Jump to content

Meister der zweifelhaften Geschosse


Recommended Posts

  • 2 weeks later...
  • Replies 338
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Kein Problem! Loch zukitten, Vakuumpumpe ansetzen und alten Betriebszustand wieder herstellen.   GRUß

Sehen ja immer niedlich aus, die Sachen, die die so verballern. Der Sinn hat sich mir aber noch nie erschlossen. Nehmt den Lyman Sabot Slug, der aussieht wie ein Diabolo, 34 Gramm wiegt und simpel aus

@Hollowpoint Aus dem Augenwinkel habe ich anfangs gelesen The Mini Heavy Hitler:           

Posted Images

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Slug aus Sorbit:

Der Fledermaus-Sidekick erzählt aber ziemlichen Schwachfug über den Zuckeraustauschstoff!

Das Zeug ist in vielen Lebensmitteln und z.B. auch in Zahnpaste enthalten. Erst wenn man mehr als 50g reines Sorbit pro Tag mampft, kann es evtl. zu Flitzkacke kommen.

Jedenfalls ist Sorbit KEIN klassisches Abführmittel.

 

GRUß

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten, Glockologe sagte:

Ich halte es für gut möglich, daß die Rotation gar nicht im Lauf entsteht, sondern erst im Flug, durch den Luftstrom über die Plastikfinnen.

Dann wäre die Rotation ja gegenläufig. CCW im Lauf und CW außerhalb. 

Link to post
Share on other sites

Ggf. schon, da aber untermaßig, stellt sich da schon eine beginnende Rotation ein. Ein Schlugg schließt ja nicht gasdicht ab wie ein Büchsengeschoss (es annähernd tut). Das macht der Wad dahinter. Und zentriert den Schlugg auch. Also kann der ziemlich ungehindert drehen.

Edited by Jägermeister
Schlechtschreibhilfe
Link to post
Share on other sites

So, jetzt hast Du mich endgültig verwirrt.

Der Slug sitzt doch, zumindest teilweise in einem Becher. Das hieße, er schiebt die Luft vor sich her und es gibt nur minimal weiterführende Strömung bzw. eigentlich das Gegenteil, wenn Pulvergase überholen, die, womit wir bei der Ansicht von Whitestar wären, aber eine gegenläufige Rotation auslösen würden, was ich aber anzweifle, weil ich meine, daß die Reibung das unterbinden würde und außerdem der Becher die anströmbaren Flächen minimiert, ...........:banghead:

Is mir auch komplett wurscht, Die Beste Ehefrau Von Allen kocht gleich und sie kocht verdammt gut.

Mahlzeit!

Link to post
Share on other sites

Solange der Gasdruck HINTER dem Geschoß im Lauf höher ist als VOR dem Geschoß sollte es sich in die andere Richtung drehen. 

Oder sitze ich mit meinem begrenzten Abstraktionsvermögen da einem Denkfehler auf. 

Edit: Haltstop, da ist ja noch der Wad hinter dem Geschoß. dieses wird also gar nicht von hinten angeströmt. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten, Whitestar sagte:

Solange der Gasdruck HINTER dem Geschoß im Lauf höher ist als VOR dem Geschoß sollte es sich in die andere Richtung drehen. 

Oder sitze ich mit meinem begrenzten Abstraktionsvermögen da einem Denkfehler auf. 

Edit: Haltstop, da ist ja noch der Wad hinter dem Geschoß. dieses wird also gar nicht von hinten angeströmt. 

Gut, dann sind wir inzwischen am gleichen Verwirrungslevel angekommen.:soorry:

Inzwischen ist es mir wesentlich wichtiger, daß es aus der Küche gut riecht.

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...