Jump to content

Europa hat ein Problem mit Feuerwaffen


Recommended Posts

vor 3 Minuten, Zylinderbohrung sagte:

Das ganze mal bisschen als "Gebrauchsanweisung" verwurstelt

http://zylinderbohrung.eu/du-bist-die-waffenlobby-wer-den-sonst

Ich meine da war was mit Datenschutz wenn jeder alle Adressaten sehen kann......

Ja - aber Politiker und Zeitungen sind meist "öffentliche Adressen".

Bei "Privaten" könnte ich mir den Datenschutz schon vorstellen.

P.S.: schreib den mal mit einem "n" mehr oder versteh ich die versteckte Ironie nicht?

Edited by Der Reservist
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 4.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Scheißegal wer sich mit wem gegen wen verbündet. LKR ist als Splitterpartei unter der Messbarkeitsgrenze vollkommen nutzlos. AfD muss gestärkt werden, um so viel wie möglich Sand und Unwucht ins viel

Darum geht es nicht. Eine AfD, die mit annähernd 20 % (15 % +/- X - hoffentlich eher +) im BT sitzt, kann Sand ins Getriebe streuen - viel Sand. Und sie nimmt anderen Parteien die Sitze und damit auch

Posted Images

Naja, die Überschrift und der vermutlich dadurch generierte Seitentitel zeigen jetzt 2 Std später noch nur 1 n....  die Korrektur auch entsprechend uploaden und nicht auf dem Desktop lassen :-p

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten, TorstenM sagte:

Naja, die Überschrift und der vermutlich dadurch generierte Seitentitel zeigen jetzt 2 Std später noch nur 1 n....  die Korrektur auch entsprechend uploaden und nicht auf dem Desktop lassen :-p

Dafuq! Hast Recht! Danke!

Link to post
Share on other sites

Was zur Hölle???

Zitat

9. Von dem Verbot ausgenommene "Sportwaffen" müssen von einem zugelassenen, von der ISSF anerkannten Schützenverband als solche gekennzeichnet werden, infolgedessen werden möglicherweise keine Schusswaffen außer olympischen Waffen mehr den "Sportwaffen" angehören.
 

Würde erklären warum die ISSF so vollkommen still ist!

http://us2.campaign-archive2.com/?u=0ef69a67c37c3cd94649615af&id=1b47488fc4&e=14662be2f4

Link to post
Share on other sites

Verräter im Inneren. Wie ich schon in einem anderen Beitrag schrieb.

Es ist aber eine Chance für uns eine neue Waffenlobby (FU, GRA) zu pushen. Lassen wir das Alte untergehen und Neues entstehen.

Edited by Rifle77
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten, Zylinderbohrung sagte:

Was zur Hölle???

Würde erklären warum die ISSF so vollkommen still ist!

http://us2.campaign-archive2.com/?u=0ef69a67c37c3cd94649615af&id=1b47488fc4&e=14662be2f4

Das Gleiche hatte mir am letzten Samstag ein Waffenhändler erzählt, hatte mich nur gewundert, warum es hier noch nicht vermeldet wurde.

Er meinte auch, dass die Regelung mit den Magazinkapazitäten bei Lang- und Kurzwaffen nicht auf die standardmäßigen Magazinkapazitäten (z. B. Glock 17 17 Schuss im Magazin) ausgelegt ist, sondern auf das, was da hypothetisch bzw. technisch möglich an Magazinen in der Waffe verwendet werden kann. Demnach wären alle Selbstladewaffen mit auswechselbaren Magazinen vom Bannstrahl betroffen - rein technisch dürfen so gesehen nur Revolver übrig bleiben...

Link to post
Share on other sites

Angriff ist die beste Verteidigung! Wo sind unsere Polizisten und Militärs die den privaten Waffenbesitz unterstützen?

Die NRA + FU das wärs PDT_Armataz_01_36

 

Edited by Rifle77
Link to post
Share on other sites
Zitat

 Wo sind unsere Polizisten und Militärs die den privaten Waffenbesitz unterstützen?

Im BDMP. :tease: Aber die scheinen von so kruden Ideen wie Waffenbesitz für nicht Uniformträger ja auch nicht soo wirklich überzeugt zu sein..

Vom Reservistenverband brauchen wir ja nicht reden, oder? :lol:

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Würde ich das Video bei Facebook teilen, der Shitstorm wäre mir gewiss :D Ich glaube ich kenne die falschen Leute... :blink: Mir ist es unverständlich wieso man vor allem mit dem letzten Teil aus dem Video als Argument niemanden erreicht, nämlich das man sich von anderen vorschreiben lassen soll, was man nicht darf, obwohl die selben Personen es für sich als selbtverständlich erachten.

Edited by Cobr4
Link to post
Share on other sites

Abstimmung in IMCO über die amendments und Annahme eines Gesetzesvorschlags an das Plenum des EU-Parlaments:

13.07.2016; 15:45-16:45 Uhr

http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=COMPARL&reference=IMCO-OJ-20160713-1&format=XML&language=EN&secondRef=01

Eine Abstimmung über 847 amendments in einer Stunde!

DAS wird wieder ein Schweinsgalopp..................  :o  :P

 

GRUß

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden, Jägermeister sagte:

So macht man verantwortungsvoll Politik...

So wird heute leider Politik gemacht; es wird alles vorher in irgendwelchen Ausschüssen beraten und so gebogen, daß meist nur faule Eier (= Kompromisse) herauskommen und dann nur noch zur Abstimmung (meist mit wenigen Wortmeldungen) vorgelegt.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten, Der Reservist sagte:

So wird heute leider Politik gemacht; es wird alles vorher in irgendwelchen Ausschüssen beraten und so gebogen, daß meist nur faule Eier (= Kompromisse) herauskommen und dann nur noch zur Abstimmung (meist mit wenigen Wortmeldungen) vorgelegt.

Ich sehe aber auch nicht, wie man das anders machen sollte. Mal als Beispiel: Was ich hier gemosert habe http://zylinderbohrung.eu/category/no-bird-das-war-nichts

war die zigtausendste Drucksache für dieses Jahr. Welcher Abgeordnete soll das alles lesen? Und wer ist in jedem Thema so drin, dass er sich wirklich selber eine Meinung bilden kann?

Genau deshalb ist es viel wichtiger einen Andreas Schwab, eine Moni Hohlmeier oder einen Karl-Heinz Florenz zu überzeugen als 10 andere. Im Falle der Abstimmung orientieren sich nämlich die Umweltpolitiker, die Verkehrspolitiker, die Gesundheitspolitiker usw. an deren Meinung.

Edited by Zylinderbohrung
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Zitat

Welcher Abgeordnete soll das alles lesen? Und wer ist in jedem Thema so drin, dass er sich wirklich selber eine Meinung bilden kann?

So ist es!

Wenn ein/e PolitikerIn seinen/ihren Job wirklich ernst nimmt, ist das eine wahre Knochenarbeit.

Einige (zu wenige) nehmen ihn ernst, der Rest greift nur Diäten und Versorgungsansprüche ab.

 

GRUß

Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten, Gunfire sagte:

Genau das gleiche Schreiben sollte, jeweils auf das eigene Land geändert, von kundigen Juristen an die eigenen Abgeordneten geschickt werden.

Das scheitert bei uns wohl hauptsächlich an dem Punkt den er verfassungsrechtlich für bedenklich hält. Für Österreich wohlgemerkt, bei uns ist das ja schon lange so: Man zwingt Leute zur Mitgliedschaft in einem Verein.

Der "kundige Jurist" ist in der Regel auch ein viel beschäftigter Jurist und wenn nicht, macht er doch denselben Spießrutenlauf durch wie z.B. Ärzte wenn er in den Verein kommt: "Du sag mal, mein Nachbar seine Hecke...."

Die Vorschrift des Verbandszwanges macht es auch für Promis absolut uninteressant mit dem Sportschießen anzufangen. Hätten wir das nicht, könnte man ganz einfach ab und zu zu einem professionellen Anbieter fahren und ein bisschen schießen.

Man könnte sich sogar mit seinen Promikumpels verabreden, die ganze Bahn mieten und Spaß haben. Könnte, könnte.....

Ohne den Zwang an Wettbewerben teilnehmen zu müssen etc.

Aus dem Grund gibt es meiner Meinung nach nur prominente Jäger aber keine prominenten Sportschützen.

Schlau gemacht vom Gesetzgeber......

 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten, Zylinderbohrung sagte:

Schlau gemacht vom Gesetzgeber......

Da müssen wir Gesetzgeber dem, der meint, Gesetzgeber zu sein, halt mal gründlich auf die Pfoten hauen oder ihm in die dreckige Suppe spucken, die er da so kocht.

Grüße

Gunfire

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...