Jump to content

Europa hat ein Problem mit Feuerwaffen


Recommended Posts

  • Replies 4.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Scheißegal wer sich mit wem gegen wen verbündet. LKR ist als Splitterpartei unter der Messbarkeitsgrenze vollkommen nutzlos. AfD muss gestärkt werden, um so viel wie möglich Sand und Unwucht ins viel

Darum geht es nicht. Eine AfD, die mit annähernd 20 % (15 % +/- X - hoffentlich eher +) im BT sitzt, kann Sand ins Getriebe streuen - viel Sand. Und sie nimmt anderen Parteien die Sitze und damit auch

Posted Images

Die eiern jetzt seit einem Jahr rum. Wenn ich es richtig verstehe, ist die Sache doch schon zweimal vom Parlament gelesen worden. Dann sind wir doch jetzt in der Phase der Vermittlung. Und das Bildchen hier behauptet, dass die Sache gescheitert ist, wenn nach 6 Wochen keine Einigung da ist. ODER wir sind am dem Punkt wo die drei Monate nach der 2. Lesung ablaufen...

Image result for eu gesetzgebung

 

Da das ganze aber für mich so transparent ist wie ein Karpfenteich, könnten mittlerweile auch die Saturnalien angefangen haben oder der Märzkönig muss dreimal mit dem Holzhammer auf ein Fass hauen das vom 11er-rat bemalt wurde.......

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

@Zylinderbohrung

Vielleicht sollten wir mal ´ne Mail an unsere Europa-Abgeordneten schicken mit der Bitte, uns den derzeitigen Stand der Dinge anhand dieses Diagramms zu erläutern. Ich würde es der Kommission ohne weiteres zutrauen, dass sie das komplette Gesetzgebungsverfahren manipulieren würden um ihr Ziel zu erreichen, und dann wäre dieses Diagramm evtl. ein Hebel, womit wir in Sachen Glaubwürdigkeit ansetzen können.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden, Waltherchen sagte:

Ich hab mir die IMCO Sitzung grade mal angetan.

...

Schlauer bin ich nicht geworden durch diese Sitzung.

Danke Waltherchen!  PDT_Armataz_02_44

Ich konnte die Show nicht live verfolgen, da ich leider nicht THE Donald bin und zuweilen arbeiten muß.

 

GRUß

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde, Hollowpoint sagte:

Danke Waltherchen!  PDT_Armataz_02_44

Ich konnte die Show nicht live verfolgen, da ich leider nicht THE Donald bin und zuweilen arbeiten muß.

 

GRUß

Kein Problem, sehr gerne!

Ein interessanter Ausspruch ist mir im Nachhinein noch eine Erwähnung wert. Ich meine Jussi Hallo-Aho sagte ihn. Sinngemäß sagte er, er habe den Eindruck, das einige Regierungen ein scharfes Waffengesetz nach UK Vorbild haben möchten, sich aber nicht die Finger schmutzig machen möchten, da sie es beim eigenen Wähler nicht durchbekommen. Für mich heißt das, das neben Brüssel also auch Berlin & Co den gleichen Druck von uns bekommen muss!

Da ich aktuell durch Rüsselpestzwangsregeneration Zeit satt habe, habe ich auch mehrere Salven gen Berlin und Bruxelles abgegeben. Und unter anderem meine Version von Wahlschein plus Waffe versendet.

 

Der ging an IMCO und alle deutschen MdEPs

Zitat

Dear Sirs, dear Madams,

the EU Commission and some governments are still pushing on the Gun-Ban-Plan from last year. Wether if you are pro or against private ownership of guns, the plans are not democratic, not useful in the fight against terrorism and crime. And the members of the parliament are the only democratic voted party in this process. So please stay critic and fair!

I know that you get a lot of mails and post regarding this subject, but I would like to show you in two things how the not elected by the people Mr Juncker and his commissioners treat the truth and the impact.

First ist that on the very beginning of the process, the Commission asked for the opinion of their citizens. So far, so good. 27.763 feedbacks came in in a short time. And after a little while they vanished completely and were not used or even mentioned. Seems that they are locked away in a dark corner. Is this democratic? Is this fair? What would you thing, if your statement, you have been asked for on a topic important to you, goes strait into the trashcan?

Luckily the statements were saved by Firearms United, and here they are. Please just have a lock on them for the opinion of your own!


https://firearms-united.com/fr/2016/11/05/remember-remember-18th-november/


Second is that the Commission did not deliver an, asked for and important, Impact Assessment. They just did not care. So private persons had to do their work and here it is in a short version: http://bit.ly/2fIAFru and the full version: http://bit.ly/2fzOESO


One last question. Do the supporters of this plan really want to turn millions of gun owning, law abiding, tax paying and loyal citizens to single issue voters? Then just carry on!

 

 

Thank you for your time, stay critic and

best regards

Waltherchen

PS: Falls jemand das Foto nutzen möchte, nur zu!

DSC01690.jpeg

Edited by Waltherchen
Pedienerfähler
  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Ach ja, und die Antwort kam grade von "Grün" auf eine mail die ich vor einer Woche gesendet habe, man beachte die Aktualität der Standardantwort (Fett markiert von mir)

Bitte Eimer bereit halten :dr:

 

Zitat

Sehr geehrter Herr Waltherchen,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die Grüne Fraktion im Europäischen Parlament begleitet die Revision der Richtlinie über die Kontrolle des Erwerbs und des Besitzes von Waffen sehr sorgfältig.

Generell teilt unsere Fraktion den Zweck der aktuellen Revision, die die Sicherheitsmaßnahmen zu verbessern beabsichtigt. Der Vorschlag der Kommission fiel zwar in die Zeit der Terroranschläge von Paris, eine Revision wäre allerdings ohnehin 2015 erfolgt. Die Anschläge, aber auch die alltägliche Praxis von polizeilicher Gefahrenabwehr und Kriminalitätsbekämpfung zeigen jedoch aus unserer Sicht sehr deutlich, dass Erwerb und Besitz von Waffen in der Europäischen Union stärker und effektiver kontrolliert werden müssen. Die Richtlinie sieht stärkere Registrierungspflichten und teilweise Besitzvoraussetzungen vor, die so in Deutschland weitgehend bestehen. In einigen anderen EU-Ländern ist dies allerdings sehr viel lockerer geregelt.

Daneben schlägt die Kommission eine Reihe weiterer Änderungen vor, um Schutzlücken, die die bisherige Richtlinie beließ, zu schließen. Dies betrifft etwa Fragen der Deaktivierung, Registrierung und Markierung von Waffen und Munition, des Handels von Waffen im Internet, und des behördlichen Informationsaustauschs.

Wir teilen die Ansicht der EU-Kommission, dass halbautomatische Waffen eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben von Menschen bedeuten. Der Vorschlag der Kommission wird von vielen Betroffenen kritisiert, insbesondere JägerInnen und Sportschützen, weil er einige halbautomatische Feuerwaffen verbietet, ohne jedoch eine brauchbare Definition dieser Waffen zu liefern. Angewendet wird lediglich die "Ähnlichkeit" zwischen halbautomatischen Feuerwaffen und automatische Waffen. Wir glauben, dass es dringend notwendig ist, auf EU-Ebene klar und einheitlich zu definieren, welche Waffen besonders gefährlich sind. Unserer Auffassung nach sind einige halbautomatische Waffen so gefährlich, dass sie verboten sein sollten. Dafür müssen präzise und objektive Kriterien geschaffen werden. Zum Thema verbotener halbautomatischer Waffen hat der Grüne Schattenberichterstatter Pascal Durand eine klare Reihe an Maßnahmen vorgeschlagen.

Im Mai hat der Innen- und Justizausschuss unter Federführung der schwedischen Grünen Bodil Valero eine Stellungnahme angenommen, die v.a. bei der Kennzeichnung von Feuerwaffen deutliche Verbesserungen bringt:
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML+COMPARL+PE-576.870+02+DOC+PDF+V0//DE&language=DE

Die Verhandlungen zur Revision der Richtlinie laufen weiter. Am 14. Juli steht dazu eine Abstimmung im Binnenmarktausschuss an. Mit einem finalen Text wird Ende dieses Jahres gerechnet.
Wir verstehen die Bedenken, die von einigen JägerInnen und Sportschützen geäußert werden, die befürchten, dass Beschränkungen für den legalen Waffenbesitz und -gebrauch im Rahmen dieser Aktivitäten erfolgen könnten. Dies war nicht der Zweck der Richtlinie 2008/51 und ist auch nicht das Ziel ihrer Revision. Vielmehr geht es um konkrete Maßnahmen um ein größeres Maß an realer Sicherheit für die gesamte Bevölkerung zu erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhard Bütikofer

Und meinen Namen haben die auch falsch geschrieben, die Grönen. :hau6:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Selbst die SPD-Tante ist für Bestandsschutz der ach so pöööösen Waffen, obwohl sie entschieden gegen selbige ist.

Das ist eine für uns nicht befriedigende Position, aber immer noch besser als die Hochofenfantasien der Linksgrünlinge.

Vicky Ford hat die Schnauze voll von dem Thema und drängt den EU-Rat, sich endlich kompromissbereit zu zeigen, damit die Sache zu Ende gebracht werden kann.

Sie versichert ausdrücklich, daß es kein Zurück zum Kommissionsvorschlag geben wird.

Toll mal wieder Jussi Halla-aho, der klipp und klar sagte, daß die Regierungen mancher EU-Mitgliedsstaaten ein so WÖRTLICH "schmutziges Spiel" spielten, indem sie das EP drängten, drakonischen Waffenrechtsverschärfungen à la GB zuzustimmen, weil sie sich das auf nationaler Ebene wegen des zu erwartenden Wählerzorns nicht trauten.

Meine Vermutung: damit dürften wohl in erster Linie die Frogs, die Spaghettis, die Dons, die Belgier, Griechen und die Portugiesen gemeint sein und mit einigen Einschränkungen wohl auch die Deutsche Regierung, die ja unbedingt die ganze EU und besser noch die ganze Welt mit den "Segnungen" des deutschen Waffengesetzes "beglücken" will.

Am 05.12. geht der Trilüg in die vierte Runde.

 

GRUß

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden, Hollowpoint sagte:

Am 05.12. geht der Trilüg in die vierte Runde.

 

Sollten wir uns dafür noch was spezielles einfallen lassen?

So im Sinne von "wir wissen, dass ihr über uns diskutiert, und wir werden auf die Ergebnisse entsprechend reagieren".

Die Idee mit dem Europawahlzettel und der Waffe drauf könnte eine gute Motivation sein, im Interesse der Wähler zu handeln...

Gruß vom Schwedenmauser:bayer:

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Zitat

Die Idee mit dem Europawahlzettel und der Waffe drauf könnte eine gute Motivation sein, im Interesse der Wähler zu handeln...

Hmmmhhh.......dann fühlen sich die LinksgrünInnen gleich wieder bedroht und meinen, wir würden demnächst mit der 1911 abstimmen.

Wie wäre es mit einem Wahlzettel mit angekreuztem AfD-Kringel und einem fetten Fragezeichen daneben?!? (mein Beitrag zum Bräänschdorming, Resi! ;)) )

 

GRUß

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...