Jump to content

WAFFENVERBOT! Polizei hält Udo Lindeberg für gefährlich


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

Schläger, Zuhälter oder Hooligans – das sind so Leute, die von der Hamburger Polizei ein amtliches Waffenverbot aufgebrummt bekommen. Doch jetzt trifft es auch unseren Udo! Zur „Gefahrenabwehr“ darf Lindenberg aktuell nicht mal eine Schreckschusspistole oder einen Schlagstock in die Hand nehmen. Hintergrund ist der Fund eines scharfen Revolvers, den „Lindi“ im vergangenen Jahr auf dem Flughafen Fuhlsbüttel im Handgepäck hatte.

 http://www.mopo.de/promi---show/waffenverbot--polizei-haelt-udo-lindeberg-fuer-gefaehrlich,5067148,31370128.html?clientid=ed5ed404c21dc74040d6b86c57cb557e&lptoken=t|FoM%2B6uHzmidBUcN8OaSsDCqU4Cz6QJ2fT7zYmpquhy0oUZhB71Kkut36wlOEzhmeUW85CZ5yLtqxftoOIUcqWQ%3D%3D|1438715110|9caf8173f7bf89eb06dbbf033b1bde3e48208c63146f31159659a44d&ts=1438715110&hmac=65120a200b50a5b30bb953435008ab3de5be979dd010990fdb4b74ba

 

Link to comment
Share on other sites

Alle Linken sind als potentiell gefährlich (zumindest für Freiheit und Bürgerrechte) einzustufen.

Dann sag doch mal, wann der straffällig wurde oder wann von dem "Künstler" eine Gefahr ausging, außer von seiner Mucke.

Du kannst auch sagen, alle Bäume sind Tannen, bis auf die, die Fichten sind oder so ähnlich. Du bist doch sonst nicht so für Verallgemeinerungen, oder hast Du Dich da nur getarnt?

Grüße

Gunfire

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Link to comment
Share on other sites

Hmmm - - im Prinzip würde ich dem gern zustimmen.

Fakt ist wohl:

Es ist eine Waffe gefunden worden.

Die Waffe befand sich in einem von Udos Koffer.

Wenn sie registriert gewesen wäre, wäre eine Zuordnung zu einem seiner Leibwächter wohl leicht möglich gewesen und seine Aussage "is nich mir" wäre damit untermauert. Scheinbar aber war das "Sopielzeug" nirgends registriert - konnte nicht zugeordnet werden - - also "schwarz".

Wenn in einem meiner Koffer Rauschgift bei meiner Abreise aus irgendwelchen Aisan-Staaten gefunden wird, fahre ich ein. Und dort ist es gängige Praxis, Touristen derartiges "unterzuschieben"; egal ich darf die Gastfreundschaft der dortigen Gefängnisse genießen  -  trotz bekannter Praxis ist da nicht so viel mit "im Zweifel für den Angeklagten".

Ich will damit nicht dieses an sich gute Prinzip in Frage stellen, aber irgendwie ist mir die bekannte Sachlage "zu dünn", um "im Zweifel für Udo" zu sein.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dann sag doch mal, wann der straffällig wurde oder wann von dem "Künstler" eine Gefahr ausging, außer von seiner Mucke.

Also, mit allem Respekt, ich halte schon seine Musik und (besonders) sein Gehabe für strafbar.

(Tja, da hat die Polizei, aus falschem Grund, trotzdem recht.....)

Der Kerl malt auch im Auftrag Bilder und kriegt 50.000 Mucken dafür. Pro Stück.

 

Ich male auch Bilder, aber keiner will sie haben. Oder nur kostenlos.

Aber das ging allen wirklich guten Künstlern der Welt so .... zu Lebzeiten nicht anerkannt.....

Edited by George
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

BtT: Udo Lindenberg bekommt Waffenverbot erteilt

Der Rockmusiker und Wahl-Hamburger Udo Lindenberg hat sich mit den Behörden angelegt. 

Im November vergangenes Jahr soll der 69-Jährige einen scharfen Revolver auf dem Hamburger Flughafen im Handgepäck mitgeführt haben. Es handelte sich hierbei um einen 22er Revolver der Marke 'North American Arms Cooperation'. Als das Handgepäck durchleuchtet wurde, entdeckten die Sicherheitsleute den scharfen Taschenrevolver. Zwar war wohl die Trommel leer, doch die passenden Patronen hatte Lindenberg auch dabei.

 http://www.msn.com/de-at/unterhaltung/promi/udo-lindenberg-bekommt-waffenverbot-erteilt/ar-BBlmpAd

 

Link to comment
Share on other sites

Was bisher unterging: Wenn man den verwischten Teil des Artikels genau anschaut, kann man dort in rot noch lesen, dass Udo nun bereits zu zweiten mal innerhalb eines Jahres mit einer illegalen Waffe erwischt wurde. Knarren statt Gitarren :D

Das Zitat bezieht sich auf einen anderen Menschen, namens Erkan U.

Hier kann man mehr lesen, wenn auch etwas gestückelt:

http://www.pressreader.com/germany/hamburger-morgenpost/20150803/281603829178548/TextView

 

Ich finde ein Waffenverbot heftig, ganz besonders, wenn Lindenberg noch nicht mal wegen Drogenmissbrauch o.ä. bestraft wurde.

Theoretisch kann ihm damit alles negativ ausgelegt werden, weil die Polizei ja mittlerweile schon Baseballschläger und Küchenmesser als Waffen bezeichnet. Er sollte sich dagegen unbedingt wehren.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...