Jump to content

Auch die AFD fordert Waffenrechtsverschärfungen


El Marinero
 Share

Recommended Posts

https://netzpolitik.org/2014/interne-papiere-afd-sachsen-fordert-ueberwachung-des-telekommunikationsverkehrs-zur-gefahrenabwehr/

Na ? Wer hätte das gedacht ?

Deshalb fordern wir konkret:

  • Erhöhte Aufklärungsarbeit/Drogenprävention in Schulen durch qualifizierte Beamte
  • Konsequente Verfolgung strafbarer Handlungen
  • Überwachung des Telekommunikationsverkehrs zur Gefahrenabwehr
  • Konsequente Durchsetzung des Asylrechts – Zuwanderungshintergrund erfassen
  • Zeitnahe Abschiebung bei Asylmissbrauch
  • Einführung einer Demokratieerklärung für religiöse Vereine
  • Zentrale Unterbringung von Asylbewerber (sic!)
  • Beschleunigtes Asylverfahren mit einspruchslosem Ergebnis
  • Verbot aller Rockerbanden
  • Harte Bestrafung von Fußballchaoten
  • Striktes Vermummungsverbot bei Demonstrationen
  • Generelles Verbot von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
  • Schärferes Waffengesetz

Mittlerweile hat Julien Wiesemann, Pressesprecher der AfD Sachsen, die Echtheit der Dokumente bestätigt.

:hysterical::peinlich:

Link to comment
Share on other sites

In den Antworten zu den Wahlprüfsteinen (http://www.bdsnet.de/aktuelles.html) klingt das aber ganz anders.

Ist das der erwähnte Teil aus den Arbeitspapieren der keinen Eingang in das Landeswahlprogramm gefunden hatte?

Das sollte mal etwas genauer erklärt werden!

Ich bin zwar willens Sand ins Getriebe zu kippen, aber werde definitiv keinen Gegner unterstützen!

Link to comment
Share on other sites

Die Aussagen zu den Fragen in den Wahlprüfsteinen waren in drei Landesgruppen anders lautend.

DIe Wahrheit kann nur die AFD geben.

DIe FDP ist nicht tot, weil die AFD jetzt da ist. DIe AFD Anbeter aus unseren Reihen haben wahrscheinlich den Bundestagseinzug verhindert. DIe Enttäuschung über die FDP ist aber viel tiefgreifender. Ich kann es mittlerweile sogar verstehen.

In die vorletzten 15% (Rekord) hat man viel Hoffnung gesetzt und wurde einfach nur enttäuscht. Das was in den 4 Jahren und jetzt danach gelaufen (oder gerade nicht) ist, ist unter aller Kanone.

DIe FDP hat sich selbst bekämpft.

Wo bleibt jetzt irgendeine liberale Partei? Wer vertritt Bürgerrechte?

Link to comment
Share on other sites

In der WELT steht ein Artikel, in dem die AfD diese internen Papiere zur Erarbeitung des Parteiprogramms als "nicht mehr gültig" bezeichnet.

Könnte vielleicht sogar stimmen. Bei der Truppe weiß die Linke nicht, was die Rechte tut. Zumindest im Moment noch nicht.

Die müssen sich erst mal sortieren und sich untereinander einig werden.

Dann wird man weitersehen.

GRUß

Link to comment
Share on other sites

DIe FDP ist nicht tot, weil die AFD jetzt da ist. DIe AFD Anbeter aus unseren Reihen haben wahrscheinlich den Bundestagseinzug verhindert. DIe Enttäuschung über die FDP ist aber viel tiefgreifender. Ich kann es mittlerweile sogar verstehen.

In die vorletzten 15% (Rekord) hat man viel Hoffnung gesetzt und wurde einfach nur enttäuscht. Das was in den 4 Jahren und jetzt danach gelaufen (oder gerade nicht) ist, ist unter aller Kanone.

DIe FDP hat sich selbst bekämpft.

Wo bleibt jetzt irgendeine liberale Partei? Wer vertritt Bürgerrechte?

:up: Die FDP ist imho Geschichte. Sie wird aufgrund ihrer "Führungskräfte" nirgends vermisst. Die Zeiten von Genscher oder Hildegard Hamm-Brücher sind lange vorbei. Ihren Ruf hat sich die Partei selbst zuzuschreiben, die jungen Gesichter auf den Wahlpartys sehen aus wie die gerade aus der "Business School What Ever " in die weite Welt entlassen. Sorry, aber Thats it!!! Die AFD wird in den nächsten 4 Jahren beweisen müssen, was Sie kann,( in den gewählten Länderparlamenten ) der Rahmen ist Allerdings beschränkt, da die etablierten diese als "Rechte Schmuddelkinder" mit tatkräftiger Hilfe der Medien abkanzeln.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mich nicht irre war das doch Gonzo.

Und ich. :)

Hab's ja gleich gesagt, ein weiteres rechtes Populistengrüppchen braucht kein Mensch.

Na ja, nun sind sie in einem Landtag, müssen konkrete Arbeit bewerkstelligen und werden damit

genauso scheitern wie alle diese Grüppchen vorher schon.

Einige der Macher erhalten dann -von meinen Steuergeldern- eine fette Rente

und irgendwann wird man nichts mehr von denen hören.

Oder kennt heute noch jemand die Republikaner?

Weit bedenklicher erscheint mir, daß wir hierzulande wirklich keine liberale Partei mehr haben,

jedenfalls keine, die den Namen verdient.

Hier schließe ich mich der Frage an, was tun?

Ok, mit der CDU kann ich leben, aber mir wäre doch lieber meine Interessen vertreten zu lassen,

als nur taktisch zu wählen um Grüne und Schlimmeres zu verhindern.

Link to comment
Share on other sites

Auf einen Nenner gebracht: "Parteihopping ist Scheiße - bringt nix".

Wir werden uns auf uns selbst verlassen müssen und eigene Strukturen aufbauen müssen.

Mit der Hoffnung auf Parteien haben wir sehr viel Zeit verplempert und verplempern immer noch Zeit, weil anscheinend niemand bereit ist, über einen "Fahrplan" nachzudenken.

Bin schon wieder wech:runner:

Link to comment
Share on other sites

Das interne Papier stammt aus der AG Innere Sicherheit in Sachsen.

Die Leute, die es beschlossen haben: https://twitter.com/AnonAustria/status/506502328938426368/photo/1

Hendrik Seidel Augustusburg: stellv. Vorsitzender der AfD Mittelsachsen

Sebastian Wippel Beisitzer im Kreisvorstand Görlitz

Steffen Janich Pirna - ohne Funktion

Jens Kuprat Görlitz - war/ist Landeschatzmeister Sachsens

Auf der anderen Seite kenne ich AfD Leute, die da eine ganz andere Meinung zu haben.... mal schauen, was später öffentlich gesagt wird.

Link to comment
Share on other sites

Warum sollte ausgerechnet die AfD mit dem, was sie öffentlich sagt und anschließend politisch umsetzt, ehrlicher sein, als die bisherigen "Lügenvereinigungen"?

Darauf zu setzen, welcher Anteil der Partei nachher (irgendwann) die Oberhand über das zu veröffentlichte Statement zu diesem Thema gewinnt, ist vergleichbar mit diesem seltsamen Spiel mit einer Patrone in der Trommel.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)