Jump to content

Heute Report 21.00: Showdown nach Erfurt


Recommended Posts

"Investigativer (Enthüllungs-) Journalismus hat es besonders schwer in Deutschland. Nur der Rechtsabteilung des SWF (...) ist es zu verdanken, dass wir im April 2001 der deutschen Justiz ausweichen konnten.(...)

Anfang des Jahres las ich in einer indischen Zeitung, dass

Deichmann drei Millionen Paar Schuhe in Indien produzieren lässt.(...)

Eine Dreherlaubnis in einer Schuhfabrik war allerdings

undenkbar. So blieb nur, als Schuhhändler aus Deutschland

aufzutreten. Also gründeten mein Koautor Thomas Reutter und ich die Schiller Shoes Company mit Sitz in Lünen.(...)

Vor unserer Abreise druckten wir entsprechende Visitenkarten, besorgten uns eine minidigitale Videokamera und für Geheimaufnahmen eine Spionagekamera, versteckt in einer Herrenhandtasche.(...)

Um die versteckte Kamera bedienen zu können, hatten wir uns etwas Klischeehaftes ausgedacht. Wie viele Europäer in Indien hatte Thomas angeblich Durchfall und musste ständig zur

Toilette. Dort konnte er die Kamera in der Handtasche einschalten und diese auf den Tisch des Direktors stellen.(...)

Am 9. April wurde unser Beitrag von der ARD, "Report Mainz",

gesendet.(...)

Nachdem alles vorbei ist, kann ich mit Sicherheit behaupten, dass

es ein geringerer Gegner als der SWF gegenüber dem mächtigen

Deichmann schwer gehabt hätte.(...)"

Na, kommt das jemand bekannt vor?

Die haben eine Rechtsabteilung, die von unseren Fernseh(zwangs)gebühren finanziert ist und schrecken vor nichts zurück.

Mag sein, daß aufgrund diverser Strafanzeigen Herr R. zur Vernehmung vorgeladen wird. Dann wird die Rechtsabteilung schreiben, daß er nicht kommt und man stattdessen eine schriftliche Stellungnahme abgibt. Inhalt dieser Stellungnahme: Siehe weiter oben im thread.

Das war's dann.

Quelle für obige Textauszüge: http://taz.de/pt/2001/05/17/a0120.nf/text.ges,1

Link to post
Share on other sites
  • Replies 94
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

genau karaya, so wird es werden.

genauso winden sich die Herren Reporter aus der Anklage.

Aus der Aussage des Herrn Reuter entnehme ich, daß er schon Ärger hat, wegen Verstoß gegen das WaffG.

Da hat er aber auch keine Angst, denn wenn eine der Dekohandgranaten doch im Körper ein Original war, das macht nix.

Entscheidend ist, die Sprengladung wurde entfernt.

Ob nun die äußere Hülle ein Original ist, oder nicht, ist da egal.

Nachfolgend möchte ich hier auch noch klarstellen;

Solang dieser Herr Reuter gegen das WaffG vestoßen haben soll, wird es auch Probleme gegen den Händler und gegebenenfalls auch gegen den Messeveranstalter geben.

Ob sich da der Herr Reuter im Hinterstübel nicht feut, ich weiß es nicht.

Ihm ist ein Fehleinsatz der Polizei und anderer Behörden zuzulasten.

Das ist genauso, als wenn jemand die Feuerwehr ruft, und es gibt keinen Grund dazu.

Zur Klage von Impulse möchte ich hier sagen,

gut , das sich mal jemand wehrt, hier wurde versucht, auch schon vom Ansatz her, gegen den legalen Waffenbesitz und die Durchführung dieser Veranstaltung in Kassel zu arbeiten.

Link to post
Share on other sites

Nightforce, wir haben nur Anzeige erstattet. Keine Klage. Deichmann hat geklagt, wenn ich das richtig verstehe. Das sind 2 Paar Schuhe.

Im Falle einer Anzeige liegt es bei der Behörde dies zu verfolgen. Die Anstiftung ist sicher von geringer Substanz, aber es wird dem Staatsanwalt noch etwas Muni in die Hand geben.

Er kann diese Anzeige noch erwähnen, wenn er das Bild rund um den Journalisten zeichnet.

Mehr wirds wohl nicht werden. Und vielleicht trägt es dazu bei, daß die Strafe für den Unfug besser untermauert werden kann. Gut wäre es, wenn der Händler bei dem die Granaten gekauft wurden, auch Anzeige erstattet, weil es als Dekoware gekennzeichnet war. Damit die Staatsanwalt klar herausarbeiten kann, daß die Absicht hinter der Prüfung nicht echte Besorgnis war, sondern um aus niedriger Motivation (=Geld, Senderhonorar) Bildmaterial über einen Einsatz zu erhalten.

Mehr ist das nicht. Aber ein Richter bzw. der Staatsanwalt kann sich halt auch nur daran halten, was an Informationen vorgelegt wird. Und da zählt halt eine Anzeige mehr als eine Protestmail.

Link to post
Share on other sites

Kein Zweifel: Es war richtig, Anzeige zu erstatten, schon aus Prinzip. Nur wird nicht viel dabei rauskommen, darüber muß man sich auch klar sein.

Der Veranstalter (= Inhaber des Hausrechts) hätte auch Anzeige erstatten sollen, und zwar wegen Hausfriedensbruchs.

Hat eigentlich sonst noch jemand was über den Herrn Reutter rausgefunden? Würde mich freuen, was per pn zu hören.

Link to post
Share on other sites

Wie es ausschaut hab ich einen kleinen Erfolg errungen.

Dei unserer allwöchentlichen Verlagssitzung kam ich mit einem unserer Politredakteure in der Pause so nebenbei auf das Thema bezüglich des Herren Reutter zu sprechen.Was soll ich sagen? Der gute Mann war so erbost, (Originalzitat: Der Mann ist eine Schande für unseren ganzen Berufsstand) daß er sich spontan bereiterklärte dem Herrn einen gepfefferten Brief zu schreiben.Auf diese Weise wird ihm vielleicht bewußt, daß er bei der schreibenden Zunft kein besonderes Ansehen genießt.

Auch wenn´s nicht viel wert hat - aber steter Tropfen höhlt den Stein.

Link to post
Share on other sites

:+:

Sehr schön! Das hilft bestimmt! Ich sage auch immer, dass vernünftige Diskussionen und intelligente Leserbriefe etwas nützen - es braucht eben seeehr viel Zeit und Geduld..! Aber so gross und hart wie man immer meint, ist der Stein eben manchmal gar nicht.

Link to post
Share on other sites

Kann mir vielleicht jemand den Mist auf VHS oder DVD schicken?

Ich möchte das jetzt auch endlich mal anschauen und nicht nur drüber lesen. Und wie gesagt, mit 56k- Modem ist runterladen grausam.

Erkläre ehrenwörtlich Übernahme aller Kosten u. sichere Rücksendung zu.

Link to post
Share on other sites

Kann mir vielleicht jemand den Mist auf VHS oder DVD schicken?

Ich möchte das jetzt auch endlich mal anschauen und nicht nur drüber lesen. Und wie gesagt, mit 56k- Modem ist runterladen grausam.

Erkläre ehrenwörtlich Übernahme aller Kosten u. sichere Rücksendung zu.

äääähm karaya.....

wenn's ok ist bring ich dir das auf cd mit in den urlaub

kannst es dann auf dem pc ansehen - dvd hab ich leider nicht und auf video aufgenommen auch nicht.

gruss,

cetus

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Wie es ausschaut hab ich einen kleinen Erfolg errungen.

Dei unserer allwöchentlichen Verlagssitzung kam ich mit einem unserer Politredakteure in der Pause so nebenbei auf das Thema bezüglich des Herren Reutter zu sprechen.Was soll ich sagen? Der gute Mann war so erbost, (Originalzitat: Der Mann ist eine Schande für unseren ganzen Berufsstand) daß er sich spontan bereiterklärte dem Herrn einen gepfefferten Brief zu schreiben.Auf diese Weise wird ihm vielleicht bewußt, daß er bei der schreibenden Zunft kein besonderes Ansehen genießt.

Auch wenn´s nicht viel wert hat - aber steter Tropfen höhlt den Stein.

Habe mich Gestern wieder mit dem Redakteur über diese Geschichte unterhalten. Bis heute ist noch keine Reaktion auf seinen Brief erfolgt.

War eigentlich auch nichts anderes zu erwarten.

Link to post
Share on other sites

Schiller hat es mir zwar schon telefonisch gesagt, aber jetzt sind die ersten Visierhefte bei den Abonnenten. Der Artikel wurde mir schon vor 3 Tagen gefaxt.. und da sich hier niemand mehr geäussert hat, sage ich es halt.

Unter "Ihr gutes Recht" wird die Birne des Monats an Reutter verliehen. Der Artikel geht über 3 1/2 Seiten und zeigt deutlich was hier getürkt wurde.

Auch meine Anzeige ist tlw. wörtlich wiedergegeben. Und der Sender hat es natürlich zunächst als Unterstellung zurückgewiesen.

Wie immer, wer den vollen Text und Hintergrund nachlesen will, bitte das aktuelle Visierheft besorgen.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...