Jump to content

Saarländisches LJG verstößt gegen das Bundesjagdgesetz!


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

Ich bin kein Jäger, aber Fangschuss beim Schalenwild (Reh) nur mit Schrot?

Da würde ich mich als Jäger glatt weigern.

Die spinnen die Römer.

Peter

HAb ich kein Problem mit. Ich hätte auch kein Problem damit einen Bock normal zu schießen. Darum heisst Buck Shot wohl auch Buck Shot. ;) In anderen Ländern ganz normal.

Posten

Als Posten (englisch „buckshot“) werden Schrotkugeln ab 4,5 mm Durchmesser bezeichnet. Sie wurden unter anderem für die Jagd auf Schalenwild verwendet (z. B. Sauposten, Rehposten). Englische Bezeichnung sind u.a. 00 für 8,5 mm und 000 für 9 mm. Heute ist ihr Einsatz auf Schalenwild und Seehunde in Deutschland verboten. Das Schießen mit Posten auf diese Wildarten ist Ordnungswidrigkeit und kann mit Geldbuße bis 5000,- Euro geahndet werden.(§§ 19 Abs. 1 Nr. 1, 39 Abs. 1 Nr. 5, Abs. 3 BJagdG)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)