Jump to content

2000 Polizisten sollen in Köln für Sicherheit sorgen


Recommended Posts

Was für eine Demokratie ist das geworden, wo fröhliche Feiern nur noch unter Großaufgeboten von Polizei und Sicherheitskräften durchgeführt werden können?

 

Und diese linksversiffte Presse beklatscht die Sicherheitsmaßnahmen noch - nur noch irre, dieses Land.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Da kann ich jedem die Sendung auf WDR5 empfehlen, die kurz vor 13 Uhr lief ("Tagesgespräch" ist in der Mediathek)

Da waren Anrufer dabei...meine Herrn. Und der Typ von der Polizeigewerkschaft hat erst mal klar gestellt, dass das nicht nur wegen Terrorismus ist sondern auch wegen Sylvester und so. Die Moderatorin musste erleben wie ihre Sendung abgefackelt wurde.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten, Zylinderbohrung sagte:

dass das nicht nur wegen Terrorismus ist sondern auch wegen Sylvester und so. Die Moderatorin musste erleben wie ihre Sendung abgefackelt wurde.

Grabschificki oder was meinte er? Ich kann es leider nicht anschauen, meine persönliche Assistentin sitzt quasi auf meinem Schoß

Link to post
Share on other sites

Sendungsbild

Allein während des Rosenmontagsumzugs in Köln patroullierten 1700 Polizisten. Es galt ein striktes Lkw-Verbot. "Das Sicherheitskonzept ist nach unserer jetzigen Einschätzung voll aufgegangen", sagte der Kölner Polizeipräsident. Nur ein Pferd sorgte für Unruhe. Von Gudrun Engel. [video]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Gesamten Artikel anzeigen

Link to post
Share on other sites

Ja, es ist gutgegangen.

Aber ist das das Leben in Frieden und Freiheit, wie man es sich in einer Demokratie vorstellt?

Will man tatsächlich Events nur noch um den Preis einer überbordenden Bewachung?

 

Bleibt in einem zivilisierten Land tatsächlich nur die Alternative Bewachung oder Verzicht?

 

Viele Fragen - wenig Antworten

Edited by Der Reservist
Link to post
Share on other sites
Zitat

Karneval war einmal Zeit verrückter Freiheiten - jetzt wird er bedroht und entleert

Fasching, Fasnet, Karneval: Die fünfte Jahreszeit hat viele Namen und eine Bedeutung. Sie soll das Unterste zuoberst kehren. Nicht gelten soll für eine kurze Spanne, was sonst immer gilt. Karneval ist eine verrückte Zeit, weil sie die Welt verkehrt, die Herren zu Knechten und aus den Knechten neue Herren macht, Helau, Alaaf. So war es immer, so ist es nicht mehr.

Karneval ist heute dasselbe vom Gleichen: Karneval steht unter islamistisch-terroristischer Bedrohung, und er feiert die herrschende Denkungsart. Handelt es sich um ein Intermezzo oder um einen Zivilisationsbruch? Komödie oder Tragödie?

http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-auch-wenn-karnevalisten-feiern-wir-duerfen-die-taegliche-bedrohung-nicht-vergessen_id_6701567.html?fbc=fb-shares%3FSThisFB

Link to post
Share on other sites

Im allgemeinen bin ich kein Karnevalsfan.

Aber ich habe mir schon immer die politischen Büttenreden gerne angesehen.

Die Sendungen aufgenommen und dann von einer Rede zur nächsten....

Was mir dieses Jahr aufgefallen ist, dass regierungskritische Reden weitgehend fehlten.

Ziele waren Trump und die AFD, und sonst????

Ist das jetzt ein subjektiver Eindruck von mir, oder ist Euch das auch aufgefallen?

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde, edegrei sagte:

Ist das jetzt ein subjektiver Eindruck von mir, oder ist Euch das auch aufgefallen?

Die "Narren" trauen sich nicht mehr, gibt gleich riesigen Shitstorm mit Beleidigungen bis hin zu Morddrohungen.

Grüße

Gunfire

Link to post
Share on other sites
Zitat

Was mir dieses Jahr aufgefallen ist, dass regierungskritische Reden weitgehend fehlten.

Ziele waren Trump und die AFD, und sonst????

Ist das jetzt ein subjektiver Eindruck von mir, oder ist Euch das auch aufgefallen?

-------------------------------------------------

Aber ich bitte dich, natürlich nur Trump oder AFD, alles andere sind doch "Störversuche gegen den friendlichen Aufbau der Demokratie".

Das könnte alles von Putin, Breitbart und Kim Yong Un zu   "Störungen der staatlichen Sicherheit und öffentlichen Ordnung missbraucht werden" "Dinge die sich gegen die Gesellschaftsordnung richten, sind vorbeugend abfangen"

Die Redner wissen jetzt was zugelassen ist...

Zitat

 Wer will sich schon für einen Witz, eine Zeichnung oder einen Karnevalswagen den Kopf abschneiden lassen?

Oder eingesperrt werden und seinen Job gegündigt? :P

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...