Jump to content

Es reicht - WO sonst ?


DirtyHarry
 Share

Recommended Posts

  • Replies 124
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

@ DirtyHarry

Wenn das:

Dem Abschuss von Haustieren im Wald kann ich bedenkenlos meinen Segen erteilen - die Gefahr ist hoch dass sich diese dort mit auch für den Menschen gefährlichen Krankheiten infizieren. Also Abschussgenehmigung erteilt.

Und das:

jetzt muss ich mich noch einmal einschalten. Ich lehne das sinnlose (!) Töten von Tieren grundsätzlich ab. Persönlich gehe ich sogar noch weiter, da ich selbst kein Fleisch esse. Aber wenn es sein muss, dann muss eben sein. Tollwut (als Kind bin ich mal von einem tollwütugen Fuchs angeriffen worden - das ist nicht lustig) und Fuchsbandwurm sind zwei äußerst schlimme Erkrankungen die ausgerottet werden müssen. Deshalb haben Jäger meine volle Unterstützung wenn sie Füchse und potentielle Überträger wie Haustiere im Wald erledigen. Ich kenne viele Jäger die im Wald gnadenlos jedes Haustier umlegen (aus den genannten Gründen) und selbst daheim ein Katze haben. In diesem Fall geht es nicht um die Lust am Töten sondern um das Verhindern gefährlicher Krankheiten.

...Deine Meinung ist, dann befürworte ich ab sofort das präventive bejagen und töten von Personen wie Spaziergänger, Wanderer, Pilzesammler und sonstigen Personen die sich im Wald aufhalten, inclusive Jäger. :twisted::twisted::twisted:

Schonmal was von Impfung gehört???

Link to comment
Share on other sites

Hey Beretta,

ganz cool bleiben ... Wir sind hier nicht bei WO ... 8) Gibt es eine vorsorgliche Impfung für Tollwut und Fuchsbandwurm für Haustiere ? Ich bezweifle das. Und wenn es sie gäbe, wieviel Leute würden ihre Viecher impfen lassen ? Nein, das ist nicht praktikabel. Also Feuer frei (im Wald).

...Deine Meinung ist, dann befürworte ich ab sofort das präventive bejagen und töten von Personen wie Spaziergänger, Wanderer, Pilzesammler und sonstigen Personen die sich im Wald aufhalten, inclusive Jäger. :twisted::twisted::twisted:

Schonmal was von Impfung gehört???

Link to comment
Share on other sites

@ DirtyHarry

In den seltensten Fällen werden Menschen über ihr Haustier vom Fuchsbandwurm befallen.

Um sich zu infizieren müssen dazu nämlich die Eier des Fuchsbandwurms über den Mund aufgenommen werden. Und diese befinden sich bei einem infizierten Haustier ausschliesslich im Kot. Guten Appetit! :lol:

Viel wahrscheinlicher ist eine Infektion durch im Wald gesammelte Pilze und Beeren!

Und ja, es gibt eine vorsorgliche Impfung gegen Tollwut bei Haustieren. Diese wird bei freilaufenden Katzen normalerweise in der 16. Lebenswoche durchgeführt.

Link to comment
Share on other sites

Hi

ich denke mal das der Threat u.a geschlossen wurde weil es langsam arg persönlich wurde.

Einige Schreiber bei WO müssen sich aber auch so blöd darstellen und auch noch Tipps geben wie man sich am besten aus der Affäre zieht wenn man Katzen abschießt...siehe Autoverkehr als Alibi oder einige Tiere im Tierheim abgeben damit man gut im Rampenlicht steht.

So kann man die Abneigung gegen die Jagd und Jäger weiter schüren!!

Nur hier gräbt sich die Jägerschaft selbst ein Grube wie man an den heftigen Reaktionen sieht.

Solche Pseudo Jäger gehören ausgeschlossen aus dem DJV!

Glock

Link to comment
Share on other sites

:puke: :puke: :puke: :puke:

(ohne Worte)

Zitat, .. das widerspricht jeder Ethik.. Eine Sperre dieser User (Frogger und Le sappeur) wäre wirklich angebracht.

Tja, da gibt es verschiedene Rezepte, um sie auffällig/unauffällig verschwinden zu lassen.

Ein Bekannter steckt die mit .22Magnum erlegten Objekte in Plastiksäcke, gräbt den zugebundenen Sack einige Tage in einen Misthaufen ein. Inzwischen verarbeitet sich der Sackinhalt in Duftmoleküle. Diese anrüchigen Objekte werden vom ihm in der Nacht auf gut befahrenen Hauptverkehrsstrassen plaziert.

1-2 x mit einem Mercedes drüber und das halbverluderte "Verkehrsopfer" kann am nächsten Morgen der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Warum in den Misthaufen eingraben? Weil sie nach 2-3 Tagen bestalisch stinken, daß kein Mensch auf die Idee kommt, am Kadaver nach einen Einschussloch zu suchen. Bestens geeignet dafür .22Magnum, die neue .17er oder .22Hornet, .222Remington mit Hornady-V-Max-Geschoss=Totalzerlegung unter dem Balg ohne Ausschuß.

Selbstverständlich eignet sich diese Methode auch vorzüglich zur Fuchs-Luderjagd.

Kleine Infos noch für Nicht-Naturkundige: ordinäre Hauskatze = keine zahme Wildkatze, sondern ganz gefährlicher Faunenverfälscher, da von der ägyptischen Falbkatze abstammend.

Durch menschlichen Schutz millionenfach vermehrt, während in deutschen Gärten der tägliche Massenmord an Singvögeln erfolgt.

@DH

und ob du Vegetarier bist, hat genausoviel mit Ethik zu tun, wie das Vermehrungsritual von Maikäfern mit Marmelade.

Link to comment
Share on other sites

..und der Grund warum Rassekatzen selten Opfer sind, ist einfach, daß der Jäger hier das Teuro 1 x 1 durchrechnet.

Der Abschuss könnte ihn einiges kosten... und kein anderer Grund!!!!!!!!!!

Vor allem wenn er befürchten muss, eine Zuchtkatze zu erwischen.

Noch nie habe ich derartig widerwärtige Postings in einem Gunforum gelesen. Das sind ja ein Outings der Sonderklasse.

Link to comment
Share on other sites

Beim besten Willen kann ich nicht einen vernünftigen Grund erkennen, der das präventive bejagen von Haustieren im Wald rechtfertigt.

Ich auch nicht. Habe schon etliches mitgemacht, aber obige Zitate sind das Bodenloseste.

Dieses Spätfrühjahr, hat ein Jäger einen meiner Feldhasen erschossen. Präventiv natürlich!.. Wäre ich da gewesen hätte der seine WBK abgegeben! Aber so hat man mich auf Knien angefleht keine Anzeige zu erstatten. Im Ernst!

Hintergrund: Mir werden von Bauern immer wieder Feldhasenbabys gebracht. Wenn sie die Felder bearbeiten, ducken sich die Tiere und werden von den Maschinen überrollt. Die ziehe ich mit Milch auf und entlasse Sie dann wieder ins freie Feld. So putzig die Kerlchen sind, sie werden wild und reagieren extrem auf Fremde. Ihre Sicherheit nehmen sie aus der Geschwindigkeit mit der sie flüchten können. Und so knallen sie leicht an die Wand und brechen sich das Genick.

Wie auch immer.. ein zahmer Feldhase im Ortsgebiet muss ja Tollwut haben. In Wahrheit war er aus dem Gehege entschlüft und die Wiese entlang gehüpft. Mich würgt es noch immer, wenn ich an dieses ****** denke.

Link to comment
Share on other sites

..und solange Jäger derartige Leute in ihren Reihen dulden.. beide Augen zumachen... genausolange werden sie nicht respektiert. Und die Beschimpfungen, die es immer wieder gibt, tönen aus so vielen Ecken, in so vielen unterschiedlichen Arten, daß es wohl auch Wahrheit enthalten muss.

Aber sie ignorieren es. Im Wald ist jeder allein. Und was Anrainer sagen, sind Hirngespinste.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann durchaus nachvollziehen, daß eine Pirsch ein Erlebnis ist. Und der Abschuss die Krönung.

Aber das was hier gezeigt wird, ist weder das eine, noch das andere. Auch auf Treibjagden geht es bunt zu. Wenn zuwenig Niederwild da ist, dann wird auf Tauben und Eichhörnchen gezielt. Zum Gaudium der Jagdkollegen.. und ein paar Sticheleien gibt auch dafür. Aber das wars auch schon.

Woher ich das weiss? War bei vielen dabei. Hatte unsere Hunde (3 Stück Deutsche Kurzhaar) an der Leine.

Link to comment
Share on other sites

Dieses Spätfrühjahr, hat ein Jäger einen meiner Feldhasen erschossen. Präventiv natürlich!.. Wäre ich da gewesen hätte der seine WBK abgegeben! Aber so hat man mich auf Knien angefleht keine Anzeige zu erstatten. Im Ernst!

Wieso hast du nicht knallhart Anzeige erstattet und mal ein Exempel statuirt (oder wie man das schreibt 8) ) Und außerdem war der Hase doch im Ortsgebiet, was hat der da rumzuballern, er hätte ja auch ein Kind auf der Wiese hätte sitzen können treffen können.

Link to comment
Share on other sites

Wieso hast du nicht knallhart Anzeige erstattet und mal ein Exempel statuirt (oder wie man das schreibt 8) ) Und außerdem war der Hase doch im Ortsgebiet, was hat der da rumzuballern, er hätte ja auch ein Kind auf der Wiese hätte sitzen können treffen können.

Warum? Weil ich nicht Augenzeuge war. Und der Augenzeuge nicht mitgehen wollte.. Leider :( .. befürchtete, daß ihm Fensterscheiben eingeworfen werden.. *seufz* ... habe nur zähneknirschend nachgegeben. Wir hatten schon einen heftigen Wortwechsel zur Sache.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute!

Was den Thread in WO betrifft geb ich euch ja recht. Das war zum Teil schon unter aller Würde was ich da gelesen habe.

Ihr kennt auch meine Auffassung zum Thema Jagd, da ich selbst damit vorbelastet bin.

Andererseits sollte man aber auch die Kirche im Dorf lassen.Zur Jagd allgemein wird es immer gegensätzliche Meinungen und Ansichten geben.

Um die Sache auf den Punkt zu bringen: Ich bin kein Freund von "sinnloser Abknallerei" - aber hin und wieder müssen im Wald nun mal Tiere geschossen werden. Dafür gibt es Abschußpläne.Und das hat seine Gründe, die hier im einzelnen zu erläutern den Rahmen sprengen würden.

Was wildernde Katzen betrifft werden bei uns im Revier - wenn überhaupt - nur "wirklich erkennbar" wildernde verwahrloste Katzen geschossen. Das ist meines Wissens im letzten Jahr "einmal" vorgekommen.

Link to comment
Share on other sites

gemeint ist wohl ein Wortspiel...

Es reicht, WO , wo sonst?

nur hat man WO im doppelsinn als Ort und Ort gesetzt.

Würg und kotz.. und ernsthaft, da wäre eine Sperre angebracht gewesen.

---> ;)

Das ich den Titel dieses Threads aus dem Blickwinkel der Gruppe "WO sonst" sehe, dürfte auch bekannt sein. :roll:

Also bis später

Sven

P.S. Ein User wurde auch gesperrt :mrgreen:

Link to comment
Share on other sites

JA TOLL!!!

Ein User (Dirk Beckers) wurde von nicht mehr ganz jungen Jungjäger Brauer gesperrt, weil er sich über die unsäglichen Postings von "Frogger" und "le Sappeur" erregt hat!!!

Wieder mal voll den Falschen getroffen!!!!!!! :gaga: :puke:

MANN WAS BIN ICH FROH, DASS ES GUN-BOARD GIBT!!! :bbb:

Ich habe den gesperrten Dirk Beckers übrigens hier bei uns per e-mail eine neue Heimat angeboten.

GRUß

Link to comment
Share on other sites

NEIN!

Das gibts doch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Da werden die Postings von Usern gelöscht... ohne, daß es wirklich einen vernünftigen Grund gibt... und solche Anleitungen und Verhöhnungen werden geduldet...

Das ist die absolute Vernaderung aller Gesetze, der Jägerschaft sowieso, aber noch viel schlimmer ist, daß hier öffentlich Tierbesitzer an einem Nasenring vorgeführt und verhöhnt werden.

Tom Marzi kriegt dazu noch ne mail von mir. Wenn ich mich nicht überhaupt als User ausklinke.

Link to comment
Share on other sites

Mike Brauer ist eben ein ECHTER "Jäger" von alten Schrot und Korn!!!

Der wird doch seinen virtuellen Jägerkumpel "Frogger" nicht abschießen!!!

WO kommen wir denn da hin................

Obwohl ich ein Todfeind jeglicher Zensur und User-Sperrung bin, bei Beiträgen wie denen von "Frogger" würde ich schwer in Versuchung geraten, ein paar meiner eisernen Prinzipien über Bord zu werfen! :evil:

Wenn's mich denn packt, dann desintegriere ich mit meiner 2-SternX65 S - Mod-Kanone den Frogger-O-Maten!!! :twisted:

GRUß

GRUß

Link to comment
Share on other sites

Habe an Tom Marzi email gesendet.

Hier der Inhalt:

Sehr geehrter Herr Marzi!

Mit einigem Erstaunen habe ich in Ihrem Forum Anleitungen gelesen, die - nicht nur wider des Gesetzes sind, sondern auch jeden Schützen zur Verhöhnung gereichen.

Es ist so widerwärtig, daß ich wohl für absehbare Zeit Ihrem Forum keine Besuche mehr abstatten werde und ersuche Sie mich von der Userliste zu entfernen.

Schade! Aber mit solchen Leuten möchte ich nicht mehr auf einer gemeinsamen Liste stehen.

Dispute wird es immer geben. Über diese Anleitungsinhalte kann man aber keinen Disput führen. Es ist widerwärtig und gesetzeswidrig.

Carmen Schranz

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)