Jump to content

Mann ersticht Schwangere: „Ehrenmord“?


Recommended Posts

Zitat

Die Haustür ist nur angelehnt. Manchmal steht sie auch sperrangelweit offen. An einem Wochentag vor sieben Monaten marschiert Merwan B. die Treppen des Altbaus in Berlin-Schöneberg hoch. Er nimmt drei Stockwerke, dann wartet er vor der Wohnung seiner deutschen Ex-Freundin. Als sie heraustritt, um zur Arbeit zu gehen, drängt sie der heute 29-Jährige in den Flur der Wohnung zurück und rammt ihr siebenmal ein Messer in den Körper. Merwan B. tötet sie und das ungeborene Kind, das er mit ihr gezeugt hatte. So sieht es die Berliner Staatsanwaltschaft, die Anklage wegen Mordes erhoben hat.

https://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article160918348/Mann-ersticht-Schwangere-Ehrenmord.html

Link to post
Share on other sites

Halt ein Einzelfall. Was solls? :angry:

Zitat "Und warum soll er eine Tat begangen haben, die seinen Asylstatus gefährdet?" Allein schon zu diesem Satz fällt einem nichts mehr ein. Das nenne ich nicht "Tat" sondern , absichtlich kaltblütig begangener, vorsätzlicher, kalter Mord!!!

In Jägersprache fällt mir dazu ein "Brunftkugeln abschärfen und langsam ausschweißen lassen..."

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Zitat

"Und warum soll er eine Tat begangen haben, die seinen Asylstatus gefährdet?" Allein schon zu diesem Satz fällt einem nichts mehr ein. 

Beleidigung...

Bei der Geschichte fällt mir aber auch nix ein, außer, "wen wunderts?"  und "was hat se denn erwartet?"  Wirklich.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich lese "35jährige Lehrerin", dann kommen mir diese Gedanken:

- Linke Gutmenschin, DUMM BRUNZDUMM.

- Torschlußpanik (Alter).

- Selber schuld - irgendwie, halt falsche Partnerwahl  ... was die Tat an sich natürlich um keinen Deut weniger verurteilenswert macht.

 

Grüße

Iggy

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten, Iggy sagte:

Selber schuld - irgendwie, halt falsche Partnerwahl  ...

Zweites mag sein, Erstes ist Quatsch. Immerhin liegt das Ermordet werden nicht an der Frau, sondern am kulturellen Hintergrund des Mannes. DAS ist das Problem!

Edited by Jägermeister
Wortwahl gemäßigt.
Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten, Iggy sagte:

Wenn ich lese "35jährige Lehrerin", dann kommen mir diese Gedanken:

- Linke Gutmenschin, DUMM BRUNZDUMM.

Also als definitiv Brunzdumm kann ich nur dich hier identifizieren. Wer so eine Scheiße von sich gibt sollte eigentlich auch abgeschoben werden, unabhängig ob "bio-deutsch" oder nicht.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten, Jägermeister sagte:

So, Mäßigung bitte! Hier wird sachlich diskutiert und sich nicht gegenseitig beleidigt!

Nicht nötig, hier zur Mäßigung zu raten.

Über solche "Beleidigungen" lache ich, weil ich es besser weiß.

Wie oft habe ich es hier schon geschrieben, einer meiner besten Freunde und Schützenkumpels ist Anwalt; mindestens eine seiner Angestellten hat sich mit einem Kulturbereicherer eingelassen und ist regelmäßig verdroschen worden. Sie hätte es, erfahrungsgemäß, weil sie in der Kanzlei ja GENAU SOLCHE Fälle en masse mitbekommt, selber bzw. besser wissen müssen.

'Ne andere seiner Angestellten, auch davon habe ich hier im Forum in anderem Zsh. schon berichtet, hat sich ebenfalls mit einem Kulturbereicherer eingelassen und sich um, ich glaube, 30.000 EUR waren's, betrügen lassen, nur damit der feine Herr sich einen voll krassen Dreier oder Vierer BMW rauslassen konnte. Logischerweise war die Kohle unwiederbringlich weg, als sie ihm draufgekommen ist. Sie hätte es [ACHTUNG, WIEDERHOLUNG!], erfahrungsgemäß, weil sie in der Kanzlei ja GENAU SOLCHE Fälle en masse mitbekommt, selber bzw. besser wissen müssen.

Für normal tickende Menschen ist sowas mehr als dumm. ;-)

 

Grüße

Iggy

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Es kennt keiner von uns die genauen Hintergründe und Gegebenheiten, aber ich stimme dir durchaus zu, dass es sicherlich sehr naiv von der Dame war sich mit dem Flüchtling einzulassen.

Aber was trotz allem überhaupt nicht geht (!!!!) ist hier eine junge, schwangere Frau die Opfer eines Mordes wurde post mortem dermaßen zu beleidigen und als "selbst Schuld" darzustellen wie du es hier tust! Sorry, aber das ist sowas von unterste Schublade und zeugt davon, dass du von deinen Wert- und Moralvorstellungen höchstens auf der Niveaustufe der von dir erwähnten Kulturbereicherern bist. Bei sowas platzt mir echt der Kragen. 

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten, Lionheart XVa sagte:

Es kennt keiner von uns die genauen Hintergründe und Gegebenheiten, aber ich stimme dir durchaus zu, dass es sicherlich sehr naiv von der Dame war sich mit dem Flüchtling einzulassen.

Relativieren nützt Dir jetzt auch nichts - lies einfach den _kompletten_ ersten Halbsatz, verstehe, falls möglich, den Zsh. und nehme dann noch den fett markierten zweiten Halbsatz mit dazu.

So, genug der Hilfestellung ...

 

Grüße

Iggy

Link to post
Share on other sites

Es ist ein (Doppel-)Mord aus niederen Beweggründen, von einem Täter, der nicht in unseren Kulturkreis gehört aus einer Kultur, die Frauen verachtet, begangen an einer naiven Person, die ähnlich wie die Freiburger Studentin dumm und Gehirn gewaschen genug war, sich den Täter ins Haus zu holen. Jede Frau, die einmal in dem Kulturkreis unterwegs war und nicht komplett benebelt oder unter Drogen stand, muss wissen, wie die Typen ticken.

Ein Schaf, das sich den Coyoten nach Hause einlädt, ist strunzdumm.

Was nichts an der Verabscheuungswürdigkeit der Tat ändert.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Also als definitiv Brunzdumm kann ich nur dich hier identifizieren. Wer so eine Scheiße von sich gibt sollte eigentlich auch abgeschoben werden, unabhängig ob "bio-deutsch" oder nicht.


Ne, ab einem gewissen Alter ist das einfach Lebenserfahrung......
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@Lionheart XVa

Hast du dich hier eigentlich aus versehen angemeldet? Kommt mir irgendwie so vor.

Zitat

und sich nicht gegenseitig beleidigt!

Also mich haste für weniger verwarnt. :lol:

Zitat

Für normal tickende Menschen ist sowas mehr als dumm

Ist es auch, für ne moderne Frau in dem Alter ist das mittlerweile normal sich irgendeinen Deppen als "Samenspender" anzuhusten, und diesen danach möglichst zu demütigen.  Wenn man mit 35 halt keinen mehr findet der sich dafür findet weil, die dafür infrage kommenden Mitteleuropäer den Braten schon riechen und keinen Bock haben da noch Unterhalt zu zahlen. -  Dann begibt sich die Dame dann auf 2. und 3. Wahl herab,  und als "gehirngewaschene Gutmenschin", ja was wird man erwarten wie der "edle Wilde" auf eine Behandlung reagiert die außer in Deutschland und den USA eigentlich gesellschaftlich geächtet ist, und in archaischen zur Todesstrafe der Frau führt?

Na wie?    -  Ach "der Staat" der wird einen schon schützen, und das wird schon so schlimm nicht sein?

Doch, genau so ist es.

Die Tat selbst ist ekelerregend, die Umstände das es passieren kann und kein Einzelfall ist, für mich aber umso mehr.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden, Deckard sagte:

Hast du dich hier eigentlich aus versehen angemeldet? Kommt mir irgendwie so vor.

Das hier die meisten aktiven User in ihrer Meinung gleichgeschalten sind ist mir nicht entgangen und im Großteil der Themen bin ich da auch dabei. In dem Fall aber eben nicht.

Wenn hier im Forum Prämisse ist, dass man sich gegenseitig in der gleichgeschalteten Meinung bekräftigt und Honig ums Maul schmiert hab ich mich hier tatsächlich aus Versehen angemeldet.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

An dieser Stelle erst einmal mein herzliches Beileid für die Hinterbliebenen.

Im Prinzip ist es doch ganz einfach:

DIE Betroffene-(n) sind alle über 18 (Jahre alt) gewesen und wissen doch eigentlich genau, was sie tun und mit wem sie sich "einlassen".

Die Folgen ihrer Handlungsweisen sind natürlich auch nicht immer abschätzbar und  können ab und zu schlimm eskalieren.

Das ist das Leben.

Mögen sie, die Angehörigen der Getöteten, diese "traurigen Erfahrungen" in ihrem Freundes-und Bekanntenkreis weiterverteilen und zu den richtigen Schlüssen gelangen.

Abschliessend möchte ich noch hinzufügen:

Das war ein Einzelfall und man sollte nicht über eine "ganze Bevölkerungsgruppe" (ver-)urteilen.

Dann sind wir eben nicht besser als die Waffengegner, welche weiterhin genau das Selbige  mit uns tun, trotz aller gegenteiligen Fakten.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...