www.oesterreich.gv.at/themen/dokumente_und_recht/waffenrecht/1/Seite.2450160.html

auf CH Seite braucht man einen WES (50 CHF, den braucht man ja auch für einen Kauf in CH), mit dem man dann bei Fedpol eine Importgenehmigung beantragt (kostet 50 CHF). Dazu kommen dann auch Transportkosten und 7.7% CH MwSt auf den Wert der Waffe.

EDIT: ach ja, dann muss in den meisten Fälle (Ausnahme 'wertvolle Sammlerwaffen') die Waffe noch in CH mit einer CH Nummer versehen werden... kostet ab ca 30-40 CHF aufwärts.

Hier ist eine "denatsifizierte" P38, für 800 CHF:

https://heldef.ch/walther-p38-de-nazified-1342/

Aus Ulm, leider schon reserviert für 380 CHF:

http://armuriers.ch/armes-a-feu/armes-de-poing/553/walther-p38-commercial-ulm

Man muss nur oft genug gucken, ab und zu tauchen welche auf.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...