Jump to content

Fall um ein Fallmesser


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

Das Beste:

Zitat

Auf die Frage von Richterin Dotzauer, warum er das Messer überhaupt gekauft habe, berief sich der 33-Jährige auf die „gestiegene Kriminalität“. Er wolle sich im Notfall verteidigen können, sagte er. 

Daraufhin legte ihm die Vorsitzende des Gerichts nahe, von dieser „Wild-West-Manier“ abzulassen und das Messer der LKA-Sammlung zu übergeben. Trotz einem Freispruch legte der Angeklagte jedoch Wert auf sein Eigentum. Deshalb darf er das Messer demnächst in einem verschließbaren Behälter im Polizeirevier Fellbach abholen und nach Hause fahren. Mehr nicht, denn sonst macht er sich tatsächlich strafbar.

Sehr gut!

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten, Glockologe sagte:

Nö. War ja in Wirklichkeit kein Fallmesser (wozu es einen Sachverständigen brauchte), sondern ein Einhandmesser, also nur Führverbot.

Führverbot, o.k. aber es wurde in seinem Auto im Handschuhfach gefunden. Wieso dann so was?

Was hab ich übersehen?

Link to comment
Share on other sites

Der Richter wird den ansonsten von der Jurisprudenz sonst so vernachlässigten Begriff der Lebenswirklichkeit hervorkramen und den Glockbesitzer verknacken.

Wäre doch zu schön: Die Beste Ehefrau Von Allen legt sich in ihrer Eigenschaft als Tochter Dianas eine 14" AR15 zu und ich fange an BetaMags zu sammeln.

I don't think so, Beavis.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Dieses ganze Thema ist von allen jenes, welches mich am wütensten macht...Balisong, Springmesser, Nunchaku und allen voran das Kinderspielzeug Shuriken...habe wir als Kinder in Bäume geschmissen, und allen Anwesenden war klar, dass das auf einen der Kollegen geworfen höchstens ne Macke in die Jeansjacke haut...das ist so lächerlich, dass, wenn ich darüber nachdenke, ich den Leuten jedes mal erklären muss, warum ich aussehe wie der Joker!:angry:

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich erinnere mich...hab in den 80ern mit 10 beim Katernberger Zweig der Familie im Nebenzimmer vor der VHS-Wiedergabe der indizierten Ninja-Filme gesessen, während der Rest der Familie ausgiebig nebenan bei kalten Hähnchenschenkeln und Gürkskes Geburtstag gefeiert hat...hinterher gab es für mein durchhalten vonne Tante heimlich nen Heiermann mit den Worten:"Aber sachet nich die Omma!". Und was hat diese Schau von Gewalt, Mord und Totschlag aus mit gemacht? Nen verabschäungswürdigen Vegetarier und Pazifisten, der irgendwie trotzdem Spaß an überschallschnellen Sportgeräten hat...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am ‎20‎.‎04‎.‎2017 at 09:43 , Glockologe sagte:

Der Richter wird den ansonsten von der Jurisprudenz sonst so vernachlässigten Begriff der Lebenswirklichkeit hervorkramen und den Glockbesitzer verknacken.

Wäre doch zu schön: Die Beste Ehefrau Von Allen legt sich in ihrer Eigenschaft als Tochter Dianas eine 14" AR15 zu und ich fange an BetaMags zu sammeln.

I don't think so, Beavis.

Ich bin sehr gespannt. Ich glaube nämlich wirklich nicht, dass das möglich ist, weil schon alleine die Kette: besitze A +B dann wird es strafbar. Jeder andere kann B aber besitzen, ohne weitere Vorraussetzung oder Einschränkung. Man wird in D eher dazu übergehen, Magazine nur noch auf WBK zu bekommen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...