Jump to content

Im Vergleich DAZU sind unsere Polizisten die reinsten Engel!


Recommended Posts

Heisse Sache. ..Und dumm gelaufen.

Aber wenn sie so blöd ist und die Hand in die Jacke zieht....... *Kopf schüttel* .. er muss ja ihre Hand zu fassen kriegen.

Und im alkoholisierten Zustand darf sie das Auto nicht in Betrieb nehmen.

Kann mir bildlich vorstellen, wie sie sich aufgeführt hat.

Mir tut diese Frau nicht leid. Aber sie wird jetzt leider einige Dollars kriegen. Da kann sie dann weiter auf Party machen... :evil:

Übrigens ist uns sowas in Wien passiert. Gegen Mitternacht. Mein Mann geht nochmal retour zum Auto.. Licht war schon aus... er sperrt auf der Beifahrerseite auf und beugt sich nach innen... und da höre ich wie sich Reifen einquietschen.. Zivilstreife.. einer springt raus.. und fordert Ausweis und Erklärung was er da tut. Hat sich alles schnell geklärt, aber ich kann sagen, daß ich es sehr begrüsst habe. Es tut gut zu wissen, daß es auch zivile Streifen gibt. Den Schaden müssen wir (als Geschädigte von Vandalen oder Dieben) selber tragen. Die Rennereien... argh!

Link to post
Share on other sites

den ärmel abschneiden, um ihr handschellen anzulegen? was ist das denn für ein bullsh..???

die frau hat sich natürlich nicht besonders schlau verhalten, andererseits wusste sie ja nicht, ob sie es mit echten polizisten zu tun hatte....

normalerweise stehe ich bei sowas eher auf seiten des officers, der sich sichern muss. aber hier wollte wohl jemand seinen tactical folder ausprobieren.

Link to post
Share on other sites

die frau hat sich natürlich nicht besonders schlau verhalten, andererseits wusste sie ja nicht, ob sie es mit echten polizisten zu tun hatte....

.

[Ärmelhochkrempel] 8) Im Text steht, daß sie dreimal den Retourgang eingelegt hat und versucht hat mit dem Auto nach hinten auszuweichen. Dann hat er die offensichtlich alkoholisierte Frau aus dem Auto gezogen nachdem er mehrfach die ID verlangt hat.

Das schaut mir nicht nach "Ich wusste nicht, mit wem ich es zu tun hatte" aus. .[/Ärmelhochkrempel]

Link to post
Share on other sites

Das schaut mir nicht nach "Ich wusste nicht, mit wem ich es zu tun hatte" aus.

äääääh wieso nicht?

wenn sie angenommen hat, dass es FALSCHE cops waren, war doch die versuchte flucht eine ganz normale reaktion? oder wie? oder was?

und abgesehen von den ganzen anderen details.... gibt es irgendeine situation, in der das "ärmelabschneiden" irgendeinen sinn hätte?

hier übrigens win weiterer heiss diskutierter fall:

hier musste ein hündchen dran glauben :cry:

http://www.tennessean.com/local/archives/03/01/27473390.shtml?Element_ID=27473390

Link to post
Share on other sites

Lieber Clifford!

Ums Hündchen ist schade. Wurde ein Opfer von einer Verkettung von Umständen.

und um noch eins draufzusetzen:

Hätte der Autofahrer nicht seine Brieftasche am Autodach liegen gelassen, und hätte die Anruferin nicht 400 Doller verstreut auf der Strasse gesehen, dann hätte sie auch nicht die Polizei angerufen, die wiederum nicht nach einem grünen Kombi gesucht hätte...

Wie kam übrigens der Hund ins Freie? Angeblich waren sie im Auto.

8)

Link to post
Share on other sites

Der Hundebesitzer hat doch mächtig Schwein gehabt!!!

Jetzt kann er die Polizeibehörde verklagen und kriegt sicher viiiieele $$$$$$$$$!

Welche Jury aus rührseligen Ami-Weicheiern kann denn schon dieser herzzerreißenden Story vom gemeuchelten Pitbüllchen widerstehen???

GRUß

Link to post
Share on other sites

die haben die familie aus dem auto rausgeholt und dabei eine tür offen gelassen. die familie hat die polizisten wiederholt gebeten, die tür zu schliessen, damit der hund nicht rauskann.

wie gesagt, wird heiss diskutiert, die sache.

ich weiss, dass es polizisten schwer haben. aber wenn jemand einen fehler macht, muss er dafür geradestehen, und das sollte alle mit einschliessen. egal ob arzt, bäcker, polizist oder was auch immer. "shit happens" ist nicht immer die richtige beschreibung....

Link to post
Share on other sites

ch weiss, dass es polizisten schwer haben. aber wenn jemand einen fehler macht, muss er dafür geradestehen, und das sollte alle mit einschliessen. egal ob arzt, bäcker, polizist oder was auch immer. "shit happens" ist nicht immer die richtige beschreibung....

Ja, das stimmt im Prinzip schon. Allerdings gibt's natürlich Berufe, die sagen wir mal "fehlergeneigter" sind als andere, oder wo sich Fehler von Haus aus schwerer auswirken.

Wenn beim Bäcker die Brötchen anbrennen, bäckt er halt neue.

Link to post
Share on other sites

Tja, nach dem letzten Link hier... schaut nicht gut aus für den Polizisten, obwohl ich nach wie vor überzeugt bin, daß er sie dingfest machen wollte.

Die Frage, die hier aufgeworfen wurde, scheint aber in keiner Richtlinie für das Erlaubte bei Festnahmen erwähnt zu sein. Der Fall ob man mit Messer einen Ärmel durchtrennen darf, wenn man glaubt die Person hätte den Arm weit genug hochgezogen.

Wenn er ihre Fingerkuppe erwischt hat, dann hat er tief unten angesetzt. Aber es war halt nicht tief genug. 1 cm näher an Ärmelöffnung und sie hätte nur eine beschädigte Jacke gehabt.

Blöd gelaufen. Für die anderen Officers wirds zum Präsidenzfall werden, ob so oder so.

Link to post
Share on other sites

Update: http://www.detnews.com/2003/metro/0301/16/metro-61987.htm

Officer "Mack The Knife" Johnson wird nicht wegen eines Dienstvergehens angeklagt!

Das heißt in den USA aber noch lange nicht, dass er damit aus dem Schneider ist.

Bei den Amis ist ein strafrechtlicher Freispruch für eine eventuelle spätere Verurteilung in einem Zivilverfahren völlig bedeutungslos (siehe z.B. den Fall O.J. Simpson).

Er (bzw. seine Haftpflichtversicherung) werden höchstwahrscheinlich noch etliche Millionen $$$ abdrücken müssen.

GRUß

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...