Jump to content

eGun Fundstücke


Recommended Posts

vor 2 Minuten, Waltherchen sagte:

 dämliche teutsche Bedürfniss 💩wäre.

Für eine rote Sammler WBK fehlt mir das nötige Kleingeld. Und wenn ich das je habe und es dann noch erlaubt ist, gibt es erstmal das Sammelgebiet Walther.

Verstehe ich vollkommen wegen dem Bedürfnis. Walther als Sammelgebiet ist toll, alleine bei den Kurzwaffen reicht das von der Taschenpistole bis zur grossen Pistole in 9 mm Para oder sogar teils in 45 ACP.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 4k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

... und so verbreiten sich Stammtischweisheiten, garniert mit Falschmeldungen aus der Presse zu einem homogenen Gesamtbild kompletter Inkompetenz gepaart mit Sendungsbewußtsein und echtem Bauchgefühl

Natürlich ! Vollkommen in Ordnung, daß diese Gebühren erstattet werden, nur muß das dann auch ordnungsgemäß und nicht zum Schaden des Käufers abgewickelt werden. Zum Glück habe ich noch den

Beim Betrachten der "Schaftverzierung" frage ich mich, ist das nicht der K98k von Feldwebel Steiner, dem Feldwebel, der weiß, wo die "Eisernen Kreuze" wachsen? Dann sollte der Karabiner einem Käu

Posted Images

vor 5 Stunden, Waltherchen sagte:

Für eine rote Sammler WBK fehlt mir das nötige Kleingeld.

Wenn Du ein Eigengutachten schreibst und dir das vom anerkannten Gutachter bestätigen lässt, kostet die Karte weit unter tausend Euro (schätze 800) inklusive Behördengebühren.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde, Jägermeister sagte:

Gutachter bestätigen lässt, kostet die Karte weit unter tausend Euro (schätze 800) inklusive Behördengebühren.

Wirklich nicht so teuer, mit etwas Geschick lässt sich sicher noch bsp. Schweizer Ordonnanzwaffen von 1870 bis 1950/2000 einbauen, allenfalls später als Erweiterung. Grosser Vorteil dabei, das Gebiet ist recht überschaubar. Gibt es eigentlich eine Vorschrift wie viele Waffen man pro Jahr auf roter WBK als Minimum gekauft werden müssen oder reichen da 2-3 pro Jahr, wenn jemand etwas sparsam sein darf/muss?

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden, Jägermeister sagte:

Wenn Du ein Eigengutachten schreibst und dir das vom anerkannten Gutachter bestätigen lässt, kostet die Karte weit unter tausend Euro (schätze 800) inklusive Behördengebühren.

das sind u.a. ja erst die Anfangskosten,

dann geht´s ja erst richjtig los . . .

Link to post
Share on other sites

Es kommt auf das Sammelgebiet drauf an. Es gibt Sammlungen mit mehreren hundert Waffen, die insgesamt keine 10.000€ kosten. Du kannst natürlich auch was sammeln, wo eine Knarre 25.000€ kostet. Das kann man also durchaus steuern.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Geht sicher auch kostenbewusst. Bis auf ein paar Exoten (zB PPK in 6.35) sind Walther vor 1945 sicher in D eines der „günstigeren“Sammelgebiete.

Aber mir ist aktuell die Jagd wichtiger, und das bisschen Spielgeld was bleibt geht gerne dafür raus.

Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten, Glockologe sagte:

Echt jetzt?

Dummenfang mit dem Begriff "Speznaz" vermute ich stark.

Das wird sicher in Moskau für 100 Rubel am Arbat über den Klapptisch gegangen sein.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...