Jump to content

Neue Beschußzeichen?


Recommended Posts

Hat schon jemand davon gehört, daß die Beschußzeichen "europäisiert" werden?

Der Bundesadler über N verschwindet und als Ersatz kommt C. I. P. mit irgendeiner Nummer (oder so ähnlich) In Belgien wird es teilweise wohl schon gemacht (gab hier großes Erstaunen, als man das Beschußzeichen suchte und C. I. P fand).

Bei Schwarzpulver gleiches Spiel C. I. P. und dann PN

Auf der Seite des Beschußamtes Ulm ist davon allerdings noch nichts zu finden

Tja, Deutschland schafft sich - jedesmal ein Stückchen mehr.

Link to post
Share on other sites

Davon ist nirgendwo etwas zu finden. Auch auf der CIP-Website findet sich nichts. Auf der Seite des Beschußamtes in Lüttich ebenfalls nicht.

Und zu "Deutschland schafft sich ab" - das Beschußamt in Lüttich ist das Älteste der Welt und war maßgeblich an der Schaffung der CIP beteiligt. In diesem Fall hat sich Deutschland also nie angeschafft.

Zitat
Im Jahre 1914 wurde auf Bestreben des Direktors des Beschussamtes von Lüttich, Herrn Joseph Fraikin (1908 - 1946), die Ständige Internationale Kommission (C.I.P) zur Prüfung von Handfeuerwaffen gegründet.

http://www.cip-bobp.org/de/home

http://www.bancdepreuves.be/nl/accueil.asp

Link to post
Share on other sites

Hat schon jemand davon gehört, daß die Beschußzeichen "europäisiert" werden?

Dazu bedarf es der Änderung des Beschussgesetzes. Hat jemand von einer solchen Änderung gehört? Ich nicht.

Kann es vielleicht sein, dass die Waffe schon etwas älter ist und vor Einführung der CIP-Richtlinien in Belgien beschossen wurde?

Ansonsten befindet sich auf dieser Waffe entweder ein Beschusszeichen eines der CIP angeschlossenen anderen Länder oder kein Gültiges.

Link to post
Share on other sites

Komisch. Das Beschußamt Ulm verlinkt die aktuellen Gesetzestexte.

Das Beschußgesetz wurde zwar 2013 geändert, aber die Beschußverordnung, in der die Zeichen aufgelistet sind, zuletzt 2010.

Da stehen auch noch die Adler drin, kein CIP-Stempel.

Sehr merkwürdig.

Link to post
Share on other sites
schrieb lukas-h:
Davon ist nirgendwo etwas zu finden.

Mir ging es nicht darum, zu erfahren, wer oder was CIP ist, sondern darum, ob bekannt ist, daß der Bundesadler verschwindet und durch CIP ersetzt wird. Und genau darauf bezog sich auch die Aussage "Deutschland schafft sich ab" - wir (in diesem Fall nicht nur wir) "verzichten" auf unser Hoheitszeichen.

Horner hat es ja nun den Sachverhalt aufgeklärt.

Link to post
Share on other sites

Wie sieht es eigentlich rechtlich aus?

Theoretisch wird hier doch amtlich falsch gesiegelt, weil eine bisher nicht gesetzlich festgelegte Stempelung verwendet wird. Wie sieht es nachher mit der "Anerkennung" des Beschusses aus, weil die Prüfung mit einer "nicht gesetzlichen Stempelung" beurkundet wurde?

Link to post
Share on other sites

Prüfberichte habe ich schon gesehen. Die bleiben wohl beim Hersteller oder Importeur als Nachweis. Weil ich sie nie bei ner Neuwaffe dabei hatte.

Das nächste wird sein, das von jeder Waffe ein Projektil datentechnisch erfasst wird und in NWR kommt. Dann gibts noch mehr Datenblödsinn. :ninja:

Meister Horner war schneller. :sorry:

Link to post
Share on other sites

Über einen Erlass oder Verordnung wäre es möglich.

Interimslösung bis das Gesetz angepasst ist.

Es gibt so einiges, was mit Erlassen und Verordnungen unterhalb des Gesetzes durchgedrückt wird, weil man ein Gesetz nicht will oder nicht verfassungskonform erlassen kann.

Wäre interessant ob es so einen Erlass oder eine Verordnung gegeben hat und wer sie ausgestellt hat.

Wo könnte man so was finden?

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...