Jump to content

Zwei Fragen an den Präsidenten des BdMP


Klaus12
 Share

Recommended Posts

von WOanders, ist aber ganz interessant

mal sehn ob da jemand drauf antwortet oder ob es nur wieder ein hauen und stechen wird

denn eigentlich hat Laatzen01 damit recht

Herr Gräfrath

was ist aus der Aussage geworden?

1. Dieter Graefrath:" Die Mitglieder dürfen vor allem meine Einstellung zur Aufgabe erwarten:

„Ich dien“, der deutsche Wahlspruch der Prinzen von Wales, den sich auch der im

Oktober Zweitausendneun verstorbene zweite Präsident des BDMP, Elmar Weigand, zu eigen machte, beschreibt eine Auffassung, die für die Wahrnehmung eines solchen Amtes unabdingbar ist. Wer versucht, einem Verband wie dem BDMP autokratische Bandagen anzulegen, hat aufgehört, ihm zu dienen und wird – wie sich wieder einmal in beeindruckender Weise gezeigt hat – über kurz oder lang scheitern.

Ich halte einen kooperativen Führungsstil, getragen von demokratischem Denken und Handeln, für das zeitgemäßere Konzept."

Wann wollen Sie damit anfangen?

2. Dieter Graefrath: " Wir haben die Defizite, die zu den besagten Querelen geführt haben, zusammengetragen und analysiert.

Hieraus ist unser Motto entstanden: „basisnah & kompetent“.

Die Mitglieder haben unter anderem beklagt, dass sie die Entscheidungen des Präsidiums nicht mehr nachvollziehen können, so sie denn überhaupt bekannt werden. Es ist

zu einem Auseinanderdriften von Basis und Leitung gekommen, weil sich nicht nur Mitglieder, sondern auch viele Funktionäre nicht mehr „mitgenommen“ fühlten.

Wir haben von Anfang an damit geworben und keinen Zweifel daran gelassen, dass wir Entscheidungen von Tragweite transparent machen, auf breiter Basis zur Diskussion stellen

und erst nach Einräumung eines Meinungsbildungsprozesses zur Abstimmung bringen werden.

Ich bin überzeugt, dass Querelen zur Vergangenheit zählen werden, wenn sich die Mitglieder wieder mit ihrem Verband identifizieren können."

Stellen Sie sich 2014 zur Wahl, dann sehen wir weiter.

Link to comment
Share on other sites

nö, glaube ich erstmal nicht

nächstes Jahr ist BDT und da werden sich hoffentlich ein paar neue Hanseln bewerben

ich bin bloss neugierig weil bei WO jemand vom Präsidium mitschreibt und gelöscht ist schnell ... :laugh1:

also bitte erstmal keine Aufregung, was Herr gräfrat da mal gesagt haben soll ist erstmal nich von der Hand zu weisen

ob er auch danach gehandelt hat ist eine andere Frage ...

Link to comment
Share on other sites

Mal abgesehen davon, das wohl kein Schütze zu 100% mit seinen Verbandsfürsten, egal welcher Couleur, einverstanden ist: Ist dort schon wieder etwas im Busch und wenn ja, was? :confused:

So ist es. Und ich bin in 2 Verbänden - meistens glücklich.

Aber ich bin immer wieder froh, kein Mitglied im BDMP zu sein.

Interessante Disziplinen, ohne Frage - aber das dauernde Hickhack stößt mich weit, weit ab! Kommt mir alles so ein bißchen vor wie Somalia oder Syrien: Jeder gegen jeden, und das ohne Regeln.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

BDT 2014

ich bin zuerst auf die Kassenlage des Verbandes gespannt und auf einen Detaillierten Finanzbericht. :n12:

Glock

- der den BDMP richtig gut findet:!:

- der sich jedoch immer öfter wundert, wie oft sein Verband Juristisch tätig ist:rtfm:

- der meint, das ein Ehrenamt Unentgeldlich zu erfolgen hat :2cent:

- gefallen kleine Dienstwagen und große SchiessständePDT_Armataz_02_26

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...