Jump to content

Endlich wirkungsvolle SV


driver66
 Share

Recommended Posts

vor 12 Stunden, Cobr4 sagte:
Das wird einem ja verboten. Wäre zwar ein wenig viel Zeug für eine Nacht campen, aber nunja, mittlerweile wohl angebracht.

Die Führen des große Messers war dem Täter übrigends auch verboten. Ergo: Wenn alles verboten ist, kann auch gleich was Größeres nehmen.

Link to comment
Share on other sites

was die meisten vergessen, ist, daß der Typ mit einem Schisser-Mindset keine Chance gegen einen bewaffneten Angreifer mit einem Räuber/Vergewaltiger/Mörder-Mindset hat.

Da ist es völlig wurscht, wie er bewaffnet ist, wenn er sich in sein Zelt zurückzieht und mit der Alarmierung wartet, bis alles vorbei und der Täter weg ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden, DirtyHarriett sagte:

Da ist es völlig wurscht, wie er bewaffnet ist, wenn er sich in sein Zelt zurückzieht und mit der Alarmierung wartet, bis alles vorbei und der Täter weg ist.

Es ist ja schon ein Unterschied ob ich irgendwie mich aus dem Zelt raus wurschteln muss während da einer auf der Frau sitzt und ihr ein Messer an die Kehle hält oder ob ich nur unter die Luftmatzatze greifen muß um die KW einsetzen zu können. Das geht auch locker aus dem Zelt heraus.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten, Cobr4 sagte:

Es ist ja schon ein Unterschied ob ich irgendwie mich aus dem Zelt raus wurschteln muss während da einer auf der Frau sitzt und ihr ein Messer an die Kehle hält oder ob ich nur unter die Luftmatzatze greifen muß um die KW einsetzen zu können. Das geht auch locker aus dem Zelt heraus.

Ich sehe es eher so, wenn die wüssten, es würde weh tun sich an fremden Damen zu vergreifen und mit dem eigenen Ableben muss jederzeit gerechnet werden, würde vieles erst gar nicht passieren.
Gut, bis die zu der Erkenntnis kommen würde es einige weniger geben, aber selbst bei denen setzt irgendwann der Lernprozess ein, nicht bei allen, aber wohl doch bei vielen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Nun - für die Frau wird es immer ein Trauma geben - und in diesem Fall sogar doppelt.

Macht sich nicht gut, wenn während der Vergewaltigung der Vergewaltiger plötzlich nach krawumm tot auf dich rauffällt; möglichst noch mit Blutschwall.

vor einer Stunde, Cobr4 sagte:

Es ist ja schon ein Unterschied ob ich irgendwie mich aus dem Zelt raus wurschteln muss während da einer auf der Frau sitzt und ihr ein Messer an die Kehle hält oder ob ich nur unter die Luftmatzatze greifen muß um die KW einsetzen zu können. Das geht auch locker aus dem Zelt heraus.

Mit KW würde er gar nicht erst zum Sitzen kommen. Wenn da einer auf mein Zelt klopft, wäre der erste Griff zur KW,  dann Blick aus dem Zelt - beim Anblick des Messers und der Aufforderung, die Wertsachen abzugeben und die Frau nach draußen zu schicken hätte er "seinen letzten Kötel geschissen".

Aber da der Deutsche per se mit KW immer gleich Amok läuft und Mordgedanken hegt, darf man ihm ein solch gefährliches Instrument ja nu mal ga nich und nie nich anvertrauen.

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten, Der Reservist sagte:

Aber da der Deutsche per se mit KW immer gleich Amok läuft und Mordgedanken hegt, darf man ihm ein solch gefährliches Instrument ja nu mal ga nich und nie nich anvertrauen.

Hauptsache, der Angreifer ist nach PC bewaffnet.:dr:

Grüße

Gunfire

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden, Glockologe sagte:

Bäääh, ich hab nur den kurzen.......

Habe einen Knöchellangen, ist von IKEA und aus Frottee, hihi!

:job1:

 

Artikel von heute: Der Schmierfink hat tatsächlich die Nerven die "Wehrlosigkeit" der Opfer herauszuheben (nehme an lobend, nachdem sogar der Polizeisprecher meinte, sie hätten "alles richtig" gemacht!). 

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/23-Jaehrige-in-Bonn-vergewaltigt-Polizei-fahndet-mit-Hubschrauber-id41099686.html

Zitat

... Die beiden wehrlosen Camper mussten zunächst ihre Wertgegenstände herausgeben. Dann zwang der bewaffnete Mann die Frau dazu, aus dem Zelt zu kommen ...

 

Link to comment
Share on other sites

Dachlatten.jpg.7e36aeb4dedf00bc876afbae0e888a26.jpg

Dachlatte! Absolut unverfänglich im Kofferraum und Haushalt. Preiswert, frei ohne Altersbegrenzung zu erwerben (noch), große Reichweite, durchschlagendes Argument! Für zivilisierte Zeitgenossen die gehobelte Ausführung, für eher Unzivilisierte die ungebohelte Version. Damit´s richtig Spreusel zieht.:e106:

Die Vorzüge dieses Instruments wußte schon der ehemalige hessische Ministerpräsident Holger Börner auf Grund seiner beruflichen Vita und anhand einiger historischer Zitate von ihm zu schätzen.:a115:

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten, Copperhead sagte:

Diese parasitäre Lebensweise jener, die das Andenken derer die dafür gekämpft haben nicht respektieren und sich selber verraten, kann man kaum in Worte fassen wenn man nicht in 'Gossensprache' abdriften will.    

Das kannst Du nur sagen, weil Ihr einen Tell und einen Winkelried hattet. Wir hatten Marshal und de Gaule die uns erlaubt haben eine Demokratie zu bilden. Es gibt keine Altvorderen, die für uns die Unabhängigkeit oder Demokratie erkämpft hätten. Deutschland hat beides geschenkt bekommen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden, Copperhead sagte:

Die Zeichen der totalen Kapitulation; da kann man angeblich alles richtig machen und dann muss man sowas über sich ergehen lassen und es auch noch akzeptieren - das ist für ein Volk keine nachhaltige Überlebensstrategie. Diese monumentale Dummheit wird nur ein Ende haben, die Zerstörung der eigenen Werte weil man nicht dafür kämpfen will.

Was ich schon immer sage. Bei gewissen Figuren und deren Meinung, brauchen wir wieder Mut zur Intoleranz.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Zitat

Die Zeichen der totalen Kapitulation; da kann man angeblich alles richtig machen und dann muss man sowas über sich ergehen lassen und es auch noch akzeptieren

Genau darum gehts ja. Die Akzeptanz dafür zu schaffen, erst tolerierst dies, dann tolerierste das... und am Ende schauste dabei zu wie Fakten geschaffen werden.

Es ist halt soviel "vernünftiger" denn wir lernen ja "der Schwächere" gibt nach.

Dadurch schmeißt man halt jegliche Prinzipien über Bord - die überhaupt die Grundlage für eine Gesellschaft sind, und wenn diese damit erschüttert und aufgegeben werden, und es ist eben "nicht richtig" sondern  Grundfalsch,

Wenn Polizei, Justiz, und Politik sowieso das anders sehen, ist das deren Problem, und sind damit nicht weiter als ein Teil des Problems, und nicht der Lösung die sie nicht haben.

Also was machen se? Gar nichts, außer das sie die Leute die nicht akzeptieren wollen ihrerseits mit Terror und Gewalt bedrohen. Womit ist auch klar auf welcher Seite sie stehen und welche Legitimation sie haben.

Deswegen nehmen ihre Goldstücke sie auch nicht ernst, und sie werden selbst von denen gemessert und verprügelt.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, Zylinderbohrung sagte:

. Es gibt keine Altvorderen, die für uns die Unabhängigkeit oder Demokratie erkämpft hätten. Deutschland hat beides geschenkt bekommen.

Ds würde ich so nicht sagen wollen

http://www.demokratiegeschichte.eu/index.php?id=9

http://www.geschichte-abitur.de/lexikon/uebersicht-restauration-vormaerz/hambacher-fest

http://www.bauernkriege.de/EuropaMITTELALTER.html

http://www.dgf-magazin.de/index.php/magazin/infothek/geschichte/6690-der-deutsche-bauernkrieg-i-2-der-erste-bundschuh

http://www.bauernkriege.de/bauernrepublik.html

usw.. Die Geschichte meines Landes ist geprägt vom Jahre 1500, als wir den Dänenkönig und die Schwarze Garde vermöbelt haben.

Wir haben nur nichts dauerhaftes daraus machen können, sondern sind immer wieder von vorn angefangen - wir haben quasi das Rad immer wieder neu erfunden und mußten es uns irgendwann dann dennoch "schenken" lassen.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden, Der Reservist sagte:

Wir haben nur nichts dauerhaftes daraus machen können, sondern sind immer wieder von vorn angefangen - wir haben quasi das Rad immer wieder neu erfunden und mußten es uns irgendwann dann dennoch "schenken" lassen.

Meine ich doch. Wir haben als Volk nie den Arsch hochgekriegt. Wir waren schon immer das Volk der Vernunft und des gesunden Menschenverstandes. Die Amis haben Tatsachen geschaffen. Die Franzosen noch viel mehr. Die Bauern haben ein bisschen rumgekriegt und ein bisschen was verbrannt. Aber natürlich nie gegen den Kaiser oder Gott. Immer mit total vernünftigen Forderungen wie in Memmingen. Und immer voll Anständig wie Jäckle Rohrbach, der adelige Frauen und Kinder verschont hat. Zum Dank dafür hat ihn der Bauernjörg (der Truchsess von Waldburg) dann lebendig braten lassen.

Geblieben ist nichts davon.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten, Quarktasche sagte:

Die Machete war wohl eine Laubsäge.

Laut Nachrichten.

Du meinst wohl Astsäge. Laubsägen sind eher für Modellbau geeignet mit ihren 12 cm langen 0,5x1,5mm Sägeblättern. Davon hab ich 3 Stück mit unterschiedlicher Zahnung und damit kannste nicht mal ne Fliege erschrecken.

Grüße

Gunfire

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...