Jump to content

25 Jahre mit an der Spitze: Ehrung für BDS-Präsident Gepperth


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

  • 2 months later...

Ja wir haben den Fritz, der ist schon ok, ich kenne ihn persönlich, aber wir haben auch in jedem Land Präsidenten, Vizepräsidenten und Vizepräsidentin

gehe einmal zur DSU, da gibt es solches herumeiern nicht, , der BDS ist mittlerweile in der Waffenbefürwortung schlechter wie der Deutsche Schützenbund,

erst wenn die Zahlen der aktiven Schützen sinken werden die Brüder aufwachen,

Die DSU nimmt nix für eine Waffenbefürwortung, nur ein Freiumschlag, der BDS nimmt 15,-€

Gruß manni

Link to comment
Share on other sites

Ja wir haben den Fritz, der ist schon ok, ich kenne ihn persönlich, aber wir haben auch in jedem Land Präsidenten, Vizepräsidenten und Vizepräsidentin

gehe einmal zur DSU, da gibt es solches herumeiern nicht, , der BDS ist mittlerweile in der Waffenbefürwortung schlechter wie der Deutsche Schützenbund,

erst wenn die Zahlen der aktiven Schützen sinken werden die Brüder aufwachen,

Die DSU nimmt nix für eine Waffenbefürwortung, nur ein Freiumschlag, der BDS nimmt 15,-€

Gruß manni

Zumindest in Bayern trifft das nicht zu!

Unsere Präsidentin befürwortet alles, was nach unserem Affengesetz möglich ist.

Natürlich muß man auch seinen Teil dazu tun. Also ab und an mal an einer Bezirks- Landes- Deutschen Meisterschaft oder an einem Bezirkspokalschießen teilnehmen. Dann klappt das auch mit der 5. KW oder dem 7. HA! ;)

GRUß

Link to comment
Share on other sites

Der BDS ist ein echter Alternativ-Verband für Sportschützen, die schon fortgeschritten sind und etwas anderes als die rein auf Präzision und Ausdauer ausgelegten Disziplinen des DSB suchen - und oftmals Schwierigkeiten haben sich in der Gemeinschaft (=Verein) einzufügen (um es höflich zu sagen).

Es fällt außerdem besonders auf, dass der BDS ein jugendfeindlicher und anfängerungeeigneter Verband ist und hauptsächlich auf ausgbildete Schützen des DSB setzt, Mannschaftswertungen gibt es auf Bezirk und Land nicht.

Mit Befürwortungen (HA-Langwaffe) habe ich als "Vielschütze" bisher keine Probleme.

Die Befürwortungen sind etwas günstiger als bei meinem Landesverband des DSB - dafür ist die Jahresgebühr für die Mitgliedschaft deutlich höher.

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist doch es gibt kaum noch Jugendliche, ich kenne sehr viele Verein die haben keine Jugendmannschaft mehr, mit 18 Jahren eine KK Pistole und dann bis 25 bis zur GK Waffe warten das macht kaum noch einer, dann sind die Leute im DSB und nicht im BDS, und der mauert wenn man eine Waffe haben will, man könnte doch Fernwettkämpfe wie z. Beispiel bei der DSU machen, dann könnte man auch eine Waffenbefürwortung machen, ich jedenfalls schieße dort meine Wettkämpfe und lasse auch da meine Startgelder wo ich für mein Hobby auch mein Werkzeug bekomme, ich habe den Eindruck in den oberen Etagen bei BDS geht es zu wie in der Politik, weit weg vom Volk, und bei den Präsidenten, Vizepräsidenten und Vizepräsidentinnen sind die Koffer voll.

Irgendwann wird sich das rächen.

Gruß manni

Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist doch es gibt kaum noch Jugendliche, ...

Oh doch, die Jugendlichen gibt es. Zwar nicht mehr so wie früher und nicht in jedem Verein, wie man es sich wünschen würde (ähnlich wie Fußball- oder Handballvereine) – aber dort wo Nachwuchsarbeit (im DSB-Verein!) betrieben wird, gibt es die Jugendlichen sehr wohl.

Dort wo Nachwuchsarbeit (im DSB-Verein!) betrieben wird, gibt es auch Anfänger im Erwachsenenbereich.

Die Sache ist die, dass dies vom BDS – zumindest in meinem Landesverband – überhaupt nicht gefördert und auch nicht gewünscht wird.

Man zielt auf "fertige" Schützen aus dem DSB ab und rühmt sich mit einer Vielzahl von Starts. Unkompliziert, problemlos - sind ja alles erfahreren Schützen.

Jugendliche fallen beim BDS (bis auf bundesweit eine handvoll) völlig unter den Tisch, Jugendarbeit ist in meinem Landesverband in keiner Weise vorhanden und wird zudem behindert. Vermutich ist dies außer bei Individualförderung z.B. bei Famile Schuh in Bayern bundesweit so.

...ich habe den Eindruck in den oberen Etagen bei BDS geht es zu wie in der Politik, weit weg vom Volk, und bei den Präsidenten, Vizepräsidenten und Vizepräsidentinnen sind die Koffer voll.

Irgendwann wird sich das rächen.

Gruß manni

So ist es. Hier meine volle Zustimmung.

L. Löffler

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)